» »

Weisheitszähne

A)nFna_xW hat die Diskussion gestartet


Hallo , ich gehe davon aus , das ich mir früher oder später die weisheitszähne ziehen lassen muss.

Ich hab irgendwie angst davor.

Ich bin rettungssanitäter und war schon bei unzähligen intubationen und extubationen dabei und obwohl ich weiß , das nichts passiert hab ich bammel.

Ich weiß , dass man von der intubation nichts mitbekommt.

Könnt ihr mir von eurer extubation berichten? habt ihr etzwas mit bekommen?

Habt ihr euch danach gleich übergeben , weil so viel blut in den magen gelaufen ist ?

Erfahrungsberichte wären nett ._9!

Antworten
m1ik8e98x6


Hallo Anna,

warum denn In- bzw. Extubation. Sicherlich ist es auch ein Weg die Weisheitszähne in Vollnarkose entfernen zu lassen, ich persönlich hab' meine damals in Lokalanästhesie (alle 4 auf einmal) entfernen lassen, war kein Problem.

Ich persönlich entferne Weiheitszähne auf alle mögliche Arten, sowohl in LA als auch in der sog. Sedierung (Zwischenzustand zwischen Lokalanästhesie und Vollnarkose Und auch in Vollnarkose. Bevor Du Dich jetzt aber verrückt machst, solltest Du mal lieber einen Beratungstermin bei Deinem ZA ausmachen und klären lassen, ob die Weisheitszähne überhaupt entfernt werden müssen. In diesem Sinne,

Gruß.

H$ase x74


Habt ihr euch danach gleich übergeben, weil so viel blut in den magen gelaufen ist ?[/qoute]

Hey, das ist eine Weiheitszahnextraktion, das ist zwar unangenehm, aber nicht so schlimm! Du kannst Dir ja auch zwei Zähne, die in einer Kieferhälfte stehen auf einmal in Lokalanästhesie entfernen lassen. Da bist Du in zwei Sitzungen, ganz ohne "Blutbad" damit durch. Mir selbst wurden alle vier einzeln in Lokalanästhesie entfernt, dabei war das Schlimmste die Betäubung-also kein Grund zu Panik!

pbanse


kann mich nur anschließen.

ich hab meine auf 2mal ziehen lassen, war alles ganz easy.

ging schnell und war alles halb so wild, keine panik.

so long

A}nnax_W


als ich das letzte mal unter lokalanästhesie einen zahn gezogen bekommen hab hatte ich solche agnst , dass ich ohnmächtig geworden bin , und wenn ich mir vorstelle , das der zahnarzt mir den zahn im mund " zerlegen " muss na ja vielen dank , ich musss dass nicht unbedingt mitbekommen.

angenehm ist dies sicherlich nicht .

bin über erfahrungsberichte (lokalanästhesie ) auch sehr dankbar

A!nSnax_W


PS:

ich mache mich nicht verrückt , ich möchte nur aufgerund von erfahrungsberichten die für mich beste methode herausbekommen :-)

HGasxe j74


ist es denn immer notwendig unter Vollnarkose zu Intubieren?

Ich hatte eine Kniearthroskopie und eine Ausschabung unter Vollnarkose, beide Male nur mit einer Injektion in die Armvene, ohne Tubus. Das würde ich jeder Zeit wieder machen!

mRik#e98x6


Hase

Hallo Hase, nichts für ungut, aber da bringst Du doch einiges durcheinander. Bei einer Vollnarkose muss immer intubiert werden, da auch die Eigenatmung ausser Gefecht gesetzt wird. Nach spätestens 2 Minuten ohne Beatmung wärst Du grün und blau und ein paar Minuten später auch hinüber.

Was Du meinst ist die sog. Sedierung, eine Dämmerzustand zwischen Vollnarkose und Wachsein. Hierbei bleibt die Eigenatmung des Patienten erhalten, er ist für den Arzt jederzeit ansprechbar (reagiert auf Kommandos wie "Mund bitte weiter auf" etc.) bekommt aber von der ganzen Prozedur nichts mit.

Dabei ht auch die Injektion von nur einem geringem Bruchteil des Anästhetikums.

Gruß.

N"i.coxle


Ich kenn's auch so, wenn's ne komplette Vollnarkose ist, dann MUSS intubiert werden. War bei meiner Mandel-OP so.

Mit 17 hab ich 2 Zähne unter scheinbarer Vollnarkose gezogen bekommen und bin damals laut Arzt im Vorgespräch nicht intubiert worden. War dann entweder auch eine solche Sedierung oder aber er hat mir das nicht gesagt, weil ich leicht in Panik war. *schulterzuck*

Auf jeden Fall hab ich von der Extubierung bei der Mandel-OP NICHTS mitbekommen.

Falls du wissen willst, wie eine Narkose läuft, dann schaut mal im HNO-Forum nach, da ist ein sehr interessanter Thread, wo einer den genauen Hergang einer Narkose beschreibt. Ich glaub der Thread heißt "Wie war die Narkose?". Aber Narkose als Suchbegriff reicht.

Ich hab am Montag meinen oberen linken Weisheitszahn gezogen bekommen under LÄ. Ich bin eigentlich zum Zahnarzt, dass er mir da ne spitze Kante abschleift und dann ne Überweisung zum Kieferchirurgen gibt, damit der den dann Ziehen kann. Aber mein Arzt meinte nur nach angucken: Den ziehen wir gleich. Hatte also nur Zeit in Panik zu verfallen, während die Betäubung einwirkte...

Und gut, ich hab ein bisschen Blut geschluckt (dünne Fädchen am nächsten morgen beim Übergeben), aber das heißt nicht, dass du dich auch durch nen bisschen geschlucktes Blut übergibst, mein Magen ist da leider SEHR empfindlich. :-( Zumal er sich noch von dem "Blutbad" und den Medikamenten nach der Mandel-OP vor 2 Monaten erholen muss.

LG

D(ickB*axck


Knubbel am Kiefer

Hallihallo

vor 4 Tagen Weisheitszahnextraktion u. re. Inzwischen Schmerz- und Schwellungniveau maessig. Aber an der Aussenseite des Unterkiefers hat sich ein extrem harter Knubbel gebildet. Dieser ist nicht bewegbar, wenig schmerzempfindlich und fühlt sich an als ob er unter sehr grossem Flüssigkeitsdruck steht. Morgens stelle ich fest, dass über Nacht etliches an Blut in Mund und Rachen gelaufen ist. Beginnend mit dem OP-Tag nehme ich Sobelin 300 2x1 (Antibiotikum) ein. Ich kann erst in 7 Tagen wieder einen Arzt aufsuchen.

Ich denke mal, dass es sich bei dem Knubbel um eine Blutung am Knochen handelt.

Frage: Kann mir jemand sagen um was es sich dabei handelt? Und wie lange kann das dauern? Muss interveniert werden?

Würde mich sehr freuen.....

c{hicaAdelsxol


Angst vor OP

Bei mir müssen auch die Weisheitszähne heraus! Ich war vor ein paar Tagen beim Kieferchirurgen. Am liebsten würde ich mir alle vier Zähne auf einmal ziehen lassen - bitte mit Vollnarkose.

Die Ärztin meinte daraufhin, dass ich die Vollnarkose aus der eigenen Tasche bezahlen müsste, 200 € !!!

Ich bin 21 und über die BKK meines Vaters Familienversichert! Ich habe aber tierische Angst vor Spitzen und habe eine ganz schreckliche Erfahrung bei einer anderen lokal narkotsierten OP gemacht! Trotz Narkose hatte ich wahnsinnige Schmerzen!!!! Nun traue ich mich zur OP!! Was soll ich nur tun?? Ging es jemandem so ähnlich wie mir ???

Liebe Grüße, Chicadelsol

rieefchCecker^2001


@chicadelsol

Hallo!

Kommt mir irgendwie bekannt vor, was du da erzählst :-)

Bei mir sollte letztes Jahr eine gewebeprobe aus dem Kiefer entnommen werden. Leider hat die Betäubung nicht gewirkt... Habe dann alles unter Vollnarkose machen lassen.

Wenn die Volnarkose bei dir nicht in Frage kommt würde ich mit den Weisheitszähnen im Oberkiefer anfangen. Habe mal gehört, dass es da seltener vorkommt das Die Anästhesie nicht wirkt.

Wegen deiner Angst vor der ganzen Sache würde ich dir raten noch mal mit dem Zahnarzt zu sprechen. Vielleicht kann der dir einleichtes Beruhigungsmittel verschreiben. Und ansonsten versuch es mal mit autogenem Training.

Alles Gute :-D

AAnn}ax_W


also erst mal vielen dank ,

@ Nicole ,

also wie eine "narkose" funktioniert, weiß ich sehr gut -danke der Info-ich arbeite im rettungsdienst , und habe uach schon des öfteren selbst untubiert.

Aber noch mal an die , die das unter Lokalanästhesie in der Praxis haben machen lassen : wie fühlt sich das denn an . wennn einem der Zahn im Mund zerlegt wird, damit man ihn rausholen kann ?

NEico:le


Hi Anna,

Ok, wenn du weißt, wie es gemacht wird, was bereitet dir dann die Angst? soweit ich weiß, wir die extubierung vor ausleitung der narkose durchgeführt, also solltest du nichts merken....

und was das zerlegen angeht: es knackt, also man hört es knacken, wenn die betäubung gut sitzt, merkst du keine schmerzen.

LG

R9otsch]opxf2


Stimmt, bei Vollnarkose muß immer intubiert werden. Habe ich noch etwas von der Ausleitung der Vollnarkose mitgekriegt (bin mehrfach operiert).

Meine Weisheitszähne wurden mit lokaler Betäubung entfernt. Es war kein Problem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Zahnmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Hals, Nase und Ohren · Umwelt und Gesundheit · Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH