1

» »

Zahnschmerzen nach Einsetzen von Teilkronen

Hallo. Ich wollte mein Problem schildern und eventuell Rat bekommen, was mir noch alles bevorsteht (oder nicht).

Kurze Vorgeschichte: Links oben (6,5,4) waren uralte Amalgamplomben. Bei einer Zahnsteinentfernung brach ein Stück aus der 4er Plombe. Sollte ersetzt werden. Der Arzt bohrte Ende November unter Flüchen nacheinander alle 3 (!) Zähne auf, sagte, dass unter allen Karies gewesen sei und so viel Material weggebohrt wurde, dass man die Füllungen nicht ersetzen kann, sondern 3 Teilkronen einsetzen muss. Nach Einsetzen des Provisoriums, das herausbrach und ich 3 Tage so herumlaufen musste, dauerte es 2,5 Wochen, bis die Teilkronen eingesetzt wurden. Habe das vor 3 Wochen machen lassen (2040 Euro und seit dem nur noch Schmerzen. Besonders bei Druck und Temperaturunterschieden (hpts. Kälte). Ich kann nachts nicht schlafen (obwohl ich abends eine Ibuprofen400 nehme) und auf der linken Seite nicht mehr kauen. Ich meine, es ist hauptsächlich der 6er...weiß es aber nicht genau, weil der Schmerz fast durch den ganzen Kiefer zieht. War am 23.12. nochmal da. Aber selbst nach Abschleifen wurde nichts besser. "Man könne da nichts machen! Sie haben schmerzempfindliche Zähne." VOR dieser ganzen Behandlung hatte ich überhaupt keine Probleme mit diesem Zahn...

Brauche ich eine Wurzelbehandlung? Habe große Angst davor. Nicht nur, wegen einer erneuten hohen Rechnung, sondern weil viele selbst danach immer noch Schmerzen haben.

Habe die Schmerzen seit dem Bohren vor 5 Wochen und bin völlig verzweifelt.

Soll ich noch warten oder sollte man so schnell wie möglich was machen lassen?

c-old~.sonxg

sagte, dass unter allen Karies gewesen sei und so viel Material weggebohrt wurde, dass man die Füllungen nicht ersetzen kann, sondern 3 Teilkronen einsetzen muss.

Wie? Das hat er Dir erst gesagt, als die Füllungen raus waren ???

Das ist ja ein dickes Ding. Der Za muß vor beginn der Behandlung den Patienten genau über die Kosten aufklären, sogar schriftlich. Den Patienten einfach auch fem Behandlungsstuhl mit offenem Mund damit "überraschen" geht gar nicht!:|N

Das medizinische kann natürlich niemand per Ferndiagnose abklären, dazu solltest Du zu einem anderen ZA gehen. Ich würde auch mal mit Deiner Krankenkassen bezüglich des "Überfalls" sprechen. Allerdings muß der ZA, der die TK verzapft hat, auch nachbessern. Dumm könnte es werden, wenn die Zähne nun auf Grund der tiefen Karies eine Entzündung bekommen :-/

HEasxe

Hallo cold.song :)_,

ich habe/hatte genau das selbe Problem wie du.... seit dem Einsetzten von 5 onlays/inlays auf der linken Seite konnte ich auf dieser lange gar nicht kauen und die Zähne (einer besonders, der hat mich nach dem abschleifen fast umgebracht >:() waren extrem empfindlich auf süss/heiss/kalt - auf der anderen Seite habe ich fünf Kronen bekommen, die haben zwar auch ein wenig gezipt und gezwickt am Anfang aber nicht so arg... ich habe mich vor meinem letzten ZA Termin schon geistig damit abgefunden das mind. ein Zahn noch ne Wurzelbehandlung braucht :-/ ... doch, das Röntgen zeigte das alles unaufällig ausschaut... der "Hauptübeltäter" wurde dann vom ZA aus dem Kontakt geschliffen (der hat jetzt also beim zubeissen keinen Kontakt mehr zum Zahn oberbei)... , seitdem wird es zwar langsam aber doch besser... weiche Sachen kann ich schon kauen auf der Seite und sie sind auch nicht mehr so empfindlich... :)^

