» »

Unerklärliche Zahnschmerzen - nur rechts

R5on^ja86 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab seit Monaten, mal mehr und mal weniger, nur rechts Schmerzen.

Ich war schon bei 3 verschiedenen Zahnärzten, wovon eine unten unter einer Füllung Karies fand und mir da die 2 Backenzähne (Weisheitszahn ist schon lang raus) mit Kunststoff dicht machte. Nun tut es zwischen den beiden Zähnen wieder weh, zwickt und zwackt immer mal und schmerzt bei Hitze/Kälte.

Mein eigentlicher Zahnarzt hat mir oben den Weisheitszahn, der noch da war, gezogen. War kurz alles gut, aber fing wieder an. Am Schneidezahn vorne sieht man auch etwas Zahnfleischrückgang und oben tut es zwischen allen Zähnen weh wie unten. Ich hab schon mehrere Zahnpasten, Mundspülung, usw. genutzt, aber das eigentliche Problem bleibt.

Nun war ich neulich beim HNO-Arzt, der feststellte, dass die rechte Nasennebenhöhle (oder Kieferhöhle?) komplett dicht ist. Er hat mir Nasenspray verschrieben, was ich einmal täglich nutze, und mir eine Überweisung für die HNO-Abteilung im Krankenhaus gegeben, aber den Termin hab ich erst Mitte Oktober. :-(

Eben war ich wieder beim Zahnarzt, hatte einen Riss in einer Füllung entdeckt (Backenzahn oben) und wollte eine neue Füllung rein machen. Zu meinem Erschrecken sagte er, da ist Karies drunter und dazu noch ein ganzer Höcker abgebrochen und müsste mal eine Krone drauf. Vorher hatte er nochmal nachbetäuben müssen, weil meine Zähne so empfindlich reagierten auf die Kälte. Trotz weiterer Betäubung ziepte es im Zahn und etwas drumherum beim Bohren und auch danach etwas.

Mach mir tierisch Sorgen, weil ich endlich schmerzfrei sein möchte und mein Zahnarzt sagte, Krone ist nicht möglich (aber nötig) nächstes Jahr, wenn die Zähne so weitermachen.

Kann es durch das HNO-Problem dazu gekommen sein? Hab auch etwas meine Hormone schon unter verdacht, warum genau kann ich nicht in Worte fassen, aber kann das sein? Mein Kiefer knackt auch, aber eher links, und nein, ich knirsche nicht mit den Zähnen.

Weiß jemand Rat? Bin echt verzweifelt und kein Arzt hilft. :°(

Antworten
M]imamxu1


Hat der Zahnarzt deine Zähne auch geröntgt oder wie wurde die Karies unter deiner Füllung entdeckt?

Vielleicht ist da noch was, was man oberflächlich nicht sieht.

Denke das der Zahnarzt das gemacht hat, aber Du schreibst nichts davon.

Nur so eine Idee.

mMnxef


Mit welcher BEgründung ist eine Krone "nötig aber nicht möglich"?! Soll was genau heißen, wil er ziehen?

Wurde in der ganzen Zeit mal geröntgt, um einen Überblick über evtl. verstecken Karies zu bekommen?

R"onfja86


Entschuldigung, blöd geschrieben. Möglich ist die Krone nicht, wenn der Zahn dann noch so empfindlich ist, meinte er.

Und ja, es wurde geröntgt, aber Ende letztes Jahr, als ich unten so Schmerzen hatte, und da sah mein eigentlicher Zahnarzt nichts. Seine Kollegin auch nicht und haben nur Salben drauf getan, weil mein Zahnfleisch auch so empfindlich war. Bin dann zu einer anderen, die erst die Füllung eines Backenzahn raus machte und neu füllte, dann den anderen und da war Karies drunter, sah mein Zahnarzt nicht. Gestern war ich bei meinem Zahnarzt wieder, weil er, wie gesagt, eine Füllung neu machen wollte und da war dann plötzlich Karies drunter und er sagte, ein ganzer Höcker weggebrochen, sodass eine Krone nötig ist.

Wo meine Nebenhöhle rechts sitzt schmerzt es auch, wenn ich leicht auf die Wange drücke und ab und an schmerzt mein Kiefer rechts unten. Hab mir nun nen Termin beim Kieferorthopäden auch noch geholt, weiß mir ansonsten keinen Rat.

CWalaxd


Seit wann bestehen die Beschwerden denn ungefähr? Gab es einen Auslöser? Hat es irgendwo angefangen oder waren die Bescherden alle auf einmal da?

Das ganze scheint ja mehrere Zähne zu betreffen. Nur Backenzähne im OK oder auch im UK?

Wie wird Zahnpflege betrieben? Gab es schon einmal Probleme mit dem Zahnfleisch oder Zahnfleischrückgang?

Wie reagieren die Zähne auf Kälte? Wie auf vorsichtiges klopfen?

Was für Röntgenbilder wurden gemacht? Hochauflösende kleine Bilder zur Kariesdiagnostik oder um die Zahnwurzel berurteilen zu können oder eine Übersichtsaufnahme?

Hat der HNO Arzt ein Ultraschall gemacht?

Der Bereich der Kieferhöhle rechts ist also auch druckempfindlich. Was passiert, wenn man sich hinstellt und nach vorne beugt, so als ob man die Schnürsenkel binden müsste?

jzeri


Hat der HNO Arzt ein Ultraschall gemacht?

Zum CT wäre möglicherweise auch nicht verkehrt.

Bei meiner Mutter zum Beispiel war nichts beim US oder Röntgen zu sehen. Erst das CT zeigte eine Pansinusitis.

CTalxad


Würde erst einmal die ganz normale Diagnostik fahren, bevor man anfängt über ein CT nachzudenken.

Dafür ist die Strahlenbelastung einfach zu groß.

Raon%ja8x6


Etwa Herbst letztes Jahr, schätz ich, und war erst nur im UK bei den Backenzähnen schlimm. Auslöser gabs keinen, aber konnte durch die Schmerzen meine lose Zahnspange (trug die aber schon länger als abgemacht) nicht mehr tragen. Alles oben kam etwas später, vielleicht durch eine starke Erkältung. Hatte im Frühjahr in kurzen Abständen Erkältungen und einmal saß die rechte Seite sehr lang dicht, richtig zugeschwollen, und dann kamen Allergien auch immer wieder.

Sind die Backenzähne im OK (plus Schneidezahn, da ist Zahnfleischrückgang zu sehen) und im UK.

Zahnpflege 2-3 mal täglich, abends mit kleinen Bürstchen hatte ne Weile Spülung.

Zahnfleischprobleme hab ich schon immer, aber wurde immer wieder besser.

Auf Kälte und auf Hitze schmerzhaft, Klopftest hat der Zahnarzt auch schon öfter gemacht, da merkte ich keine Schmerzen.

Übersichtsaufnahme rechts. Fand ich auch etwas wenig, aber kommt mir auch so vor, als sei mein Zahnarzt da nicht so auf neuestem Stand. Daher geh ich auch nächste Woche Donnerstag zum Kieferorthopäden, der Rundumansicht machen kann. Glaub auch, dass die Kiefermuskeln evtl. das Problem sind, weil grad auch wieder der Schmerz da durch zieht im UK die Wange hoch.

Beim HNO Arzt wurde ich zum Chirurgen rübergeschickt für ein Röntgenbild, wo man schön sehen kann, dass rechts die Nebenhöhle dicht ist. Hab die DVD fürs Krankenhaus auch mit bekommen.

Wenn ich mich nach vorne beuge kommt leichter Schmerz (zieht, würde ich sagen) langsam und dauert lange, bis das wieder abklingt, und merk noch mehr Druck.

CKalaxd


So wie es sich erstmal anhört können da verschiedene Sachen zusammenkommen.

Ich versuche es mal kurz zusammenzufassen, der Reihenfolge nach in der sie am wahrscheinlichsten für die Beschwerden verantwortlich sind.

1) Die Schmerzen beim nach vorne beugen sind ziemlich eindeutig und sprechen für Flüssigkeit in der Kieferhöhle und eine entsprechende Entzündung.

Am Boden der Kieferhöhle verlaufen manchmal die Nerven die die Zähne im OK versorgen und teils ragen die Wurzeln der hinteren Zähne bis in die Kieferhöhle. Zusammen verursacht das dann üble Zahnschmerzen.

Würde zuerst zum Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen gehen. Geht bei akuten Schmerzen meist auch schneller, und dort wird auch geschaut ob die Zähne eventuell doch Ursache der Sinusitis sind oder in Mitleidenschaft gezogen wurden

Normalerweise schlägt die Kombination Antibiotikum + Sinupret forte + Ibuprofen innerhalb von wenigen Tagen an wenn die Sinusitis das Problem ist. Da sollte der HNO oder Hausarzt helfen können.

Notfalls gibt es in der Apotheke auch freiverkäufliche Mittel wenn die Nasennebenhöhlen dicht sind.

Wenn das ganze schon so lange anhält kann es aber auch schon chronisch geworden sein, dann kommt man mit Medikamenten allein leider nicht weiter.

2) Falls das nicht hilft würde ich dringend Bissflügelaufnahmen zur Kariesdiagnostik bzw. Zahnfilme zur Abklärung der apikalen Verhältnisse empfehlen. Die Entzündung der Kieferhöhle kann auch von einer Wurzelentzündung ausgehen, ist der Beschreibung nach aber unwahrscheinlicher.

3) Bei dem abgebrochenen Zahnteil zusammen mit lange anhaltenden Schmerzen würde ich zumindest ein CMD Screening empfehlen.

Kieferorthopäde kann, muss aber nicht der richtige Ansprechpartner sein.

4) Zahnfleischprobleme können mit an der ganzen Geschichte beteiligt sein, oder auch nur einfach im Hintergrund weiter vor sich hinschlummern. Wenn die sich bisher über einen längeren Zeitraum nicht in den Griff kriegen ließen würde ich eine Zweitmeinung empfehlen. Bei der DGParo gibt es eine Liste an Zahnärzten, die sich auf sowas spezialisiert haben.

Rconj!ax86


Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Werd das mal mit meinem Kieferorthopäden besprechen. Glaube auch, dass alles seinen Ursprung bei der Kiefernhöhle und beim Kiefer allgemein hat. Dass mein Zahnarzt nicht mal um die Ecke denkt find ich schon sehr fraglich.

R+ubyx23


Ich hatte die schlimmsten Zahnschmerzen vom Knirschen. X Zahnärzte konnten nichts entdecken und wollten "auf Verdacht" Füllungen auswechseln und sonst was machen bis dann eine feststellte, dass ich massiv nachts knirsche und die Kiefer zusammenpresse, so dass das Gelenk und die Nerven völlig überreizt waren und die Muskeln total verspannt (das spürt man übrigens selbst beim Abtasten der Wange).

Hast du schon abgeklärt, ob du das auch machst? Hast du eine Schiene? Das solltest du schleunigst tun.

Auch davon kann das Zahnfleisch zurück gehen.

R*enYe_x2


Hast du das Knirschen wegbekommen ruby?

RVubxy23


@ Rene:

Ich hab seitdem eine Knirschschiene, die ich jede Nacht trage. Schmerzen hab ich eigentlich nicht mehr

Wenn ich sie mal mehrere Nächte nicht trage, merke ich, wie meine Muskeln wieder verspannen. Nicht immer. Aber in stressigen Phasen schon.

Aber ich trage sie eigentlich jede Nacht und hab keine Probleme.

REe[ne_x2


Ok danke.

Die habe ich auch, nur knirscht man ja trotzdem.

Ich merke es auch unter Tags oft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Hals, Nase und Ohren · Umwelt und Gesundheit · Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH