» »

Zahnärzte und Mundgeruch

aVues


Bald sind es 500 Seiten, irre.

Update von mir: Nach Tonsillektomie, Metronidazol und (das wohl wichtigste) Weisheitszahnentfernung bin ich auch zum jetzigen Zeitpunkt mundgeruchsfrei.

Wobei ich mir auch die Zähne putzen muss und hin- und wieder Zahnseide nutzen muss. Das Selbstverständliche eben... Ich werde in den nächsten Monaten/Jahren weiter schreiben wie sich mein Zustand entwickelt.

An alle die zum jetzigen Zeitpunkt mit Mundgeruch kämpfen:

- Gibt nicht auf

- Schämt euch für das Problem nicht

- Sucht euch mindestens eine Person der ihr euch anvertraut

- Spricht Ärzte offen auf euer Problem an

Mehr zu meiner Geschichte findet sich im folgenden Link (Werbung einfach wegklicken, ignorieren oder bequem mit dem Adblock Plus Element Hiding Helper für Firefox ausblenden lassen.):

[[www.badbreathhalitosis.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3018&postdays=0]]

E+so\1


Hat jemand schon mal Erfahrung mit "Xlear Nasenspray" gemacht?

g,era_ldo30


@ aues

Hat irgendetwas darauf hingedeutet, dass dein Weisheitszahn der Übeltäter sein könnte, bevor du ihn hast ziehen lassen?

Ich überlege mir meinen letzten auch noch ziehen zu lassen, habe jedoch wenig Hoffnung dass er für den MG verantwortlich ist.

Ausserdem stellt sich die Frage warum ich früher keinen MG hatte, er seit ca. 3,5 Jahren. Könnte sich unter dem Weisheitszahn in diesem _Zeitraum auch bei mir eine Zyste gebildet haben?

Was genau befand sich bei dir unter dem WHZ?

Hat sich bei dir nun auch der Geschmack, Zungenbelag...verändert?

FFrantxix


im amerikanischen forum ist gerade wiederjemand sein problem losgeworden, indem er seine weisheitszähne hat ziehen lassen.

oh man ich bin so gespannt:) freitag fliegen ja meine beiden letzten auch raus und vielleicht bringt es doch mehr als erwartet?! schließlich ist ja zumindest einer von denen recht riffelig wie mein zahnarzt letztens meinte, nachdem ich ihn erneut gebeten hatte sich die genau anzuschauen. sollte dieser kleine übeltäter wirklich der grund für bald 15 jahre hölle gewesen sein??

so oder so..die kommenden wochen werden diese frage auf jeden fall beantworten... :)D

@ Eso:

nein das nasenspray kenne ich nicht. gibts auch leider nicht in deutschland, aber wirkungsweise klingt interessant! berichte mal, falls du es ausprobierst.

Mrantmle


Hi Frantix,

die Geschichte mit en weisheitszähnen macht mich etwas stutzig...ich weiß nicht wie alt du bist aber ich schätze auch noch sehr jung. wenn du schon 15 jahre mg hast dann müsstest du deine weisheitszähne ja schon vor der pubertät gehabt haben. eigentlich kommen sie doch aber später...das passt für mich zeitlich nicht.

aber ich werde sie mir auch ziehen lassen demnächst...an jeden strohhalm klammern

F rahntix


also nur weil ich studiere heisst das nicht, das ich anfang 20 bin;)...bin irgendwo anfang 30...mein problem fing mit 17-18 an schätze ich. genau kann ich es nicht sagen, aber das war auch in etwa die zeit in der sich meine weisheitszähne voll ausbildeten. ob es da nun parallelen gibt wird sich zeigen. wie du schon sagst...jeder strohhalm...

aSu4es


@ aues

Hat irgendetwas darauf hingedeutet, dass dein Weisheitszahn der Übeltäter sein könnte, bevor du ihn hast ziehen lassen?

Ich überlege mir meinen letzten auch noch ziehen zu lassen, habe jedoch wenig Hoffnung dass er für den MG verantwortlich ist.

Ausserdem stellt sich die Frage warum ich früher keinen MG hatte, er seit ca. 3,5 Jahren. Könnte sich unter dem Weisheitszahn in diesem _Zeitraum auch bei mir eine Zyste gebildet haben?

Was genau befand sich bei dir unter dem WHZ?

Hat sich bei dir nun auch der Geschmack, Zungenbelag...verändert?

Nein. Hat nichts darauf hingedeutet. Röntgenaufnahmen waren unauffällig – manche ZA haben gemeint man könnte die Weisheitszähne problemlos drinlassen (Murat Aydin nicht) – aber wirklich alle haben gesagt, dass die Weisheitszähne nicht mit dem Mundgeruch in Verbindung stehen könnten.

Beim Entfernen der Weisheitszähne redete der Arzt von zwei Zysten.

Geschmacklich hat sich nichts groß verändert – hatte auch früher kein Geschmacksproblem.

Zungenbelag ist evtl. leicht zurück gegangen – aber ist nach wie vor vorhanden – so wie auch ganz viele Zungenbelag haben die kein Mundgeruchsproblem haben.

F6rantWix


aber wirklich alle haben gesagt, dass die Weisheitszähne nicht mit dem Mundgeruch in Verbindung stehen könnten.

ehrlicher weise musst du auch zugeben, das dein problem schon vor der entnahme der WZ verschwunden war. so wie du damals geschildert hast, hast du sie eigentlich nur vorsorglich entfernen lassen, weil du morgens mal wieder einen schlechten geschmack verspürt hast, soweit ich mich erinnere.

das dein problem also wirklich mit den Wz zu tun hatte, scheint daher mehr eine "vermutung" als tatsache zu sein.

...

übrigens hat derjenige der gerade kürzlich im ami-forum von einer heilung durch WZ ziehen geredet hat, seinen text wohl schon am ersten tag nach der entnahme verfasst. ziemlich albern...mal schauen was er so in ein paar wochen schreibt %-|

...

meine sind jetzt raus. ganz so leicht wie die ersten zwei ging das diesmal leider nicht. war ein bisschen stressig das ganze. naja ich bin froh das sie weg sind. mal schauen was die nächsten wochen bringen. wie gesagt...auch wenn dadurch mein problem nicht verschwindet, so wird es sicherlich ein bißchen helfen. zwei zähne und zahnzwischenräume weniger in denen meine geliebten stinkbakterien nisten können;)

mxed1ukser


Zum Thema WHZ kann ich nur sagen, dass ich meine schon lange nicht mehr habe, auch keine Mandeln mehr und es stinkt trotzdem. Schlechten Geschmack habe ich auch, immer morgends und einige Zeit nach jedem Essen. In letzter Zeit rieche ich auch vermehrt schlechten Geruch an der Zahnseide nach der Reinigung, vielleicht achte ich auch einfach mehr darauf als sonst.

Chlorhexamed/Chlorhexidin haben auch mir geholfen aber nur vorübergehend. Ob ein stärkeres Antibiotikum mir helfen könnte? Ich bezweifele es, denn bisher kam der Geruch immer wieder, und es haben ja auch hier schon einige geschrieben, dass Metronidazol nur vorübergehend half.

aOuexs


aber wirklich alle haben gesagt, dass die Weisheitszähne nicht mit dem Mundgeruch in Verbindung stehen könnten.

ehrlicher weise musst du auch zugeben, das dein problem schon vor der entnahme der WZ verschwunden war. so wie du damals geschildert hast, hast du sie eigentlich nur vorsorglich entfernen lassen, weil du morgens mal wieder einen schlechten geschmack verspürt hast, soweit ich mich erinnere.

das dein problem also wirklich mit den Wz zu tun hatte, scheint daher mehr eine "vermutung" als tatsache zu sein.

Jein. Also du hast Recht, dass ich nicht weis ob das eigentliche Problem die Weisheitszähne waren oder nicht. Entweder die Weisheitszahn-Entfernung oder das Metronidazol war bei mir aber die Lösung des Mundgeruchproblems. Die Mandelentfernung hatte zwei Jahre zuvor das Mundgeruchsproblem zumindest gelindert.

Die Weisheitszähne habe ich entfernen lassen, weil ich einen anderen Zahnarzt besucht habe der gemeint hat, dass diese raus sollten. Ich hätte den schon viel früher besucht, wenn ich gewusst hätte, dass dieser sich für eine Entfernung aussprechen würde. Mein Problem war vorher, dass kein Zahnarzt die Weisheitszähne entfernen wollte.

Ja morgens hatte ich einige Wochen nach Metronidazoleinnahme wieder einen leichten Mundgeruch, welchen ich auch selbst feststellen konnte.

...

übrigens hat derjenige der gerade kürzlich im ami-forum von einer heilung durch WZ ziehen geredet hat, seinen text wohl schon am ersten tag nach der entnahme verfasst. ziemlich albern...mal schauen was er so in ein paar wochen schreibt %-|

...

meine sind jetzt raus. ganz so leicht wie die ersten zwei ging das diesmal leider nicht. war ein bisschen stressig das ganze. naja ich bin froh das sie weg sind. mal schauen was die nächsten wochen bringen. wie gesagt...auch wenn dadurch mein problem nicht verschwindet, so wird es sicherlich ein bißchen helfen. zwei zähne und zahnzwischenräume weniger in denen meine geliebten stinkbakterien nisten können;)

Ja, eine potentielle Ursache weniger. Und lieber aktiv Dinge verfolgen die es womöglich doch nicht waren, als gar nichts zu tun. Und immer die gesamte medizinischen Untersuchungen dokumentieren.

Maajntle


@ frantix:

wie gehts? ist dein MG weg?

Habe am 12. dezember meine extraktion der weisheitszähne. Habe allerdings nur oben welche, die nicht unbedingt raus müssten, sie man aber rausmachen kann. also raus.

Ich lasse mir wahrscheinlich auch gleich den kiefer aufklappen um die nasennebenhöhlen ausblasen zu lassen, falls dort zysten sind. Mal sehen

g'eraldNo30


Ich werde morgen ebenfalls einen Termin machen, um meinen WHZ links oben rausziehen zu lassen.

Neben dem vor sich hinsiechenden WHZ wird eben auch eine Zahnlücke wegfallen, die durchaus auch der Grund für das MG Übel sein könnte.

Ich hoffe ich bekomme den Termin noch vor Herne in 3 Wochen.

sNlow Kand sIteaDdy


Hey Leidensgefährten,

ich habe mich hier schon mal zu Wort gemeldet, jetzt ist aber wieder eine Frage aufgetaucht:

Wenn ich mit meinem MG-Problem zu einem HNO-Arzt gehe, dann macht der mir auch sicher einen Abstrich, wenn ich das möchte? Und wie sieht es da mit den Kosten aus, wenn ich einen Privatarzt aufsuche?

Sorry für die seltsamen Fragen, ich war aber noch nie mit meinem Problem beim Arzt und hab auch noch nie mit jemandem darüber gesprochen, der mir da Auskunft geben könnte. :-/

Liebe Grüße und alles Gute,

slow and steady

gJer}alxdo30


Ein Zungenabstrich kostet ca. 50 EUR (Laborkosten und Arbeitskosten Arzt).

Ist jedoch nicht sehr aussagekräftig, da die verantwortlichen Stinkbakterien in der Regel anaerobe Bakterien sind und durch die Luft (bevor sie ins Reagenzglas kommen) abgetötet werden. Ein normaler HNO weiss auch nicht auf welche Bakterien überhaupt eine Analyse vorgenommen werden soll.

Laut Forschungsberichten können 70 verschiedene Bakterien für den MG verantwortlich sein (von 500 die sich im Mundraum tümmeln).

F[ra+ntxix


Stand der dinge:

bis auf den blutgeschmack im mund war am ersten tag alles super. denke mal ich habe während/nach der extraktion wieder irgendwas antibakterielles bekommen. ab tag 2 dann aber ekliger MG, was mich aber auch nicht so sehr verwundert. schließlich siffen da zwei große wunden vor sich hin und reinigen kann ich dort nicht. ich hoffe die wunden heilen jetzt schnell. vorher kann ich mir kein urteil erlauben.

meine WZ "mussten" übrigens auch nicht raus. mein zahnarzt hat aber keine großen fragen gestellt.

slow and steady: die abstriche, die mein HNO gemacht hat haben mich nie was gekostet. ich denke das gehört zur standard-prozedur wenn du über schlechten atem klagst. kommt ja nicht selten vor, dass dort keime siedeln die dort nicht hingehören und beseitigt werden sollten (zumindest wenn du aus deutschland bist).

@ geraldo:

ich weiß nicht ob ich dir das empfehlen würde noch vor dem termin in herne zu machen. die messungen, die dort vorgenommen werden, könnten dadurch stark beeinflusst sein (die maschinellen sowie der riechtest vom arzt).

bei wunden tritt blut und teilweise auch eiter in die mundhöhle. das ist ne schöne nahrungsquelle für einige bakterien. solang die wunde also nicht verheilt ist, ist sozusagen kein normalzustand im mund. und die heiliung dauert nicht nur ein paar tage. schieb das lieber auf danach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Hals, Nase und Ohren · Umwelt und Gesundheit · Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH