Für meine beste Freundin

    Meine süße Maus,


    vor 24 Jahren haben wir uns kennen gelernt und nie mehr losgelassen.


    24 Jahre lang haben wir Freude, Glück und leider auch viel Leid erlebt und miteinander geteilt. Dann kam der Krebs und nistete sich in dein Leben...


    Beim letzten Telefonat habe ich es gespürt, du warst nicht mehr du. Deine Lebensfreude und deine Kraft liefen nur noch auf Reserve...


    Du blicktest dennoch in die Zukunft und überlegtest mit mir gemeinsam, welche Mützchen du für dein kahl gewordenes Köpfchen kaufen würdest...


    Die Chemo hat dir nicht nur die Haare genommen, sondern auch deine ganze Kraft geraubt.


    Denn heute kam der Anruf von deiner Nichte, dass du am Freitagmorgen für immer eingeschlafen bist... :°(


    :)-


    Bei unserem letzten Telefonat vor 1,5 Wochen hörte ich es...der Klang deiner Stimme war anders als sonst...leer...müde, lebensmüde...ich las dir ein letztes Mal eine meiner Geschichten vor und du lauschtest enspannt und ruhig...danach habe ich dich nicht mehr erreicht und jetzt verloren. :°(


    Es tut so weh, daran zu denken, dass wir 24 Jahre lang eine Art Symbiose gebildet haben und du jetzt unwiderruflich weg bist. Nicht aber aus meinem Herzen, da warst du immer drin und wirst es auch für immer und ewig bleiben. Bis wir uns irgendwann, irgendwo wiedersehen...dort, wo sich die Toten treffen? Dort werde ich auch deine Eltern, deine Schwester, die ebenfalls viel zu früh ging, meine Eltern, einen liebgewonnen Freund und den Vater meiner Kinder wieder sehen. Denn sie alle sind tot, genau wie du...


    und es tut so weh, es ist noch kaum fassbar für mich. Nie wieder deine Stimme am Telefon zu hören, nie wieder mit dir über alles sprechen zu können, dich nie wieder sehen zu können...


    Der Schock sitzt noch viel zu tief, als dass ich es schon realisieren könnte. Nach dem Anruf deiner Nichte habe ich geweint und geschrien, weil es raus musste. Doch jetzt bin ich still und in mich gekehrt...


    Ich habe dich so lieb und drücke dich ein letztes Mal,


    in tiefer Trauer, deine beste Freundin...


    Eine Kerze für dich :)- und deine Schwester :)- und deine Eltern :)-


    grüße sie bitte ganz lieb von mir...

  • 148 Antworten

    Für dich, meine kleine süße Maus. :)-


    Ich kann es noch immer nicht realisieren, dass du nicht mehr da bist. So lange warst du an meiner Seite...24 Jahre lang...und jetzt höre ich dich nie wieder reden...nie wieder schimpfen...nie wieder lachen...du warst immer so stark, so positiv...


    ich vermisse dich! Du fehlst mir wahnsinnig, Süße...ich drück dich...das hast du mir immer per sms geschrieben...ich hätte dich auch so gern noch mal gedrückt, bevor du diese Welt verlassen hast... :°(

    Das tut mir sehr leid, dass du deine Freundin so früh verloren hast. :°_


    Wenn die beste Freundin stirbt, stirbt ein kleiner Teil von einem selbst. :°_


    Alles Liebe und viel Kraft für die nächste Zeit wünsche ich dir :)- :)*

    @ Akela und YangYin

    Vielen Dank für eure lieben Worte. Wie es mir geht? Ich bin völlig rastlos und haltlos. Diese beiden Worte umschreiben es am treffendsten. Sobald ich Ruhe habe, nicht gefordert bin, gehe ich kaputt. Dann kommen die Gedanken daran, dass ich nie wieder ihre Stimme hören oder ihr kleines Gesicht sehen werde, zurück in meinen Kopf... :°( Ich war gerade wieder so positiv in meinem Leben, habe so viel geschafft durch Therapie und Eigeninitiative und jetzt fühl ich mich nur noch krank, müde und platt...zwischendurch habe ich einige gute Stunden, aber das Loch, in das ich immer wieder falle, bleibt...


    es tut so weh... :°(


    Für dich, meine Süße. :)-

    ich denke das wichtigste ist das du deine trauer leben kannst.........also wenn du weinen musst dann wine egal wo und bei wem du gerade bist..........nur so wirst du langsam alles begreifen und verarbeiten können...........und frage dich immer wieder was deine freundin sich für dich gewünscht hätte........ :)-

    Jep! :)^ Du schaffst das!! :)* :)*


    Ich weiß, wie das mit dem Loch ist, das ist eine miese Falle... aber YangYin hat recht! :)z -Du könntest ja regelmäßig raus gehen, laufen oder Rad fahren, am besten mit anderen! Vielleicht ist das für Dich jetzt alles ein bisschen früh, aber nur mal als kurzen Denkanstoß, obwohl ich vermute, dass Du selbst schon daran gedacht hast, wie Du Dich ablenken kannst... ;-)


    Noch ein kleiner Anstoß: Hund? Mir persönlich helfen Tiere immer, über Probleme, kleinere "Krisen" und Löcher zu kommen!


    Wünsch Dir ganz viel Kraft!! :)* :)* :)*


    Für Deine Kleine... :)- :)-

    liebe tina,ich weiss wie du dich fühlst, auch ich verlor vor 1 jahr meine beste freundin an krebs mit 43 jahren!


    ein kampf der nach 10 monaten verloren w ar.ich begleitete sie tagtäglich und war dabei als sie starb. es tut so unsagbar weh,und das ist ganz normal. jetzt nach einem jahr lässt der schmerz ein wenig nach ,aber das vermissen bleibt und ist sehr sehr groß! uns verbanden 30 jahre freundschaft und ich kann immernoch nicht glauben sie nie wiederzusehen!


    ich wünsche dir ganz viel kraft :)* :)* :)* du wirst sie brauchen !


    lg bea