Was mein ZA auch meinte: die Zähne müssen sich erst wieder "einrichten" ich hatte drei riesige, alte Amalganfüllungen die über die Gesammte Kaufläche des 5ers 6ers und 7ners... die Zähne hatten also keinen Biss mehr, weil keine Fissuren und Vertiefungen wie "natürliche" Zähne sondern die waren nur mehr glatt... jetzt haben se aber wieder Fissuren und Vertiefungen und das muss sicher erst wieder alles zusammenrichten... ich hatte da auch ein ganz arges Fremdkörpergefühl am Anfang...

Alles Gute ich hoffe es wird besser :)_

a

A>ngLi4e200x6

Wie lange hattest du das Fremdkörpergefühl?

Ich soll auch ein paar Kronen bekommen.

sOte~rnebgox2x88

bei den Kronen hatte ich es gar nicht - die schauen aber auch exakt so aus wie die Zähne vorher... aber bei den Inlays/Onlays wo vorher die Zähne durch die durchgehenden Amalganfüllungen an den Kauflächen ganz glatt waren und dann da plötzlich wieder richtige Zähne mit Vertiefungen und Fissuren an der Kaufläche waren.... das fühlte sich eine Zeitlang so "fremd" im Mund an, so als gehöre das gar nicht da hin... nach zwei - drei Wochen wars dann aber ok.

A/ngiee200x6

Ach so. Danke für die Info @:)

svternebTox288

Da muss ich mich noch mal melden.

Die Schmerzen sind mittlerweile so stark, dass ich seit Wochen nicht mehr schlafen kann. Essen und trinken geht auch nur mit Schmerzmittel (heiß, kalt, Druck). Irgendwie schmerzt jetzt auch noch seit Sylvester das Kiefergelenk, Jochbein und Muskulatur so stark.

Und alles nur wegen dieser unnötigen Teilkronen. Bin mir auch nicht sicher, wvon welchem Zahn es ausgeht. Ist das eine Pulpitis? Oder Nerv-Entzündung, die jetzt die ganze linke gesichtshälfte "befallen" hat? Abschleifen, Aufbissschiene hat nichts gebracht.

Ich kenne den ZA noch nicht so gut, habe jetzt aber Angst, dass er mich nochmal über den Tisch zieht. Ich fühle mich hingehalten und habe seit Ende November jetzt diese Schmerzen... "Das sei alles "ungewöhnlich, alles sieht in Ordnung aus usw., Entzündungen könne man im Röntgenbild sowieso nicht sehen usw..."

Ich glaube, das einzige, was hilft, ist eine WB, vor der ich Angst habe. Denn wahrscheinlich wären mindestens zwei fällig.

Meine Frage: Würde das unter die Garantieleistung (für die TK) fallen?

Also: TK weg, WB, TK wieder drauf. Oder muss ich alles nochmal bezahlen?

Immerhin habe ich diese Beschwerden durch die TK bekommen.

:-(

crold.$song

Hallo cold.song,

tut mir leid, dass du so schlimme Beschwerden hast. :°_

Was mir zur Vorgehensweise deines Zahndocs einfällt ist, dass meine Zahnärztin in solchen Fällen Provisorien einsetzt, die bis zu zwei Jahren drin bleiben können, um zu sehen, ob der Zahn überhaupt direkt zu retten ist.

Wenn der Zahnersatz erstmal drin ist, kommt man ja nicht mehr gut drunter.

Die Wartezeit hat auch den Vorteil, dass man sich auf die Kosten besser einstellen kann.

Soweit ich weiß, muß man die Nacharbeiten wegen der Gewährleistung beim gleichen Doc machen lassen.

Und das ist echt blöd. Oder du wechselt und holst dir erstmal eine zweite Meinung.

Alles gute für dich. :)*

sCamiKraleixn

Hallo, ja, gleich 3 Zähne, und soooviele Schmerzen...

Zähne tun weh, wenn sie sich heilen. Egal ob Inlay, Krone. Ich hatte auch unter meinen letzten Amalgamfüllungen (uralt) ganz dick Karies (und wegen dem Amalgam muckt der Zahn nicht so früh, als Frühwarnzeichen, auf). Wie will der Zahnarzt vorher wissen, daß soviel Karies drunter war? Er kann zwar Vermutungen anstellen, aber letztendlich bestimmt der Rest des Zahnes die notwendige Versorgung. Ich weiß, es kann höllisch wehtun, gibt sich nach 6 Monaten auf jeden Fall (bei einem Zahn konnte ich nach 4 Monaten endlich wieder Kartoffelsalat (von der Härte her) essen, ein anderer tat mir durch Überempfindlichkeit auf ein alkalisches Medikament bis zu einem Jahr noch beim Essen weh, aber nur beim Essen). Wichtig ist, einen Zahnarzt zu haben, der schonungslos alle Karies herausbohrt, und dann hat der Zahn Chancen, sích zu regenerieren. Die Schmerzen im Kiefer vom einseitigen Kauen, das ist bei mir auch so. Sei wenigstens (schwacher Trost) froh, daß du auf der anderen Seite kauen kannst, und nimm bei Bedarf soviele Schmerzmittel wie du benötigst (meinem Mann hat 400mg Ibuprofen auch nicht bei starken Schmerzen geholfen, er brauchte viel mehr).

eafgastxe

Ich wünsche mir nur noch, ich wäre tot. Bin ich hier der einzige, der so eine Tortur durchmachen muss?

Die Schmerzen waren so unerträglich, dass dieser ZA eine Wurzelbehandlung durchgeführt hat (13.1.2009). Die war sehr komisch: Aufbohren, ausschaben, Kunstofffüllung drüber- fertig.

Also: 500 Euro für eine TK in den Wind geschossen, WB machte der Arzt "auf eigene Rechnung".

Von meinem Bruder wusste ich, dass nach einer WB erstmal ein Provisorium reinkommt und man 2-3 Sitzungen hat... bei mir war alles nach 90 Minuten "gelaufen".

Danach wurde es noch schlimmer...Paracetamol, Ibuprofen, Gabapentin. Nach Wochen schien es zunächst langsam besser zu werden. Vor 2 Wochen der Schock:

Starke pochende Schmerzen, v.a. beim Aufbiss, klopfen und bei körperlicher Anstrengung, Kieferschmerzen, Kaumuskelschmerzen, Gesichtsschmerzen...

Nochmal hin zum ZA: Röntgenbild: Alles sei in Ordnung, ich solle Paracetamol nehmen. Auf Verdacht könne man ja eine WSR machen...so als letzte Maßnahme.

Ich ertrage mein Leben nicht mehr.

Und ich weiß noch nicht mal, was ich habe.

Ob was mit der Kieferhöhle ist, ob die Wurzel entzündet ist, ob ich eine Neuralgie habe...

Nur ein Recht auf eine Untersuchung habe ich nicht. Ich war in meiner Not bei meiner Hausärztin...aber sie hält mich für einen Psycho...

Bin völlig verzweifelt.

c*o}ldL.s<onxg

@ cold.song

Doch Du schaffst das.

dass dieser ZA eine Wurzelbehandlung durchgeführt hat (13.1.2009). Die war sehr komisch: Aufbohren, ausschaben, Kunstofffüllung drüber-

Das hört sich an, wie ein schlechter Witz. Natürlich sind das mehrere Behandlungen, es sei denn, das war keine Wurzelbehandlung, sondern eine "Heilbehandlung". Da wird dann kein Medikament zum Abtöten der Nerven, sondern was anderes rein getan. Aber auf jeden Fall wird auch dann erst mal eine provisorische Füllung gemacht.

Geh unbedingt zu einem anderen Zahnarzt!!!

Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob es besser wäre, den bisherigen Krankheitsverlauf zu schildern, oder einfach zu sagen, der Zahn tut weh.

Nur ein Recht auf eine Untersuchung habe ich nicht.

Warum das denn nicht? Falls es nicht vom Zahn kommt, wer sollte denn weitere Schritte unternehmen, wenn nicht der Hausarzt durch Überweisung zum Neurologen beispielsweise.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

T]apxs

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH