• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Das Thema "Tod" ist wohl immer mit besonders starken Emotionen behaftet.


    Es ist wohl bei so einem langen Thread natürlich, dass diese ab und an hochkochen und sich entladen.


    Nichtsdestotrotz sollten wir hier von Beleidigungen absehen - und das gilt selbstverständlichh auch für Maga und alle anderen die hier schreiben.


    [Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]


    Allerdings fasst man manches als Beleidigung auf, was vielleicht gar nicht so gemeint ist.


    Aus meiner, unmaßgeblichen Erfahrung heraus kann ich empfehlen so etwas per PN zu klären.


    Ein "rumwüten" im Faden führt meist nur zu weiteren Eskalationen, während eine PN mit der Erklärung, dass man diese oder jene Äußerung unangemessen findet, oft Dinge entschärft.

    bestatter

    Irgendwann "läuft" das Grab doch aus, oder? 20 Jahre? Dann sollte alles verrottet sein und das Grab wird neu belegt.


    Nur, die Knochen verrotten doch nicht vollständig. Was passiert mit denen. Kommen die auf den Sondemüll?


    Und was ist mit Gräbern, die schon 50 oder mehr Jahre existieren? Haben die mehr bezahlt?


    Was ist mit den Urnen? Werden die Urnenplätze auch irgendwann mal neu belegt?


    Fragen über Fragen... ;-)

    Hi


    ich komme aus NRW, aber das kann sich ja noch ändern, so alt bin ich ja noch nicht ;-D. Ich hatte allerdings schon häufig mit dem Tod zu tun deshalb mache ich mir eben Gedanken, es kann alles so schnell zuende sein...


    Also ich finde den Faden sehr interessant. Und du bist 16 ? Dann steigt meine Hochachtung noch mal, mensch wenn ich daran denke was ich mit 16 so getrieben habe 8-)


    Ich habe mir auch mal Gedanken darum gemacht was man machen könnte wenn Gräber und Angehörige so weit auseinander liegen..ok, das führt vom Thema ab.


    Es ist aber immer noch so, man darf Urnen nicht mit nach Hause nehmen, irgendwie schade finde ich. Gerade wo heute immer mehr Menschen nicht mehr an einem Ort bleiben sondern durch die Weltgeschichte ziehen. Bietet das Bestatterwesen da eigentlich irgend etwas an (ausser Grabpflege sag ich jetzt mal) ? Im Internet gibt es ja auch virtuelle Gräber sozusagen.

    @ Bestatter

    wie weit bist du informiert über die oftmals jahrelange Arbeit und Belastung pflegender Angehöriger ?


    In welcher Form bist du über deren Aufgabe welche ja dann mit demTod endet konfrontiert?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Bestatter!


    Lese seit ein paar Tagen diesen Faden hier gelegentlich mich. Leider komme ich nicht dazu alles zu lesen, weil ich nicht genug Zeit habe diese Mengen zu lesen.


    Aber eines möchte ich an dieser Stelle loswerden. Ich denke es ist - gerade für junge Menschen - sehr wichtig, hier mal die Möglichkeit zu bekommen Fragen zu stelllen, die man sonst nicht so einfach beatwortet bekommt.


    Aber manche Dinge, die hier geschrieben werden sind einfach m. E. nicht wissenswert. Ist es wirlich notwendig im Detail über Verwesung, Geräusche von Wasserleichen, Darmentleerungen, Gerüche und vieles mehr zu schreiben.


    Du bist noch sehr jung (ich bin um einiges älter). Findest Du nicht, dass Du an vielen Stellen einfach jegliche Form der Pietät, dem Respekt vor dem Tod entbehrst.


    Ich finde es gut, dass es diesen Faden gibt, möcht aber alle um etwas mehr Anstand bitten. Teilweise scheien die Fragen und Antworten hier nicht dem Zwecke der Information zu dienen, sondern vielmehr der Sensationsgier.

    ich bin auch um einiges älter u. ich sehe es nicht als sensationsgier, ich finde


    es toll dass es diesen faden gibt u. es hat mich schon immer interessiert wie


    das alles vor sich geht, ich weiß somit meine lieben sind in guten händen !!

    @ depescher

    Ja, schon klar. Die positiven Seiten habe ich ja auch dargestellt.


    Aber hilft es Dir wirklich zu wissen, wie sich ne Wasserleiche anhört, wie Leichen riechen, wie sie verwesen, wie die Augen einfallen, der Mund zugenäht wird, Kot und Urin austritt??? :-/:-/

    @ DiStella

    Zitat

    Aber, muss ich mich dort beerdigen lassen wo ich lebe? Oder kann ich das betimmen auf welchen Friedhof ich gerne möchte?

    Ja wurde schon gefragt, aber mitlerweile sind hier ja sooo viele Seiten, da hätte ich auch keine Lust die alle durchzulesen.


    Also, du kannst auf jeden Friedhof, eben da wo du möchtest=)

    @ beneton

    Das ist von Friedhof zu Friedhof anders, mal nach 20 Jahren mal nach 30 Jahren.


    Oft kommen die Knochen in einem Schräder oft werden sie aber einfach nochmal unter der Erde gelegt.


    Aber in der Regel ist von den Knochen auch nichts mehr über...das sind ganz kleinichkeiten die man mal findet.


    Bei Urnengräbern ist es das selbe, man mietet sie auch nur für 20-30Jahre ( zumind hier im Bundesland kann in NRW etc natürlich auch 40 Jahre sein ich kenne mich ja nur hier aus )

    @ war mal der kater

    Zitat

    Es ist aber immer noch so, man darf Urnen nicht mit nach Hause nehmen, irgendwie schade finde ich.

    Naja, habe ich bereits erläutert, geht ja mit der Schweiz.

    Zitat

    Bietet das Bestatterwesen da eigentlich irgend etwas an (ausser Grabpflege sag ich jetzt mal) ? Im Internet gibt es ja auch virtuelle Gräber sozusagen.

    Nein wir zumind. nicht außer Grabpflege machen wir nichts.

    Zitat

    wie weit bist du informiert über die oftmals jahrelange Arbeit und Belastung pflegender Angehöriger ?


    In welcher Form bist du über deren Aufgabe welche ja dann mit demTod endet konfrontiert?

    Überhaupt nicht.


    Meine Mutter arbeitet zwar als Krankenpflegerin bei dieser Firma mit den Smarts und einem Kreuz welche Farbe irgendwie die von Blut hat^^ ( aber ich sage nicht welche firma es ist^^ ) aber ich habe davon keine Ahnung.


    Das ist ja auch gar nicht unser Aufgaben gebiet. Ich weiss nur das ich diese Arbeit niemals machen könnten.