Angst vor dem Sterben?

    geht es euch auch so, dass ihr jeden Tag daran denkt, wie das nun ist wenn man tot ist?


    wo man denn nun hinkommt?


    habt ihr sogar angst davor zu sterben? Ich Ja. Ich habe Riesige Angst und wäre froh wenn sich hier auch jemand so fühlt !!!

  • 14 Antworten

    gibt es denn einen anlass dazu? also das du diese angst hast?


    und die zur frage wo man hinkommt, ich geh mal nicht davon aus das du menschen tötest oder sonst was, also eindeutig in den himmel.


    gruß fischli

    Ich fühle mich leider auch oft so :-/


    Als Kind (so mit 11, 12) war das ganz schlimm bei mir. Kann mir auch nicht erklären wieso...

    ein glück ich bin also nicht alleine


    ich denke jeden tag an dieses sch*** sterben


    und oft denke ich auch "Mensch,w enn du jetzt kein kind bekommst und nicht heiratest und dir kein haus baust" dann ist später alles vorbei. da hab ich das haus, das kind und den mann mit 40 und dann sinds viellei nur noch 30 jahre" !!!


    das ist so schrecklich, dass mich mit 20 jahren ein gedanke so fertig machen kann !!!:-(

    die schlimste vorstellung vom tot die ich habe ist wie ein traumloser schlaf aus dem es kein erwachen gibt.


    jeder hat einen solchen schlaf schonmal gehabt. wre es den so schlim trumlos zu schlafen?

    Ja davor habe ich auch "Angst".


    Der Gedanke daran, dass man da auf ewig schläft ohne zu erwachen.... schlimm :-( Aber anders kann ich mir den Tod nicht vorstellen.

    Zitat

    ich denke jeden tag an dieses sch*** sterben

    Ich denke jeden Tag an dieses scheiß leben. Muss das denn sein? Ja, offenbar schon, und der Selbsterhaltungstrieb ist so groß in mir, dass ich es nicht über mich bringe, mein Leben vorzeitig zu beenden oder zu gefährden. Und zu diesem Leben gehört auch der Tod. Wenn man den Zwang akzeptieren kann, kann man damit auch Frieden schließen.

    Zitat

    die schlimste vorstellung vom tot die ich habe ist wie ein traumloser schlaf aus dem es kein erwachen gibt.

    Ihr messt dem Tod aber viel Action zu. :-/ Vielleicht passiert im Tod auch noch weniger als in einem Schlaf, nämlich gar nichts. Das wäre ja nun nicht allzu schlimm zu ertragen, da es ja nix zu ertragen gäbe... zzz

    Ich bin nun 17 und habe auch höllische angst davor zu sterben ich habe nicht angst das ich in die hölle oder den himmel komme oder das ich vll gar nirgens hin komme lol


    ich stelle mir nur vor was ist wenn ich dann tot bin wie wird es dort aussehen kann ich alles anfassen spüren essen trinken oder wer sagt den nicht das wir genau in diesem moment schon tot sind und uns einfahc in einem wunderbaren traum befinden ?? das ist so zu sagen meine teori das wir alle einfach ein traum sind und jederzeit sich in luftauflösen kann.


    ich finde diesen gedancken erschreckend


    MFG Chris

    Aber kannst du dir wirklich vorstellen, dass nach dem Tod gar nichts mehr ist?


    Das du nichts mehr fühlst, siehst, denkst usw...


    Das geht weit über meine Vorstellungskraft hinaus. Also ich kann mir das nicht vorstellen. Und ehrlich gesagt will ich mir das auch lieber nicht vorstellen ;-)

    ich seh das auf die andere art wiederum so .


    mir rasselt da so einiges durch den kopf


    das eine ist das was ich geschrieben habe


    und das andere ist das alles so aussieht wie im richtigen leben nur ohne koruption und ohne demokratie einfach ein für jeden feares und gerechtes da sein aber wie kann mir dann einer erklären wie das dann ausschaut mit dem wiedergeboren da es ja soviele meldungen gibt das man shconmal gelebt hat oder woher das gefühl kommt schon mal dort gewesen zu sein kommt


    obwohl man diesen ort noch nie gesehen hat

    Naja ich für meinen Teil lebe also demnach noch ;-D


    Denn in meinem Leben ist nicht viel wunderschön. Besonders mein Nachbar geht mir absolut auf die Nerven. Dann wäre er vermutlich der Teufel ]:D


    Nee also darüber hab ich jetzt noch gar nicht nachgedacht...


    Ich denke einfach nicht, dass es dann so ist als würde man träumen. Das geht rein logisch gesehn gar nicht weil unser Gehirn ja tot ist. Wenn das Gehirn nicht mehr funktioniert... gibts keine Träume mehr.

    ich hab auch riesige angst vorm sterben..unterbewusst mag ich wohl deshalb die arbeit auf der onkologie..wohl so ne art therapie,denn statistisch sind onkologen die ärzte,die am meisten angst vorm sterben haben:)-


    mir ist zwar klar,dass die gedanken keinen sinn machen aber abstellen kann ich sie auch nicht.

    Ja aber ich denke wir träumen nicht wenn wir tot sind.


    Ich glaube es gibt eine Parallelwelt. Schwer zu erklären. Hat was mit Quantenphysik zu tun ^^


    Wir sind nach dem Tod trotzdem noch wir, nur in der Welt die parallel zu dieser hier besteht.


    Also dieses Leben ist einfach nur ein kleiner "Vorgeschmack" auf das was uns später erwartet. Wie schon mal jemand gesagt hat. "Wenn man bedenkt wie viele Menschen schon vor uns gelebt haben und gestorben sind, so sind wir doch nur ein kleines Lichtlein".


    Puh.. ich kann das nicht erklären ^^


    Hier:


    http://www.freiescientologen.de/nahtod.htm


    http://www.welt.de/wissenschaft/article1938328/Die_Seele_existiert_auch_nach_dem_Tod.html

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, irgendwann einzuschlafen und nicht wieder aufzuwachen.


    Ich frage mich oft ob ich all die Leute wieder treffe, die ich mag und mit denen ich gut klar komme, wenn ich tot bin. :-/ Schön wäre das :)_


    Kennt ihr den Film "Ghost- Nachricht von Sam"?


    Der ist zwar absolut Toll, aber das ist ein schrecklicher gedanke, jemanden anzusprechen und er reagiert nicht. Obwohl ich, glaube so glücklich wäre wenn die welt nach dem sterben so aussieht wie in dem film. Einfach weiterleben, auch wenn die anderen mich nicht sehen/hören/fühlen. :|N


    Ich habe schreckliche angst davor, meinen Freund dann nie wieder zu sehen. ich müsste mich ja quasi mit 80 schon bei ihm für alles bedanken, weil ich ihn bzw. er mich dann ja jeden tag verlieren könnte !!!:°(


    Denkt ihr auch so?