» »

Schmerzen - Wechseljahre?

e+mmRa2412 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin fast 47 und habe Schmerzen im Unterleib, sobald ich mich hinlege. x-Mal stehe ich in der Nacht auf, gehe herum oder arbeite am PC, damit es zum Aushalten ist.

Während meiner Tage habe ich diese Schmerzen nicht. Die letzte Periode endete vor 2 Tage. Sie kommt in den letzten Monaten unregelmäßig (zwischen 3-5 Wochen) und dazwischen habe ich oft kurz (max. 1 Tag) solche Schmierblutungen. Irgendwie is das GEfühl da, "du musst aufs Klo", aber da kommt halt nichts, alles normal diesbezüglich. Die Scheide ist sehr trocken geworden. Sonst habe ich keine Anzeichen, von welchem man liest. Meine Annahme daher, dass das die Wechseljahre sind.

Alle paar Tage nehme ich eine Schmerztablette (Iromin, sonst nahm ich die nur bei Kopfschmerzen, selten). Die hilft dann für ein paar Stunden durchgehenden Schlaf. Am lieben würde ich ja täglich eine nehmen, denke aber, dass ist nicht so richtig gesund und die Wirkung nimmt vielleicht ab.

Bitte keine Rat, dass ich zum Arzt gehen soll. Nach einer Vergewaltigung (länger zurück) bin ich ziemlich **** was Männer betrifft und hier gibt es weit um breit in meiner Krankenkasse nur Männer, die nächste Frau wäre 50 km entfernt (für mich nicht machbar). Und mein Hausarzt, dem ich einigermassen vertraue, wird mir eher nicht weiterhelfen können, zumal ich auch da nicht sehr gerne hingehe.

Jeder Hilfe ist mir sehr willkommen, danke im Voraus!

Hat hier jemand einen TIpp, welche Heilmittel ich nehmen könnte?

Antworten
s6ilbexrbraut


Hallo emma

Bitte keine Rat, dass ich zum Arzt gehen soll.

Das ist aber der einzige, sinnvolle Rat. Das hier ist ein Laienforum. Hier ist niemand Hellseher, um Dir sagen zu können, welche Ursache Deine Beschwerden haben. Es gibt da schon einige Möglichkeiten. Aber ohne eine vernünftige Befundung nützt Dir die treffenste Vermutung nichts, ganz abgesehen davon, dass Dir u.U. das Heilmittel nur durch einen Arzt zugänglich sein könnte.

Ghajokxo66


Jo, da wirst Du wohl nicht drumrumkommen zum Arzt zu gehen, denn das hört sich nicht nach normal und Wechseljahre an.

Es könnte ein Tumor oder so sein und das sollte abgeklärt werden......

Ein männlicher Frauenarzt (habe ich übrigends auch) hat IMMER eine weibliche Hilfe dabei im Zimmer.

Und 50 km sollte Dir Deine Gesundheit wert sein, wenn Du nicht zu einem Mann gehen kannst......

s?ilbeqrbrauxt


Ein männlicher Frauenarzt (habe ich übrigends auch) hat IMMER eine weibliche Hilfe dabei im Zimmer.

Äh, nein, hat er nicht unbedingt. Ich bin mit meinem FA immer allein im Sprechzimmer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH