• Good bye, Papa

    Am 11. 5. 11 um 18.30 hast Du Deinen letzten Atemzug getan und ich durfte Deine Hand halten. So viele Jahre warst Du da und unzählige Male hast Du die meine in der Deinen gehabt. Du hast so gekämpft und so viel über Dich ergehen lassen. Du warst so oft für andere da – sogar in der Krankheit. Du hast Dich auf alles Mögliche untersuchen und abchecken…
  • 178 Antworten

    Seltsam – neulich habe ich mir Gedanken gemacht, was ich wem zu Weihnachten schenken könnte. Auch für Papa sind mir Dinge eingefallen, die er brauchen könnte oder sich drüber freuen würde – wenn er noch da wäre. Das wurde mir aber immer erst "nachher" wieder bewusst....


    :)-

  • Anzeige

    Liebe Optimismus, ich kann das so gut verstehen! – Und gerade jetzt zur Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit ist soetwas immer besonders schmerzlich... :°_ :°_ – Und andererseits finde ich es auch tröstlich, dass Du Dich mit Deinem Papa beim Adventskranz-Basteln so schön "unterhalten" konntest! – Da kommen viele schöne Erinnerungen auf – und die sind doch so unendlich kostbar und wertvoll! – Halte diese Erinnerungen ganz fest!


    Ich wünsch Dir ganz viel Kraft! :)* :)* :)*

    Danke sehr – ich habe wirklich etwas gefunden – einen alten, knorrigen Ast. Er mochte sowas sehr und hat tolle Dinge draus gemacht. Dieser hat aber schon in sich so eine spezielle Form, dass man gar nichts mehr dran machen muss an Dekoration. Sobald das Grab ganz fertig ist mit Stein und Co. (wird aber erst nächstes Jahr sein), werde ich ihm den bringen. Ich frage mich nur, wie ich ihn ein bisschen "haltbar" machen kann, dass er nicht gleich in zwei Jahren zu Kompostschnitzeln vergammelt ist...

    Zitat

    Ich frage mich nur, wie ich ihn ein bisschen "haltbar" machen kann, dass er nicht gleich in zwei Jahren zu Kompostschnitzeln vergammelt ist...

    Ist die Rinde noch dran?

  • Anzeige

    Also, ich bin nicht der absolute Experte für diesen Fall und empfehle dir auf jeden Fall, auch mal im Baumarkt oder Farbengeschäft einen Fachmann dazu zu befragen.


    Ich würde es wie folgt machen: zuerst einmal das Holzstück in den Wohnung durch und durch trocknen lassen, dann evtl. lose Teile entfernen und mit einem weichen Pinsel Staub abwischen. Danach das saubere Holzstück mind. 1x gründlich mit Holzgrundierung streichen, du merkst ja, wie stark sie einzieht, vor allem an den Stirnseiten. Bei der Art der Holzgrundierung solltest du aber darauf achten, dass diese mit der Art des Hauptanstrichs harmoniert. Wenn die Grundierung trocken ist, würde ich den Ast mit einem seidenmatten Lack für außen (oder glänzend, wenn dir das besser gefällt) mind. 2x streichen. Hier bitte darauf achten, dass du einen qualitativ hochwertigen Außenlack nimmst, der UV- und witterungsbeständig ist, auch für dauerhaft im Nassen/Wasser geeignet, schließlich wird der Ast ja auch längere Zeit in Eis und Schnee liegen und das beansprucht schon eine Lackierung. Du hast aber auch die Möglichkeit, für den Endanstrich eine transparente Kunststofffarbe/-beschichtung zu nehmen, die ist zwar, so glaube ich, etwas aufwändiger in der Anwendung, dafür aber auch haltbarer, bin mir da aber nicht so sicher, deshalb solltest du dich hier vielleicht auch mal beraten lassen.


    Eine offenporige Holzlasur für außen ist aber in diesem Falle absolut ungeeignet, lass dich da nicht bequatschen, das geht gar nicht.


    Gruß cym *:) @:)

  • Anzeige
    Zitat

    dann lasse ich erst mal richtig trocken.

    Aber bitte nicht auf die Heizung oder Ofen legen bzw. Fön benutzen, dann besteht die Gefahr von mehr oder weniger starken Holzrissen und dann sieht der Ast nicht mehr so schön aus, er soll ja auch deinem Papa gefallen.


    Einfach in der Wohnung auf Zeitungspapier legen, nicht auf eine Tischdecke, dort könnte es evtl. Flecken werden.

    Jedes Jahr hast Du mir zum Dezemberanfang einen Christstollen gebracht – Und mit einem Kaffee haben wir ein Stück zusammen genossen – schön war es.... :)-

  • Anzeige

    Optimismus

    :-q :)- :)- :-) :-) :)- :)-


    Dazu dann noch draußen dicker Schnee und bitterkalt,


    ja, so habe ich auch eine ähnliche wunderschöne Erin-


    nerung an meine Mutter :-x x:) @:) :)- :)-

    Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt in der Hauptstadt... Viele Lichter, Düfte, Schnickschnack und gebrannte Mandeln. Beinahe hätte ich einen Beutel für Dich/Euch mitgekauft. Ich weiss ja, dass Du sie mochtest. Ich habe dann welche für Dich mitgegessen ;-)

  • Anzeige