» »

Sind das schon die Wechseljahre?

Rmainhva hat die Diskussion gestartet


Einen schönen Sonntag euch allen,

seit ein paar Wochen frage ich mich allen Ernstes, ob die Wechseljahre bei mir anklopfen. Ich habe v.a. nachts - teilweise auch tagsüber - Hitzewallungen, die bis zum heftigen (und unangenehmen Schwitzen) ausarten. Schlafstörungen äußern sich in Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Dabei bin ich eigentlich immer müde und wünsche mir nichts mehr als ein Bett, in dem ich wochenlang einfach nur schlafen könnte. Meine Tage habe ich noch regelmäßig, also alle 25-26 Tage. Dieser Rythmus war aber schon immer so, da hat sich nichts geändert. Aggressiv oder unleidig bin ich nicht mehr als normal *hust*, wobei ich in letzter Zeit meinen Freund schon oft wegen Kleinigkeiten anzicke. Der meinte auch, ich soll mich mit anderen austauschen :)^

Ein paar Worte zu mir: ich bin fast 43, alleinerziehend mit einer Tochter, im Moment mache ich eine Weiterbildung. Ich bin also nicht wirklich im Streß oder überfordert.

Danke fürs Lesen - Rainha

Antworten
szun7ni116984


Hallöchen,

abwegig ist das nicht unbedingt. Wobei du dann trotzdem "zeitig " dran wärst.

Es ist aber bei jeder Frau unterschiedlich. Bei den einen kommt es früher bei den andren später. Meine Mum hatte glaube ich erst mit 50 die ersten Symptome.

Wirklich Auskunft kann da nur ein Hormontest beim FA geben und auch nur wenn er mehrmals wiederholt wird.

Dabei sollte auf jeden Fall FH und FSH getestet werden. Sind diese erhöht könnte das auf den Beginn der WJ hindeuten.

Auch mit Bestimmung des AMH-Werts kann man nix falsch machen.

Und bei einem Ultraschall kann ein Gyn theoretisch auch eine Aussage über deine derzeitige Eizellenreserve treffen.

Ich hatte vor einigen Monaten auch den Verdacht auf vorzeitige WJ (bin 33) weil ich auch nächtliche Hitzewallungen und Panikattacken und Herzrasen am Tag hatte. Dazu Monsterzyklen.

Hab dann beim Gyn alles gecheckt und sie konnte mich etwas beruhigen.

Also einfach mal hingehen :)_

sEunni1!198x4


Ach ja und beim Hausarzt Schilddrüse checken lassen. Die kann auch mal ähnliche Symptome verursachen wenn Über- oder Unterfunktion.

Es gibt also viele Möglichkeiten

miarisexli


Hallo Rainha,

ich find jetzt auch, dass du schon noch ziemlich jung bist für die Wechseljahre ...allerdings die Beschwerden, die du so schilderst deuten sehr darauf hin. Ich kenn das auch ganz gut, dachte auch ich hab doch nicht wirklich Streß und alles läuft ganz gut, trotzdem wurde ich manchmal so richtig motzig und unausstehlich wegen Kleinigkeiten. Das ist zwar auch schlagartig wieder vergangen, aber mich hat's wahnsinnig gestört (und den Hausfrieden natürlich auch).

Ich hab versucht, mir immer mal wieder Zeit zum Entspannen oder Spazierengehen zu nehmen. Das ist bestimmt in jedem Fall gut, aber wirklich geändert hat sich dadurch nichts. Als ich mich dann auch noch mit Schlafstörungen rumplagen musste, bin ich zu meiner Frauenärztin gegangen. Sie hat mir [Spam, Produktname entfernt] verschrieben, das sind zwar Hormone und ich war am Anfang sehr skeptisch. Ich nehm sie jetzt seit gut einem Jahr und ich muss sagen, sie helfen wirklich und ich merk auch keine Nebenwirkungen.

Also ich würde dir empfehlen, deinen Hormonspiegel mal messen zu lassen und dann kannst du ja zusammen mit deinem FA entscheiden, was das beste für dich ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH