Ich kann meine Erinnerungen an die Reitschule nicht loslassen?

    Hallo liebe community,


    ich bin 17 und vor einem Jahr war ich noch jede Woche reiten. Meistens so 2-3 mal. Ich musste wegen der Schule aufhören, (und Panikattacken) weil das ganze zu zeitintensiv war. Ingesamt bin ich sieben Jahre in dieser "Reitschule" geritten. (eher Bauernhof, nur 10 Pferde und ca. 20 Reitschüler)


    Es war mein zweites Zuhause. Ich kannte mich am besten aus und ich war bei der Ausbildung meines Lieblingspferdes dabei, dadurch hatten wir eine gute Bindung. Wie ich aufgehört hatte war meine Reitlehrerin traurig und vielleicht auch ein bisschen sauer, weil sie meine für Hobbys muss man sich zeit nehmen. Ich vermisse es so unglaublic, aber ich traue mich nicht meine Rl zu fragen ob ich kommen darf.


    Ich hab so Angst davor das alles anders ist, das ich nicht mehr reiten kann, das "mein" Pferd mich nicht erkennt, das andere Leute sich besser auskennen, das ich wie die neue behandelt werde, das ich mich einfach fremd fühle. Einige Pferde sind gestorben, ich habe einfach Angst davor das ich danach enttäuscht bin. Außerdem will ich nicht wieder so gebunden sein, das ich jede Woche kommen muss. Was würdet ihr tun?

  • 2 Antworten

    In deinem Alter war ich auch pferdevernarrt. Aber damals fehlte mir das Geld und so habe ich irgendwann aufgehört. Pferde, welche gut behandelt wurden, erkennen Personen wieder. Ich würde an deiner Stelle einfach mal vorbeigehen. Deine Reitlehrerin wird sich freuen und mit Sicherheit nicht sauer sein.


    Bei mir ging die Geschichte weiter. Ich bekam Kinder, meine Tochter ist irgendwann geritten, ich habe nach über 20 Jahren wieder begonnen und bin jetzt Besitzerin eines Pferdes.


    Die Liebe zu den Pferden hört eigentlich niemals auf. Auch wenn du jetzt weniger Zeit hast, irgendwann wird es dich bestimmt wieder packen und dann kannst du es doch ganz einfach ganz langsam angehen lassen.

    Du warst da 10 Jahre im Stall aktiv und mittlerweile bestimmt jemand, auf dessen Arbeitskraft man sich verlassen hat.


    Die RL war wohl auch deswegen etwas merkwürdig, dass Du nicht mehr gekommen bist;


    Du willst noch kommen, aber reduziert. Das musst Du halt so auch kommunizieren oder Deine Eltern für Dich, dass es eben ein Hobby und nicht Dein Lebensmittelpunkt ist und Du DARFST auch mal eine Woche Pause machen,


    ohne, dass Du Negatives befürchten musst - wobei sich das noch herausstellen müsste.


    Deine anderen Ängste zeigen, dass Du das Gefühl hast, die Meute dort im Stich gelassen zu haben, dass Dein Weggang eine Vernunftentscheidung war, die Du emotional nur halb mitgetragen hast.


    Geh' gerne wieder hin, aber mach' klar, was Du möchtest. Alles andere wird sich finden.

  • Anzeige