» »

Auf gehts in die Wechseljahre, geht jemand mit?

M*anon/43


Wie die Mutter so die Tochter...... Oder auch nicht!

Bei mir und meiner Schwester stimmt das Ganze überhaupt nicht.

Unsere Mutter war mit 55 von jetzt auf gleich raus aus der Nummer, keine Beschwerden, Wallungen, starke Blutungen , nix.....

Wir sind (leider) anders.

Sehr starke Blutungen, Wallungen in erträglichem Maße, bissle Bauchspeck ....

Bis auf die Blutungsgeschichte alles im Rahmen.

Trotzdem bin ich zufrieden über den Wechsel, gutes Gefühl bald alles los zu sein!

F,ix *und @Foxie


Bei mir haut das auch nicht hin, wie die Mutter so die Tochter. Meine Mutter hatte lt. ihren Aussagen zumindest, keinerlei Beschwerden in den WJ. Alle haben geschwitzt u. sie hat gefroren. Gut, sie war schon immer eine Frostmotte. Aber so 'n Rumgekleckere wie ich hatte sie wohl auch. Aber ansonsten keinerlei Beschwerden, auch keine Gewichtszunahme, was bei mir ja auch nicht hinhaut. %-|

M2e_ssagxgio


Bei mir und meiner Schwester stimmt das Ganze überhaupt nicht.

Nun, da wird die Statistik meines Gyn ziemlich durcheinander gewirbelt.

Wir zwei Schwestern passten in seinen Wissensstand und darüber bin ich froh! :)^

Mrirosanxmir


Ich habe mir heute einen Gutelaunetag bereitet, zur Feier der 5 kg Abnahme (und damit in etwa Halbzeit) bin ich in die Stadt und wollte mir ein schönes Sommerkleid kaufen. Das habe ich dann spät am Abend auch noch gefunden, aber vor allem eine Hose, ein Shirt, eine Jacke, ein Buch... ich habe jede Menge Geld ausgegeben |-o

Und dann habe ich beide Söhne getroffen, wir gingen Eis essen (jawohl! Ich und mein Bauch können sich das leisten jetzt!) und Sohn Nummer eins war hin und weg weil er eine Arbeit mit 100 % geschrieben hatte und Sohn Nummer 2 hat von Sport und Gruppen und Betreuern erzählt und war wie ausgewechselt. Ein erstes Ergebnis scheint zu sein, dass eine Art Autismus vorliegt, aber genau weiß er es noch nicht, er hat den Autismus Test wiederholen müssen. Er war richtiggehend erleichtert, dass das Kind wohl doch demnächst einen Namen bekommt und er nicht ein Faulenzer auf Kosten des Staates ist, dem eigentlich gar nichts fehlt.

Also ein rundum gelungener Tag und ich nehme ihn einfach so und freue mich darüber :-)

Ich hoffe, bei euch läuft auch alles gut?

Über den Wechsel meiner Mutter kann ich nichts sagen, sie hatte kurz nach meiner Geburt eine Totalop. Sie hätte auch nie mit mir darüber geredet.

Mlano]n43


Das klingt ja toll, Mirsanmir..... Vor allem dass Du einen entspannten Tag hattest und an Dich gedacht hast!!!!

Freu mich für Dich!

Ich bin gerade auch sehr zufrieden und kann mich über meine Söhne freuen.

Der Große hat sich sehr angestrengt und sieht endlich Früchte für seine Bemühungen. Das schulische fällt ihm in der Ausbildung einfach nicht ganz leicht. Aber er schlägt sich tapfer :)=

Ich genieße meine letzten Urlaubstage, bin manchmal einfach nur faul ;-D

Schönen Tag an alle 8-)

F-ix 3und vFoxxie


Das freut mich sehr für dich, liebe Mirsanmir. Alles in allem ein sehr schöner u. gelungener Tag! :)^

Ich hatte auch mal hier im Netz so einen Test auf Asberger Autismus gemacht, da ich auch so einen Verdacht hatte. Der fiel bei mir auch positiv aus. Allerdings bezweifle ich, dass solche Tests im Netz so zuverlässig sind. Aber einiges wäre da schon erklärbar u. würde passen. Wollte eigentlich auch mal meine Thera ansprechen, aber kam mir dann doch blöd vor u. habe mich nicht getraut. Nun ist die Therapie eh beendet u. ich habe das auch nicht weiterverfolgt. Vllt. bin ich einfach nur sehr schüchtern, ängstlich und zurückhaltend. Soll es ja auch geben. ;-) Freut mich aber sehr für deinen Sohn, dass da nun vllt. doch Licht ins Dunkel kommt! :)^

So gut läuft es bei mir leider nicht. Wieder mal mit meiner Mutter Zoff gehabt gestern, sodass ich schlagartig das Feld verlassen habe. Versuche da ja schon viel, an meinem Verhalten zu ändern. Aber man kann aus seiner Haut nicht raus u. da ich eigentlich ein harmoniebedürftiger/-süchtiger Mensch bin, ist das nicht so einfach, anders zu handeln u. es fällt mir immer noch sehr schwer u. geht mir auch nicht immer gut damit. Andererseits kann ich mir aber auch nicht - wie früher - alles gefallen lassen, denn damit geht es mir erst recht nicht gut. :|N Aber es geht sicher auch wieder bergauf, bisher bin ich immer noch aufgestanden. :)z

Meine Brüste sind gerade wieder am explodieren. :-X Also, wird die rote Minna sich garantiert früher blicken lassen. Wird wirklich Zeit, dass ich da zumindest schon mal was pflanzliches probiere. Vllt. werde ich damit auch gelassener. Manon hat mir ja schon einen guten Tipp gegeben. :)^

Auf meine Tochter bin ich aber auch stolz. Sie geht ihren Weg u. ich denke, ich habe da nicht viel falsch gemacht. (was mit meiner Angsterkrankung sicher nicht immer einfach war, denn als es richtig schlimm bei mir war, war sie gerade mal knapp 11 Jahre alt) Und ein super Verhältnis zueinander haben wir auch! :)^ x:)

MBaqnon4x3


Wie alt ist Deine Tochter, Fix und Foxie?

Ich hätte auch so gerne eine Tochter gehabt.

Jungs sind mir oft im Wesen so fremd ":/

Man sagt ja "Hauptsache gesund"...... Hab ich auch nicht hinbekommen. :°(

Aber zu meinem großen Sohn habe ich ein super Verhältnis, er ist aber auch sehr sensibel und einfühlsam. Ein klasse kerl x:)

Die rote Minna ;-D lässt mich in Ruhe, so alle halbe Jahre komme ich aus mit ihr. Aber nicht monatlich!!!! ]:D

Mit pflanzlicher Unterstützung habe ich auch keine Ballonmöpse mehr... Agnus castus machst möglich. Haben die mir früher weh getan!!!!!

Seid alle lieb gegrüßt, wechselnde Weibers! @:) @:) @:)

hiummnel65


liebe grüße auch von mir in die runde *:)

bei der hitze walle ich auch noch wie blöd ... *grrrr

mcichaU1301


Hallo Liebe Wechseljahr betroffenen!

Ich brauche nochmals eure Hilfe. Wie schon geschrieben,leide ich an einer chronischen Blasenentzündung, die mit Uropol alle vier Wochen behandelt wird.

Zu allem Überfluss kommt jetzt noch eine chronische atrophische Vulvovaginitis dazu.

Das äußert sich durch brennen,jucken und tierische Schmerzen in der Scheide und Bauch, außerdem habe ich dann auch Schmerzen in der Harnröhre und Harndrang ohne bakteriellen Befund..

Meine Urologin hat das festgestellt und hat mich zum Gynäkologen überwiesen, da ich ja auch schon seit ca. 4 Jahren meine Periode nicht mehr bekommen und in den Wechseljahren bin. Ich habe keine Hitzewallungen und dergleichen. Meine Schwachstelle ist wirklich nur die Blase und Unterleib.

Bin dann letzt Woche zu meinem Gyn und der hat sich die Scheide mal angeschaut. War feuerrot und geschwollen. Hat einen Abstrich gemacht und unter das Mikroskop gehalten. Konnte aber nichts feststellen. Alles sauber. Hat auch eine Kultur angelegt,die auch O.K war. Hat mir Östrogen Zäpfen verschrieben, die ich aber schon lange nehme. Hat mir meine Urologin verorten. Leider vertrage ich die jetzt nicht mehr. Ich führe jeden zweiten Tag am Abend vor dem zubett gehen ein Zäpfen in die Scheide ein. Nachdem das Zäpfen sich aufgelöst hat,brennt die Scheide noch mehr und die Schmerzen werden noch schlimmer, so das ich Schmerzmittel nehmen muss. Mein Gyn kann mir nicht weiter helfen und meint das die Zäpfen nkeinerlei Nebenwirkungen haben,obwohl es im Beipackzettel steht. Er hat mir geraten zu Prof. Dr.med. Werner Mendling ins Uniklinikum Wuppertal zu fahren. Er behandelt nur privat, also man muss jede Stunde bezahlen. Kostenpunkt 180,- Euro pro Stunde. Das kann ich aber nicht aufbringen und Wuppertal ist über 2 Stunden von uns entfernt.

Ich bin total verzweifelt, da wir auch in drei Wochen in Urlaub fahren und ich so keine Erholung bekomme.

Hat vielleicht jemand das gleiche Problem oder kann mir einen Rat geben. Oder soll ich nochmal zu einem anderen Frauenarzt ??? ?

Meine Urologin meint, das mein Problem Urogynäkologisch wäre und zum größten Teil vom Östrogenmangel kommt.

Mbirsa5nmir


Puh, also ich kann da gar nichts sagen, höchstens, ich würde diese Zäpfchen weglassen.

Das klingt alles recht übel, mir bleibt wirklich nichts, als dir gute Besserung zu wünschen und du solltest vielleicht tatsächlich einen anderen Frauenarzt aufsuchen... :)*

mlich+a13P0x1


Danke schön. Ich habe heute nur telefoniert, für einen Termin bei einem anderen Frauenarzt. Die Meisten nehmen keine neuen Patienten mehr oder erst in drei bis vier Monaten. Ich habe jetzt meine Behandelnde Urologin eine mail geschrieben und ihr alles geschildert. Vielleicht kann sie mir ja helfen. Bin echt verzweifelt. Letzte Nacht wieder kaum geschlafen. Schlägt mir so auf die Harnröhre, das ich nur rennen muss. War auch schon beim Uro,aber Urin ist O.K. Hoffe ist vor dem Urlaub wieder weg.

m@i<cha1\301


Danke schön. Ich habe heute nur telefoniert, für einen Termin bei einem anderen Frauenarzt. Die Meisten nehmen keine neuen Patienten mehr oder erst in drei bis vier Monaten. Ich habe jetzt meine Behandelnde Urologin eine mail geschrieben und ihr alles geschildert. Vielleicht kann sie mir ja helfen. Bin echt verzweifelt. Letzte Nacht wieder kaum geschlafen. Schlägt mir so auf die Harnröhre, das ich nur rennen muss. War auch schon beim Uro,aber Urin ist O.K. Hoffe ist vor dem Urlaub wieder weg.

MIanLon43


Ich würde auch die Krankenkasse anrufen, die haben doch so beratende Ärzte ....

Vielleicht können die Dir auch einen Spezialisten empfehlen und sogar einen Termin machen!

Aber zweite Meinung einhole finde ich immer sehr wichtig, also unbedingt zu einem weiteren Frauenarzt !

Gute Besserung! :)*

mTicha6130x1


Danke schön. :)^

Hier mal was meine Urologin meint.

Atrophische Vaginitis ist eine Entzündung der Scheide, die durch Schrumpfung und Ausdünnung des Scheidengewebes sowie Trockenheit begünstigt wird, welches wiederrum durch einen verminderten Östrogenspiegel verursacht werden kann. Die atrophische Vaginitis wird darum vor allem bei Frauen während und nach dem Klimakterium diagnostiziert, kann aber auch bei jungen Frauen vorkommen. Beispielsweise nach einer operativen Entfernung der Eierstöcke, nach einer Geburt, die ebenfalls zu einem Östrogenabfall führt oder während der Stillzeit.

Die atrophische Vaginitis macht sich durch folgende Symptome bemerkbar: Scheidentrockenheit, Jucken oder Brennen, Schmerzen während des und leichte Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr und wässriger Ausfluss. Da die atrophische Vaginitis auch Harnwegsinfekte oder an Harnwegsinfekte erinnernde Symptome hervorrufen kann, gehören auch brennende Schmerzen nach dem Wasserlassen zu den bekannten Symptomen – sie entwickeln sich oft über Jahre, sodass sie oft nicht sofort bemerkt werden.

