1

» »

Schmerzen nach abschleifen und überkronen der frontzähne

vielleicht kann mir einer helfen..

vor drei wochen wurden mir die zähne 13-23, also die sechs frontzähne abgeschliffen und nach einer woche überkront. ich hatte großflächige füllungen in diesen zähnen, sie waren jedoch gesund; auf dauer war das überkronen also sinnvoll, primär aber erstmal eine ästhetische angelegenheit.

drei bis vier tage nach dem abschleifen bekam ich starke zahnschmerzen im linken unterkieferbereich.

dachte ich.

ich ging zu meinem zahnarzt, der ein kleines loch im weißheitszahn füllte. die schmerzen blieben. auf rat meiner mitbewohner ging ich zu einem anderen zahnarzt. er entdeckte noch ein loch in einem backenzahn im linken unterkiefer, äußerte sich vorsichtig darüber, dass mein zahnarzt eigentlich erstmal meine kaputten zähne behandeln hätte müssen, bevor er mir die front überkronte, behandelte aber nicht, weil ich ja noch das provisorium im mund hatte und meinem zahnarzt, seiner meinung nach, die motivation fürs überkronen fehlen könne, wenn ich während der behandlung zu einem anderen ginge..

zwei tage später bekam ich also von zahnarzt A meine kronen verpasst. es waren höllische schmerzen, schon das entfernen des provisoriums, vom kronen aufsetzten ganz zu schweigen. und ich bin wirklich nicht schmerzempfindlich! es war, als würde ich auf alufolie beißen. mein zahnarzt setzte mir während des aufsetzens schnell eine betäubung, weil ich fast vom stuhl sprang. schon auf dem nachhauseweg wurden die schmerzen wieder unerträglich. also die front, sowie der linke kieferbereich.

drei tage später ging ich wieder zu zahnarzt B, der den kaputten linken backenzahn behandelte, zahnarzt A hat diesen zahn einfach ignoriert, oder nicht gesehen-er schickte mich nach dem überkronen mit einem freundlichen"bis zur nächsten vorsorgeuntersuchung!" nach hause..

Zahnarzt B behandelte also diesen zahn, aber trotz betäubung hatte ich zahnschmerzen, was zahnarzt B vermuten ließ, daß die schmerzen vom oberkiefer kommen. er setzte oben eine betäubung - die schmerzen waren weg. einen tag später wieder das gleiche spiel, weiterhin zahnschmerzen. zahnarzt B röntgte daraufhin die zähne im linken ober und unterkieferberreich. sie ließen auf keine nerventzündung schließen und zeigten normale reaktionen auf den vitalitätstest. (kalte watte)

die kronen reagierten auf die watte allerdings anders. mit starkem schmerz. jedoch sah man auf dem röntgenbild auch keine entzündung des linken schneidezahns, der ja auch überkront ist. watte war aber schlimm..

so, zahnarzt B überwies mich zum HNO. Diagnose: beide kieferhöhlen geschwollen. hno überwies mich zum radiologen, zwecks ct´s.

das wäre am kommenden freitag.

was meint ihr?

für mich ist relativ klar, dass zahnarzt A was falsch gemacht hat! trage die kronen jetzt seit drei wochen und sie sind übrigens nicht zu benutzen! hitze und kälte empfindlich. es pochert immer darunter, abbeißen geht gar nicht..

dass meine rechte kieferhöhle auch geschwollen ist, obwohl hier gar nichts wehtut, bestärkt meinen verdacht natürlich. die zähne stecken ja in den kieferhöhlen..

was soll ich machen? ct? ungern wegen starker strahlung..

was kann man beim überkronen/abschleifen alles falsch machen?

vielleicht kennt einer so einen fall..

über eine antwort würde ich mich sehr freuen..

liebe grüße

p`ha!idrxa

Die Hauptgefahr beim Abschleifen ist die Hitzeentwicklung, das heißt, wenn zuwenig mit Wasser gekühlt wird oder der Anpressdruck des Bohrers oder dessen Drehzahl zu hoch ist, kann der Nerv Schaden nehmen. Wenn sich der Nerv nicht berühigt, hilft nur noch eine Wurzelbehandlung.

Dass die Zähne hitze- und kälteempfindlich sind, ist nach dem Beschleifen für einige Wochen normal. Dauernde Schmerzen sollten aber nicht sein.

Vielleicht wären Veneers eine Alternative gewesen (dafür muss weitaus weniger Zahnsubstanz geopfert werden, die Gefahr für den Nerv ist viel geringer).

L-iebzido

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH