» »

Stechende Schmerzen im Mund / keiner findet Ursache

FDa0na"wxen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

im August 2014 hatte ich das erste Mal unter einer Zahnfleischentzündung zu leiden. War dann auch einige Male beim Zahnarzt und hab alles checken und eine Zahnreinigung machen lassen. Zahnarzt meinte, dass würde sich dann schon legen und das meine Zahn- und Mundhygiene gut wäre. Ihm ist dann aufgefallen, dass ich auch immer einen geröteten Hals hätte und die Zahnfleischentzündung würde bestimmt weggehen, wenn die Entzündung im Hals ausheilt (hatte mind 1-2 mal im Monat eine Erkältung im Herbst und Winter). Also bin ich dann zum Hausarzt Anfang 2015 und hab dort auch mal alles checken lassen. Meine Hausärztin hatte dann die Idee, dass es evtl. ein Vitamin D Mangel sein könnte. Damit hatte sie dann auch recht, denn mein Wert lag nur bei 12,5 (die Einheit weiß ich leider nicht mehr) und eigentlich sollte der Wert bei 30 liegen. Also hab ich dann ab Mitte März angefangen Vitamin D Tabletten zu nehmen (3000 I.E. pro Tag). Am Anfang sah es dann echt so aus, als ob es besser werden würde und ich war dann auch mal eine knappe Woche ohne Schmerzen. In der Woche vor Ostern hab ich dann so ein kribbeln am Zahnfleisch unten an den vorderen Zähnen bemerkt. Erst dachte ich das wäre evtl. Mundsoor, von den ganzen antibakteriellen Mundspülungen und Zahncremes. Das Ganze hat sich dann immer mehr ausgebreitet und wurde zu einem richtigen stechen und auch die Zunge hat sich angefühlt, als wenn ich mich verbrannt hätte. Und von da an war ich dann bei ziemlich vielen Ärzten:

Symptome: Stechender Schmerz im Bereich der vorderen Zähne (unten schlimmer als oben) 24h (seit Anfang April)

Hausarzt: Kein Mundsoor ich soll zum HNO gehen.

Zahnarzt: Es sei wohl ein Symptom und die Ursache liegt außerhalb seiner Fachbereiches. Termin zur Parodontosebehandlung wurde ausgemacht.

HNO: Er sieht eine Entzündung kann sich aber nicht erklären woher die kommt. Ich soll Vitamin B Komplex nehmen und Okoubaka D6 (im März/April 2014 wurde eine Amalgamfüllung durch Kunststoff ersetzt, es könnte wohl eine Quecksilbervergiftung sein).

Hausarzt: Wieder Blut abgenommen, aber wieder ohne Befund. Soll es mit der Zahnklinik an der Uni bei uns versuchen.

Heilpraktiker: Quecksilbervergiftung. Quecksilber mit Hilfe von "in zweierlei Farben Licht schauen" ausgeleitet. (Ich war und bin einfach etwas verzweifelt und greife mittlerweile nach jedem Strohhalm.)

Zahnklinik: Wurde jeder Zahn mit Klopfen und Kältetest überprüft. ZA hat sich ebenfalls alle Zahntaschen angeschaut und konnte nichts feststellen. Er hat auch keine Entzündung des Zahnfleisches mehr feststellen können. Sieht für ihn alles gut aus und auch an der Mundhygiene hat er nichts auszusetzten. Er vermutet das es sich um eine Allergie handeln könnte.

Termin für Allergietest Mitte September 2015 (Vorbesprechung Ende August)

Hausarzt: Ich soll Borax C12 nehmen und wenn das nix hilft würde sie mir ein Antiallergikum verschreiben, um zu schauen, ob es dann besser wird.

Ich selbst hab auch schon alles Mögliche versucht. Aktuell teste ich alternative Zahncreme (Weleda Calendula), aber bisher merk ich da auch keine Verbesserung. Und nachts benutze ich seit ein paar Tagen eine Aufbissschiene, aber auch das scheint nicht zu helfen. Es sticht den ganzen Tag und teilweise macht es mich echt wahnsinnig. Die einzige Linderung die ich bisher gefunden habe ist Kaugummikauen, aber wenn ich das den ganzen Tag mache, dann schmerzen mir die Kaumuskeln. Scherztabletten habe ich ebenfalls schon ausprobiert, die Sachen die man halt ohne Rezept in der Apotheke erwerben kann, aber da merke ich überhaupt keine Linderung.

Was könnte das sein? Wo könnte ich denn noch hingehen bzw. mich überweisen lassen?

Ich sag schon mal vielen lieben Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben meinen Roman zu lesen!

LG

die geplagte Fanawen

Antworten
ihxcxhPxdx<oxcxxh


Besorge Dir das, kein Spezialmittel, aber auch ohne die lästigen Nebenwirkungen anderer und absolut zuverlässig für fast alle Mundprobleme, die nicht offensichtlich sind Corsodyl in der Verdünnung 0,02, nicht weniger -die braune Flasche; "light" wäre eine blaue, wirkt aber nicht bei problemen.

Das Mittel kann als "Zahnbürste" für 60 Tage dienen, damit 4 Tage Mehr als einer der grössten Anbieter es mit einem Mittel schafft - mussten die neidvoll zugeben.

Es ist harmlos und ist fast wie die anderen bekannten Mittel, aber nur fast....

F,aJna\wlen


Meine bisherigen Mundwässerchen:

Meridol

Weleda Calendula-Essenz

Kamillosan Konzentrat

WALA Mundbalsam flüssig

Salviathymol

Ich befürchte mit Globuli oder Mundwässerchen lässt sich mein Problem nicht lösen, aber trotzdem vielen Dank für den Tipp!

i~xcxhFx)dxoxPcxh


meridol färbt Zähne an und ist seit umstellung auf Alkoholfrei wirkungslos.

Weleda, immer gut

Kamillosan - ausser gefährlich, nichts -=>- Thymianprodukt gleichwirkendd, 25x wirksamer und auch für Säuglinge geeignet.

Wala auch immer gut zur Ergänzng

Salviamythol kenne ich nicht.

Corsodyl ist ein berühmtes Mittel, unsprünglich aus Ungarn, wo man erstaunt war, als die grenzen öffneten, welch gute Zahngesundheit dies ungarn hatten, trotz roter Herrschaft, und viel war genau diesem zu verdanken, da es nicht nur lindert, sondern auch wirklich hilft.

FUanSawaexn


Ich finde nur ein Variante von diesem Corsodyl. Weiße Packung mir blauer Aufschrift "Corsodyl". ":/

kNrankge7m?eldext


Scherztabletten habe ich ebenfalls schon ausprobiert, die Sachen die man halt ohne Rezept in der Apotheke erwerben kann, aber da merke ich überhaupt keine Linderung.

Na, das die bei so einer Sache nicht helfen, hätte ich mir denken können. :-D

Mal im Ernst: hast du mal versucht, diesen stechenden Bereich immer mal zu massieren, um das Umfeld um den stechenden Schmerz, dann mal Einreibungen mit Franzbranntwein an der Stelle, oder auch mal Kytta auftragen. :)* @:) (von außen natürlich!) :)*

F3anawxen


Hab mal ein bisschen recherchiert. Corsodyl ist vorallem Plague hemmend. In der Zahnklinik hat der ZA gesagt, dass ich keinen Plague hätte. Aktuell sieht man keine Entzüdung, aber ich habe Tag und Nacht diesen stechenden Schmerz im Vorderen Bereich des Gebisses. An den Zähnen liegt es wohl nicht, das hat sowohl mein Hauszahnarzt und der ZA aus der Zahnklinik bestätigt.

FZa=naxwen


Wenn ich das Zahnfleisch massiere, dann ist das recht angenehm, aber wenn ich aufhöre, dann ist der Schmerz gleich wieder da. Deshalb ist Kaugummikauen so angenehm, weil das Zahnfleisch die ganze Zeit massiert wird. Massiere gerade immer mit Salbei Zahnfleischbalsam vom Weleda, aber sobald ich damit aufhöre ist auch der Schmerz wieder da.

Wollte eigentlich tatsächlich "Schmerztabletten" schreiben, aber mein Unterbewusst sein ist wohl viel witziger als ich dachte. :)=

PXalmenMblaAtxt


Wurde schon mal ein MRT vom Kopf gemacht?

FnaCnBaBwen


@ Palmenblatt

Nein, das wurde noch nicht gemacht. Eine Bekannte arbeitet in der Neurologie und wollte mal einen ihrer Ärzte fragen, ob das vielleicht mal Sinn machen würde.

Seit heute nehme ich ein Antiallergikum (Ebastel), welches mir meine Hausärztin aufgeschrieben hat. Für den Allergietest habe ich nämlich erst im September einen Termin bekommen.

DYahlixa.


Wo genau hast du den stechenden Schmerz? Sind die Zähne behandelt? Hadt du dort Füllungen? Wo tut es genau weh, Zähne, Zahnfleisch oder alles?

DTathlixa.


Benutzt du Interdentalbürsten?

F?a.natwen


@ Dahlia.

Unten sticht es am Zahnfleisch und zieht auch etwas in den Kiefer. Als es ganz heftig war, haben mir auch die Zähne wehgetan und ich hatte echt Probleme beim Essen, das ist aber mittlerweile nicht mehr so. Oben ist es nicht so schlimm, da ist es eher dumpf. Die Zähne sind weder oben noch unten behandelt. Im Bereich der Backenzähne hab ich keine Probleme, es handelt sich nur um die Vorderen. Ich benutzte Zahnseide und je nach Bedarf auch Interdentalbürsten.

D~ahlixa.


Probiere doch mal aus, alles mit Interdentalbürsten richtig zu reinigen. Nicht nur kurz, schon intensiver. Wenn deine Beschwerden sich bessern, auch nur leicht dann hast du ein Problem mit dem Zahnfleisch.

Keimbestimmung, wurde soetwas schon gemacht?

Ansonsten versuche mal Solcoseryl. Die Salbe ist so dick, damit kannst du eine Art Pflasterverband am Zahnfleisch machen.

L*alax31


Hallo!! Ist es weg? Ich hab es auch Ubd bin verzweifelt .. kannst du mir bitte antworten ?😔

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Hals, Nase und Ohren · Umwelt und Gesundheit · Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH