1

» »

Kiefersperre

10.01.06  10:56

mein Freund hat so eine Art Kiefersperre, also wenn er den Mund ganz öffnen will, dann gibts eine Blockade und man hörts beim Kiefer oder Muskel etwas knacken. manchmal gehts nur ein paar Cenitmeter, dann aber wieder (fast) ganz auf.

Was könnte die Ursache sein? er war schon beim Kieferorthopäden, aber der meinte er kann da nichts machen.

m5arlAa25

12.01.06  00:40

hi

ach ich hab entfernt so etwas ähnliches: wenn ich auf der Seite liege "verhakt" sich manchmal mein Kiefer, ein unangenehmes Gefühl. Dann knackt es etwas und es ist wieder weg. Beim Kauen knackt mein Kiefer auch ständig, ich kümmere mich aber nicht so sehr darum. Ich denke mir das wird wohl wieder vergehen, vielleicht ist da noch was im Wachstum oder wie auch immer..

Bei deinem Freund ist das aber wahrscheinlich noch unangenehmer, hoffentlich nur vorübergehend!

hUinky=-pou/nk

13.01.06  21:33

Hallo,

wenn der Mund nicht aufgeht handelt es sich nicht um eine Kiefersperre, sondern um eine Kieferklemme.

Ursache kann in diesem Fall die Position der Gelenkscheibe im Kiefergelenk sein. Eine Kieferklemme ist aber nur dann Behandlungsbedürftig, wenn der Mund nicht mehr als 2,5 cm aufgeht und/oder diese Mundöffnung sehr schmerzhaft sind.

Wenn es beim Mundöffnen knackt kann dieses entweder von einer "überspringenden" Sehne oder von den Verrücken der Gelenkscheibe kommen - aber auch dass ist nur behandlungsbedürftig, wenn dieses Knacken schmerzhaft ist.

Der richtige Ansprechpartner ist in einem solchen Fall ein Mund-Kiefer- und Gesichtschirurg oder die Kiefergelenkssprechstunde einer Uni-Zahn-Klinik (Kieferchriurgie).

Gruß

trombone

t@rom-bone

18.04.07  12:06

Kieferklemme/Kiefersperre

Moin.

Ich hatte vor ein paar jahren eine "kieferklemme" (seit heute weiß ich das es so heißt ;-). Habe es sonst immer "kiefersperre" genannt). Ich ging zum Kieferchirurg. erst rüttelte er an meinem kiefer rum. dann gab er mir neue termine um mir dann alle 4 weisheitszähne zu ziehen (sie hätten sowieso irgendwann rausgemusst, also ich möchte deinem kumpel keine angst machen ;-) ) Tja die idee mit den weisheitszähnen klappte auch nicht. Ich bekam dann eine nette durchsichtige schiene auf meine untere zahnpartie. Irgendwann wurde es besser.

Seit ungefähr 2-3 monaten habe ich es, wenn ich auf der rechten seite geschlafen habe bzw. darauf liege, dass ich eine kieferklemme bekomme. es geht meist wieder weg, wenn ich ein bisschen druck auf der rechten seite ausübe mit den fingern, aber heute morgen schien es anders....

ich hasse es. ich kriege meinem mund nicht mehr auf :-( eigentlich geht es doch immer von alleine weg, außer heute. ich habe schon beim kieferchirurg angerufen. ich habe morgen einen termin. nun geht das alles schon wieder los....

kennt ihr vielleicht alternative tipps? irgendwelche tricks oder soetwas. (bei google finde ich nix :-( )

ganz liebe grüße bratkartoffel

Bcratk0arktoffexl

18.04.07  18:58

so hat sich erledigt mein beitrag....

mein kiefer ist wieder normal einfach so... komisch... ich brauche vielleicht einfach mehr geduld :-)

ich freu mich...

BkratnkartoSffel

18.04.07  21:35

Meine Kieferklemme kam durch eine Entzündung des Weisheitszahns bzw. der ganzen Zahnfleischumgebung da hinten.

Mit Antibiotika (leider 2 Packungen hintereinander) hats dann nach einer Woche endlich nachgelassen... Man kann nicht mal mehr von einer Banane abbeißen und das Essen rutscht einen von der Gabel.

Der WZ ist jetzt 4 Wochen später entfernt worden.

PXurze(lmaus

30.04.07  11:02

Wenn nichts mehr geht..., würde ich mir mit Craniasakraler Therapie/Chiropraktik ect. behelfen.

Ich habe weniger geknirscht, letzte Woche... und habe (seit einem halben Jahr nicht mehr) schon 3x kurz Probleme mit meinem linken Kiefergelenk gehabt. Meine Muskeln sind mit der jetzigen Stellung also nicht zufrieden. Meine Kaustellung ist wohl nicht der Weisheit letzter Schluß, und wenn mich jemand dauernd schief sitzen lassen würde, bekäme ich auch irgendwann mal Schmerzen/Gelenksteife. Mit den Zähnen ist es halt folgendermaßen: Wenn sich was ändert, kommen die Zähne nicht so schnell mit. Da bräuchte man einen KO.

Aws~tioxna

30.04.07  12:42

das nennt sich cranio-mandibüläre-dysfunktion (=kopf/kiefer fehlstellung) dafür gibt es ganz viele mögliche ursachen. zB zu hofe füllungen, oder wie bei mir eine fhelbelastung von einem alten unfall.

eine der erstmöglichsten behandlungen ist eine knirscherschiene zum entlasten des kiefers (je nach ursache)....weiter gehts zB mit kiefergelenksmassagen...aber für kieferfehlstellungen gibts ZA oder auch kieferorthopäden die sich etwas mehr dadrauf spezialisiert haben

ENdIHardxy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH