» »

Zwischenblutung seit dem 14. Zyklustag

sVulEtaninxe28 hat die Diskussion gestartet


Ein herzliches Hallo an alle

Ich habe mal eine Frage. Ich bin 47 Jahre alt und hatte bisher einen ziemlich regelmäßigen Zyklus. Mal 26 auch mal 32 Tage, aber im Schnitt 27-28 Tage. Seit diesem Zyklus habe ich Zwischenblutungen seit dem 14. Tag. Sie sind nicht toll, oft nur auf dem Toilettenpapier zu sehen und ich brauche keine Binden oder Tampons. Manchmal war die Blutung auch einen Tag weg und kam dann wieder. Heute ist Tag 24 (Falls die Regel pünktlich ist) und die Schmierblutung etwas toller. Manchmal habe ich auch ein leichtes Ziehen im Unterleib und die Brüste sind mal mehr oder weniger druckempfindlich. Auch habe ich seit neustem entweder ein trockenes Gefühl in der Scheide ober es brennt.

War beim Arzt (als Notfall, weil ich Panik hatte und auch schon eine Weile nicht da war) und der hat untersucht und Ultrschall gemacht. Körperliche Untersuchung war ok, Ultraschall zeigte mehrere Myome in der Gebährmutter. Die erklären sicherlich meine starke Periode. Ich verliere bei 5 Tagen Durchschnittsdauer bestimmt 250 ml Blut.

Das war mir gar nicht so bewußt, aber im letzten Blutbild war mein Eisenwert ziemlich im Keller und da habe ich mal nachgeschaut, wieviel ml Blut so ein Tampon aufsaugt und wieviele ich davon von jeder Größe brauche. Hab mich ziemlich erschrocken.

Kennt ihr solche Zwischenblutungen eventuell aus den Wechseljahren. Bin mir nicht sicher, ob ich da schon drin bin. Einige Anzeichen sprechen dafür, mir ist oft kalt, manchmal werde ich, vor allem nachts, wach, weil mir warm ist. Meine Haut ist trocken und Stimmungsschwankungen habe ich auch.

Der Doc hat erst mal gar nichts weiter gesagt. Wenn der PAP-Wert in Ordnung ist (was ich hoffe), sehen wir uns Anfang Januar wieder. Deshalb bin ich dankbar für Eure Erfahrungen :-)

Antworten
YSahHbxb


Warum bist du denn so panisch?

Klar können die Zwischenblutungen von den Wechseljahren kommen oder auch wegen einer Gelbkörperschwäche, oder weil der Körper grade Lust drauf hat ;-) Panisch und sogar dann sogar als Notfall braucht man aber wirklich nicht zum Arzt als rennen.

Viele Frauen verlieren eine Menge Blut während ihrer Periode und auch Eiweißmangel ist jetzt bei menstruierenden Frauen wirklich nichts besonderes, eher die Regel. Aber das ist ja alles ganz gut behandelbar.

Vieleicht hilft es dir ein wenig Wissen über den weiblichen Körper und Zykluses anzuzeigen, dass du im beim nächsten Mal ein wenig entspannter wirst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH