Vielleicht gibt es einfach für gewisse Dinge noch keine Messgeräte. Strom gab es auch im Mittelalter, aber keine Messgeräte und keine Möglichkeit ihn nachzuweisen, dennoch war er da.


    Das Fundament meines Ichs sind Körper und Seele. Die Psyche baut auf der Seele auf. Die Seele wird geprägt aus Erfahrungen positiv wie negativ und daraus entwicklet sich auch der Zustand der Psyche. Wenn jemand eine Neurose oder Psychose hat, dann ist das eine Erkrankung im Gehirn und nicht der Seele. Genauso kann meine Seele gesund sein, aber mir fehlt ein Bein.

    @ Troilus

    Zitat

    Mal eine durchaus ernst gemeinte Frage: Woher nehmt ihr das alles? Woher wisst ihr das? Wie kommt ihr darauf?


    Ich könnte nicht einmal über einen Kugelschreiber, den ich in der Hand halte, halb so viele Aussagen machen, wie ihr über die nie gesehene Seele, ihren Unterschied zur Psyche, ihre Gebundenheit an das Gehirn und ihre Loslösung von ihm, ihre Beeinträchtigbarkeit bei gleichzeitiger Unzerstörbarkeit...


    Ihr formuliert, als wären das Selbstverständlichkeiten, die zur einfachsten Allgemeinbildung gehören und klar auf der Hand liegen.

    Manches fühlt man einfach im Inneren und weiß, dass es stimmt.


    Bei einigen Sachen frage ich auch noch nach – obwohl ich weiß, dass das, was ich sehe oder fühle stimmt.

    @ neuesjahr

    Zitat

    Vielleicht gibt es einfach für gewisse Dinge noch keine Messgeräte.

    Selbst im Mittelalter konnte aber Herr A Herrn B einen Blitz zeigen. Man wusste nicht, wie er zustande kommt, aber der Effekt war nicht zu leugnen; da war offenbar etwas, und später nannte man es Elektrizität. Die Effekte des Windes kann auch niemand leugnen. Mit der Seele sieht es da wesentlich dunkler aus.

    @ Antigone

    Zitat

    Manches fühlt man einfach im Inneren und weiß, dass es stimmt.

    Das sagen aber auch Leute, die genau die gegenteilige Auffassung haben. Wie gehst du damit um?

    Zitat

    Manches fühlt man einfach im Inneren und weiß, dass es stimmt.

    Auf den Punkt gebracht. :)= Ich glaube, es ist vollkommener Schwachsinn, diesbezüglich "Beweise" einzufordern. Für die meisten Menschen sind "Beweise" nur solche, die in irgendwelchen wissenschaftlichen Versuchsreihen entstanden sind. Was meine vielen Erlebnisse betrifft, wäre es mir nicht möglich, mich lächerlichen Experimenten (Spielkarte auf dem Schrank oder bunte Bildchen) zu stellen. Für wie blöd hält man uns? Für mich ist es Beweis genug, wenn mir z.B. meine Mutter sagt, dass ich gemäß der Schilderung ihres Schwagers den Tod meines Opas exakt gesehen hatte. Oder: Ich führte eine Kommilitonin in Südmarokko zu einem bestimmten Ort (den ich in Zeit meines Lebens nie gesehen hatte), den ich ihr zuvor genau beschrieben hatte. Oder: Ich setze mich mit einem Sterbenden in Verbindung (ca. 20 km von mir entfernt) und bitte ihn um etwas sehr Konkretes. Ich hatte vorher keine Ahnung, dass der Mann im Sterben liegt, aber in jenem Moment wusste ich es genau. Nicht nur, dass er ca. eine Stunde später tot war, es gab auch sehr konkrete Konsequenzen zu meiner Bitte. Ich könnte Bücher damit füllen. Hier muss man nur meinen Mann fragen, dem ich alles von Anfang an erzählt hatte. Auch hatte ich es damals in meinem Tagebuch verewigt, ist also für jeden, der Zugang hat, nachzulesen.

    Zitat

    Das sagen aber auch Leute, die genau die gegenteilige Auffassung haben. Wie gehst du damit um?

    Mir ist das, was andere denken, egal. Ich habe keine Ahnung, wie ich in diesem Faden reagieren würde, hätte ich nicht schon sehr viele Erlebnisse gehabt, die mittels wissenschaftlicher Methoden nicht erklärbar sind.

    Monsti

    Zitat

    Für die meisten Menschen sind "Beweise" nur solche, die in irgendwelchen wissenschaftlichen Versuchsreihen entstanden sind.

    Nö. Schilderungen von Personen die ich nicht kenne, sind aber Lichtjahre von einem Beweis entfernt. Die zwei Esoteriker, an die ich mich erinnern kann, waren auch nicht überzeugend. Eine war Unterhaltsam, mehr aber auch nicht und die Reinkarnierte hat für ihre Geschichte sau schlecht recherchiert.

    neuesjahr

    Zitat

    Das Handeln von Menschen ob Gut oder Schlecht und die Gefühle zeigen mir, dass eine Seele vorhanden ist. Das ist auch nachweisbar.

    Bislang hat noch niemand einen Bewies erbringen können. Es gibt ja nicht mal eine einhellige Definition von Seele.

    @ Monsti,

    man muss auch nicht alles wissenschaftlich erklären. Ich glaube auch, dass es noch mehr gibt, ohne dass man es mit heutigen Mitteln messen, zählen, fühlen, schmecken, riechen oder sehen kann. Vielleicht ist das Bewusstsein mancher Menschen dazu bereit und das anderer eben nicht. Viele Jahre glaubt man auch, die Erde wäre eine Scheibe und alles drehe sich um die Erde. Auch da gab es "Verrückte" die anderes behaupteten und wurden nicht ernst genommen ;-)

    Monsti

    ich finde es aber schon ziemlich vermessen jemanden das Recht abzusprechen für etwas was er nie erlebt hat Beweise einzufordern. Ich glaube nicht dass so ein Verhalten das Verständnis dafür unterstützt. Versetz du dich in die Situation, ein durch und durch kopfdenkender Mensch zu sein....du hättest alles was du bisher erlebt hast nicht erlebt....würdest du dir selber glauben? Ich glaube doch nicht, oder? ICH glaube dir, weil ich es selber schon erlebt habe. Alle anderen müssen nicht glauben. Ich habe keinerlei Probleme damit. @:)

    @ Monsti

    neujahr meint, die Seele könne verletzt werden und krank sein.


    Du meinst, die Seele, kann, da immateriell, nie krank sein, nur die Psyche.


    Beides zugleich kann nicht stimmen.


    Trotzdem seid ihr beide der Meinung

    Zitat

    Manches fühlt man einfach im Inneren und weiß, dass es stimmt.

    D. h., was du im Inneren fühlst, stimmt, und neujahr fühlt etwas Falsches im Inneren. Oder umgekehrt. Erzählt mir jetzt nicht, dass ihr beide Recht habt. So leicht kommt ihr mir nicht davon. 8-)

    @ Troilus

    die Seele ist ein Grundstock den du bei Geburt mitbekommst. Sie hat schon mehr oder weniger Erfahrungen gesammelt, ist alt oder noch jung, verletzt oder unbeschadet. Sie ist unabhängig vom Körper.


    die Psyche ist vom Körper und der Seele abhängig. Sie nimmst du auch nicht mit, wenn du stirbst. Sie blendet Dinge aus, die du nicht ertragen kannst und je schwächer deine Seele umso schwächer deine Psyche. Im Grunde eine Mülltonne im Leben oder ein Schutzschild der Seele.

    @ neuesjahr

    Zitat

    Das Handeln von Menschen ob Gut oder Schlecht und die Gefühle zeigen mir, dass eine Seele vorhanden ist. Das ist auch nachweisbar. Und du kannst es auch nicht leugnen.

    Ich kann es anzweifeln. Die Annahme einer Psyche, die eine Funktion des Körpers ist, ist für mich völlig ausreichend. Vieles spricht dafür. Dazu noch eine immaterielle Seele anzunehmen, macht nichts klarer. Es beantwortet nichts, schafft nur zusätzliche Fragen, und zwar Fragen, die sich alle um das Wesen dieser Seele drehen. Also Fragen, die ich gar nicht hätte, wenn ich die Seele nicht annehmen würde. %:|


    Übrigens wurde im religiösen Diskurs nie zwischen Seele und Psyche unterschieden. Seele war einfach das deutsche Wort fürs griechische Psyche. Erst seitdem die Wissenschaft zwecks begrifflicher Abgrenzung zur religiösen Seele den modernen Begriff der Psyche eingeführt hat, beginnen auch Gläubige, dazwischen zu unterscheiden.

    @ Monsti

    Zitat

    Was meine vielen Erlebnisse betrifft,

    so könntest du, für den Anfang, auch bislang unerforschte materielle Ursachen annehmen. Im Hirn und dem Rest der Welt dreht sich alles um Ströme und Wellen. Wer weiß, vielleicht gibt es ja tatsächlich Wege des Informationstransports, die wir noch nicht nachweisen können? Eine immaterielle Seele muss man da doch nicht gleich in Erwägung ziehen.

    @ Trolius

    Zitat

    Du meinst, die Seele, kann, da immateriell, nie krank sein, nur die Psyche.

    Ja richtig, das denke ich.


    Ich meine (aber da wiederhole ich mich), dass die Seele sehr oft mit Geist, Intellekt, Charakter und Psyche in einen Topf geschmissen wird. Für mich gehört die Psyche samt unserem Hirn und all unseren Fähigkeiten zur körperlichen Existenz. Dieser Part ist logischerweise stets subjektiv, weil durch die Genetik, Begabungen und die persönliche Geschichte, sprich äußere Einflüsse geprägt. Meine Seele scheint wertfrei zu sein, aber ich persönlich spüre nun mal deutlich, dass es sie gibt. Himmel, ich kann es nicht erklären! Es gibt in unserer Sprache keine Begriffe, dies zu beschreiben ...

    @ trübfisch

    Zitat

    ich finde es aber schon ziemlich vermessen jemanden das Recht abzusprechen für etwas was er nie erlebt hat Beweise einzufordern.

    Meinetwegen findest Du es vermessen, möglicherweise meinst Du sogar "arrogant". Ich sagte aber schon mehrfach: Jene wissenschaftlichen bzw. empirischen Beweise sind schlicht und einfach nicht möglich. Also kann man sie auch nicht einfordern. Ich verlange von niemanden, dass er/sie meinen Berichten glaubt. Ich denke, auch der TE tut dies in einem Eingangsposting nicht. Er berichtete lediglich von einem Erlebnis, das ihn verständlicherweise stark beschäftigt. Es geht um Erfahrungen, die nicht sooo wenige Menschen machen, und die im kleinen Rahmen durchaus auch "beweisbar" sind, aber halt nicht im Rahmen gesteuerter wissenschaftlicher Studien, weil i.d.R. nicht willentlich oder auf Kommando abrufbar.

    Zitat

    Viele Jahre glaubt man auch, die Erde wäre eine Scheibe und alles drehe sich um die Erde.

    Das mit der Scheibe hat zumindest die letzten 2500 Jahre nie jemand geglaubt. Nur manche Leute haben behauptet, dass ihre Gegner das glauben, um sie dumm aussehen zu lassen. :-D Link

    Zitat

    Auch da gab es "Verrückte" die anderes behaupteten und wurden nicht ernst genommen

    Diese Verrückten waren aber interessanterweise alles Naturwissenschaftler, die Beweise sammelten, und sich nicht auf innere Stimmen verließen. Nicht ernst genommen wurden sie von Strenggläubigen.

    @ Trolius

    Zitat

    Was meine vielen Erlebnisse betrifft,


    so könntest du, für den Anfang, auch bislang unerforschte materielle Ursachen annehmen.

    ICH nehme dies aber nicht an. Dies ist meine urpersönliche Überzeugung.

    Diese "Verrückten" wurden aber von damaligen Wissenschaftlern auch angezweifelt. Vielleicht kann die Naturwissenschaft die Seele irgendwann nachweisen. Und dann???


    Du willst nicht glauben und dich versperren. Das ist dein gutes Recht. Aber durch so eine Haltung würden wir heute noch glauben, dass die Erde eine Scheibe ist. ;-)


    Da werden wir wohl nie eine Einigung erziehlen. Vielleicht haben wir Glück und erleben den Nachweis noch, dann wirst du schon sehen ;-) ;-) ;-) ]:D