Die atrophische Vaginitis wird im Allgemeinen durch einen Abstrich, der auf Bakterien untersucht wird, sowie eine Blutprobe, die den Östrogenmangel nachweist, diagnostiziert. Zur Behandlung haben sich Östrogentherapien, auch lokal, als wirksam erwiesen; durch die gezielte Östrogenzufuhr verdickt sich das Scheidengewebe wieder, was in der Folge zu mehr Widerstandsfähigkeit führt.

Ftix2 u3nd[ Foxxie


@ Manon:

Wie alt ist Deine Tochter, Fix und Foxie?

25 Jahre.

Ich hätte auch so gerne eine Tochter gehabt.

Und ich wollte erst einen Jungen. ;-) Aber ich bin sehr glücklich, dass es so gekommen ist. Wir verstehen uns sozusagen blind. Jeder merkt auch, wenn den anderen etwas bedrückt. Wir sind da beide sehr sensibel.

Jungs sind mir oft im Wesen so fremd ":/

Kann ich nicht beurteilen, denn ich habe ja keinen. ;-) Weiß ja nicht, wie der Junge geworden wäre, hätte ich einen gehabt. Sicher ticken die bisschen anders, als wir Frauen. Aber irgendwie passt es ja doch, sonst würden manche Männer und Frauen ja gar nicht zusammenpassen... :=o

Man sagt ja "Hauptsache gesund"...... Hab ich auch nicht hinbekommen. :°(

Ja, das stimmt, das sagt man. Das tut mir sehr Leid, dass deine Jungs nicht gesund zur Welt bekommen sind. :°_ :°_ :°_ :°_

Aber zu meinem großen Sohn habe ich ein super Verhältnis, er ist aber auch sehr sensibel und einfühlsam. Ein klasse kerl x:)

Das hört sich doch toll an! So soll es auch sein! :)^ Dein Jüngerer ist noch in der Pubertät, oder? Pubertierende Jungs sollen ja auch nicht ganz so einfach sein - pubertierende Mädchen sind es allerdings auch nicht... ;-D :=o

Die rote Minna ;-D lässt mich in Ruhe, so alle halbe Jahre komme ich aus mit ihr. Aber nicht monatlich!!!! ]:D

Boah, du Glückliche! *neidischbin* Wollen wir tauschen? ]:D :=o Mich hat sie wieder mal ganz schön veräppelt, Busenschmerzen schon lange vorher ohne Ende, dass ich dachte, sie kommt mindestens ne Woche früher. Pustekuchen, einen Tag zu früh. Dafür heute aber, an Tag 5, immer noch recht stark. :-X Und ich habe seit Freitag hier eine Kh-Einweisung liegen - soll/muss mich am Leistenbruch operieren lassen. :-X %:| Werde dann morgen im Kh erst mal nachfragen, brauche ja erst mal einen Termin für ein Gespräch u. dann noch zur OP. Denke nicht, dass das so schnell geht. Und mit Periode will ich da möglichst nicht unters Messer, wenn nicht unbedingt nötig. :|N Denke auch, dass das die Ärzte auch nicht so gerne machen, wenn es kein Notfall ist. Aber so gefährlich, wie der Orthopäde getan hat u. dann gleich Einweisung - da weiß man ja nie, auf was für Ideen die kommen. Ich habe den Leistenbruch ja nun schon über 20 Jahre, vor 9 Jahren war er immer noch klein, da ist er jetzt wohl größer geworden. Ach Mann, dachte, das geht 20 Jahre so weiter. :°( Gut, hatte vorletzte Woche da an der Stelle mal ordentlich Schmerzen, da hatte ich schon bisschen Schiss. Und so zickt es auch immer wieder mal rum. Hatte ich die Jahre davor aber auch hin u. wieder mal.

Mit pflanzlicher Unterstützung habe ich auch keine Ballonmöpse mehr... Agnus castus machst möglich. Haben die mir früher weh getan!!!!!

Muss mich da auch endlich mal drum kümmern. Aber es war auch immer irgend was anderes, da wollte ich jetzt auch nicht noch rumdoktern.

@ Micha:

Da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen, nur ein paar Umärmelungen schicken! :°_ :°_ :°_ :°_ Ich würde die Zäpfchen aber auch nicht mehr nehmen, wenn sie dir gar nicht bekommen. :-/

Ich wünsche dir alles Gute! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH