hört sich schon ganz gut an, keiner von beiden hat gefaucht oder gebrummt!!! @:)


    also ich kann deinen schmerz soooooooooooo gut verstehen!!!!


    als unser kater damals eingeschläfert werden mußte, es war horror.


    wir waren bei ihm bis zuletzt.


    mit sechs jahren wurde er nierenkrank, lebte dann noch zwei jahre unter tierärztlicher behandlung.


    danach wollte ich kein tier mehr. NIE MEHR.... ich wollte das nicht nochmal durchmachen.


    aber dann hat doch die vernunft gesiegt: doch wieder einem tier ein zu hause geben!!!!!!


    ich nahm gleich zwei, von einem bauernhof.


    mittlererweile sind die beiden auch schon 9 jahre alt.


    ich wünsche dir alles, alles gute!!! das es wunderbar klappt und der kater die 'neue' akzeptiert!!! @:) @:) @:)

    Haben zusammen Schinken gegessen. Da hat sie sogar ganz kurz, ganz leise geschnurrt und blitzschnell Köpfchen gerieben.


    Ansonsten war ich jetzt ein paar Mal nicht im Zimmer: so eine freche Katze! Kaum bin ich nicht da, rennt sie hier rum!


    Marina48:


    So ging es mir auch mal mit den Meerschweinchen. Nie wieder haben wir gesagt! Und nun....


    Aber alle wollen ja eine Chance haben.


    Ich hoffe auch, dass es klappt. So sehr....

    ich drück die daumen!!!! :)^


    hört sich noch besser an ( zusammen schinken gegessen)!!! :)z


    ....meine waren ja damals noch sehr klein. aber die haben meinen mann und mich auf trab gehalten, kann ich die sagen!!!


    (unser verstorbener kater, das war ein gaaanz lieber und ruhiger und ach****!) :°(


    das ist jetzt 9 jahre her, aber...naja


    also , wie gesagt: meinen beiden neuen, TOTAL anders, KEIN vergleich, aber die haben uns dermaßen von unserer trauer abgelenkt.....diese beiden!


    sie bringen uns bis heute immer wieder zum lachen.....der dicke kater ist auf meinen mann fixiert.


    'meine kleine' chillt lieber bei mir ab.


    natürlich kloppen sie sich ab und zu....(ER fängt immer an) ;-D


    ich habe mir auch schon gedanken gemacht.....BEIDE waren schon öfter krank.


    der kater hat es am herzen und muss medis nehmen und ne diät einhalten.


    WAS soll ich machen, wenn EINER von beiden stirbt?


    der kater lag mal 3 tage in der tierklinik. IHR machte das gar nüscht aus. die fühlte sich soooo sauwohl...(das nahm ich ihr fast schon übel)


    als sie mal operiert wurde und ein paar stunden nicht im haus weilte, war der kater sichtlich irritiert. also, er hat sie gesucht und war ganz aus dem häuschen...


    also...ich denke mal, das ist von tier zu tier verschieden.


    mein kater bräuchte wohl einen neuen 'kumpel',


    sie eher nicht....kommt auf den charakter an.


    halt mich auf dem laufenden, wie es bei euch mit den katzen weiterläuft, ja? @:) @:) @:)

    Marina48, ich wollte auch nie daran denken, was passiert, wenn einer nicht mehr da ist.


    Mein Kater hatte mal einen schlimmen Unfall und lag eine Woche in der Tierklinik. Nur mit viel Glück und einem Superchefarzt hat er es überlebt. Meine Katze war auch relativ relaxed. Sie wäre auch eher eine Einzelgängerin gewesen. Der Kater weniger.


    Und gekloppt haben sie sich auch. Das war aber putzig. Erst ist der eine hinter dem anderen hergerannt und dann andersrum. Und schön in die Beinchen beißen und die Pfote auf den Kopf schlagen. Zu dusslig.


    Ich lasse sie gerade vollkommen in Ruhe. Befinde mich zwar im gleichen Zimmer, aber am anderen Ende. Sehe auch nicht zu ihrem Versteck hin. Vorhin hat sie ziemlich genießt. Da hat sie es wirklich schlimm erwischt...

    War ja heute mit ihr beim Arzt. Ist Katzenschnupfen... Sie hat AB bekommen und bekommt jetzt von mir noch 1x täglich was zur Stärkung der Abwehrkräfte. Die Augen sehen zum Glück ganz gut aus. Tränen zwar, sind aber nicht zu. Der Hals scheint zu schmerzen. :°( Aber deswegen gab es heute ja schon 3 Spritzen :[] (Und sie war ganz brav und hat sich gar nicht beschwert)

    Ach so und ja, ich weiß, dass Katzenschnupfen ansteckend ist für andere Katzen.


    Ich habe das mit meiner Tierärztin besprochen und sie meinte, dass das meinem Kater nichts ausmachen dürfte.


    Er bekommt nun aber auch vorbeugend Tabletten, um die Immunabwehr zu stärken.

    Habe mich gerade noch mal an sie rangerobbt und genauer geschaut:


    Die Augen sind ok. Tränen nur ganz wenig. Die Nase ist auch ziemlich trocken. Lediglich die Halsschmerzen scheinen sie so richtig zu plagen.


    Habe noch ein Handtuch vor die Türe gelegt, es dürfte nun auch nicht ziehen.


    Mein Kater ist seit der ersten 10-Sekunden-Begegnung mit ihr nicht mehr hier gewesen. Er vergnügt sich im Garten, während sie in ihrem Reich unter dem Dach sitzt.


    Das Katzenfutter rührt sie nicht an. Dann muss es wohl später doch noch mal Schinken o.ä. geben. Das findet sie ja sehr lecker!

    Wenn man ein geliebtes Tier verliert, verliert man einen lieben Freund. Es kann unendlich weh tun, ich fühle mit dir.


    Ersetzen kann man die Katze ja auch nicht, aber wenn es dir etwas besser geht kannst du einem anderen Tier die Chance geben von dir geliebt zu werden. Und dein grosser ist dann auch nicht so allein.


    Ich wünsche dir viel Kraft! :)*

    Das sind echt tolle Nachrichten! Schön dass du diesen Schritt gewagt hast, du wirst sehen, es wird dir schon bald noch ein Stückchen besser gehen. Und der Kater wird sich auch besser fühlen, wenn er eine Spielkameradin gewohnt ist würde er sich ganz alleine nicht gut fühlen. Ich denke es ist auch wichtig das neue Tier nicht als Ersatz zu sehen. Es ist ein neues Leben. Ihr werdet bestimmt viel Freude und Spass haben! :-D :)* :)* :)*

    Ich merke, dass ich meine Katze so unendlich vermisse. Es drückt mir noch immer auf Magen und Herz. Es tut so weh. :°(


    Und dann sehe ich die Katze hier: scheu, ängstlich. Und es tut mir so weh. Die arme. Als meine Katze so alt war, hatte sie schon eine (hoffentlich) sehr schöne Zeit. Und was war mit der Katze vorher? Total verschüchtert... Und dann noch 9 Monate im Tierheim. Sie ist so sensibel, das muss der Horror für sie gewesen sein.


    Vorhin lag ich auf dem Boden und habe mir ihr geredet. Sie lag in ihrer Höhle und hat mich angeblinzelt. Weil sie auf das Nassfutter keine Lust hat, gab es Saitenwürstchen. |-o Durfte sie füttern, sie hat die Stückchen ganz vorsichtig aus meiner Hand genommen. Und schließlich hat sie sich gestreckt und kam heraus: Hat ihren Kopf an meinem gerieben und ist vorsichtig durch's Zimmer geschlichen. Jetzt hat sie sich ein neues Versteck gesucht. Ich vermute mal, dass, heute Nacht, wenn ich schlafe, sie sich hier alles ganz genau und in Ruhe anschauen wird.

    @ Haserl

    Das muss ich mir selbst immer wieder sagen: Sie ist kein Ersatz.

    Ich werde jetzt langsam ins Bett gehen.


    Bin schon sehr gespannt, was sie dann heute Nacht macht.


    Sitze gerade auf dem Sofa (sie sitzt drunter) und gerade kam sie hervor, hat vor mir Männchen gemacht, aufs Sofa geschaut, mir zugeblinzelt und schwupps war sie wieder weg. Ich traue mich gar nicht, den Smily anzuklicken, aber es war wirklich total x:)


    Oh wie ich meine Katze vermisse :°(


    Gute Nacht...

    :°(


    Ich habe gerade so Angst! :°(


    Es kratzt etwas im Hals. Vorhin war sie ganz verschmust, kam zu mir auf's Sofa, hat geschmust, auf mir rumgetretelt, mich dabei leicht am Bauch gekratzt.


    Die Kratzer sind winzig, aber darum haben sich jeweils ein kleiner roter Hubbel gebildet. Bitte nicht. :°( :°( :°( Ich darf nicht allergisch sein!


    Vorhin hat sie ihre nasse Nase in mein Gesicht gestupst. Da ist nichts passiert. :°(


    Oh nein, ich gebe sie nicht mehr her. Was mache ich nur, wenn ich gegen sie allergisch bin? Hatte das noch nie!!!!!

    Ach so, es juckt nicht. Nur rot und kleine Hubbel.


    Ich gebe sie nicht weg. Nein.


    Nach nur einem Tag hat sie sich schon in mein Herz geschnurrt x:)


    Sie kam die ganze Nacht an, ist im Zimmer rumgeklettert und hat mich dauernd angemaunzt, damit ich nicht schlafe. Sie wollte gestreichelt werden und ist beim Wälzen sogar vom Bett gefallen, weil sie so übermütig war. Als ich dann im Bett saß, kam sie sogar an und hat sich auf meine Schulter gesetzt.


    Mein Kater hat sie vorhin mal angefaucht und angeknurrt. Sie rennt nun im Zimmer umher und ist sehr stürmisch. Er lag da, der Schwanz ganz ruhig und die Pfoten unter den Körper geschoben. Aber hat ganz normal geschaut. Ich glaube, er ist mit der Situation noch etwas überfordert.

    Mmh, ich seh' gerade: Ich konnte es nicht verhindern, plötzlich saß die Katze auf meinem Rücken und hat von dort aus ganz arg mit mir schmusen müssen. Dabei hat sie mich immer schön in den Rücken gekrallt. Es sind dort nun zwar Kratzer, aber nichts ist dick oder so. Die anderen Kratzer, da sind jetzt auch "nur noch" Kratzer übrig. Hoffentlich bedeutet das was Gutes. Sie ist so anhänglich.


    Sobald ich was sage, kommt sie angerannt und muss dauernd schmusen. Hat mich die ganze Zeit im Blick.

    Habe auch das Gefühl, dass ihr Halsschmerzen besser geworden sind. Sie schluckt nicht mehr so komisch.


    Trotz allem habe ich vorhin noch Hühnchen gekauft und gekocht. Jetzt bekommt sie dann erst mal die Brühe, nachher natürlich auch noch das Fleisch.

    Na Liebchen....das scheint ja ganz gut zu funktionieren mit Deinem neuen Kätzchen :)=


    Vorgestern mußten sie wieder einen meiner Lieblinge einschläfern...hatte Leukose :°(


    ein richtig schöner, dicker (ich steh nicht sooo sehr auf die zierlichen ;-) ) großer, roter Kater...steh eigentlich auch nicht auf rote...aber der war schon was besonderes...war abgegeben worden, weil 1 !!!!!! Familienmitglied mit ihm nicht mehr einverstanden war.....hä....gehts noch? Was für idioten!


    Den hätte ich gerne genommen, aber ich dachte mir, der ist so schön, der kriegt bestimmt bald ein neues zuhause....den brauch man sozusagen nicht "retten"....tja, war ich wieder mal traurig....


    Aber ich freu mich, daß das so gut funktioniert mit Deiner Katze.....und du hast wirklich ein gutes Werk getan!!!!!


    knuddels


    vom


    Geisslein @:)

    Ja, das hört sich echt gut an! Ich denke mal, Dein Kater muß die Situation jetzt auch erst mal einschätzen, genau wie sie. Aber sie gehen nicht aufeinander los und haben ihre Reviere ja scheinbar auch abgesteckt. Ich finde, das klingt sehr gut! Und ich finde es so toll von Dir, wie Du sie umsorgst... Danke, Smilli, dass Du für die Katze da bist und ihr ein so schönes Heim gibst! @:)

    Oh ihr seid so lieb – danke! :)_


    Leider starten bei mir nun schon die Urlaubsvorbereitungen. Daher muss meine Mam sich jetzt die kommende Woche kümmern.


    Echt ein bisschen ein dummer Zeitpunkt...


    Die kleine kommt nur aus ihrem Versteck, wenn ich mit ihr alleine im Raum bin. Vor allen anderen hat sie noch große Angst.


    Aber ist ja auch klar, ich war die letzte Zeit über bei ihr, die anderen kennt sie noch gar nicht.


    Der Kater ist nur mäßig begeistert. Gestern hat er wieder geknurrt, sie hatte dann auch einen ganz dicken Schwanz. Aber ansonsten gibt es zumindest mal keine Schläge...


    Das-zweite-Geisslein, das ist ja wirklich traurig :°( Deswegen musste ich damals meine Arbeit im Tierheim aufhören. Ich weiß, dass das den Katzen dort auch nichts bringt, aber es hat mich immer so fertig gemacht, wenn wieder eine gestorben ist. Ich konnte das irgendwann nicht mehr.


    Bin jetzt zwar auch wieder in einem Tierschutzverein, der aber eher Aufklärungsarbeit macht. Das ist für mich irgendwie besser...