Ich kann nicht sagen wie Dankbar ich euch bin... Das ihr mir zuhört und mir Wunderbare Worte schenkt, und das ihr versucht mir mut zu machen!!! Ich kenne euch zwar nicht aber ich bin Froh euch geschrieben zu haben!!! Ich bin froh das es euch gibt!!! Danke @:) @:) @:) @:)

    Ich Denke ich werde euch noch des öfteren schreiben!!! Weil eure Worte Bauen mich ein wenig auf... Ich weiß das nichts mir meinen Schmerz nehmen wird egal wo nach ich suche doch weiß ich durch euch das es irgendwann besser wird!!!

    Wenn du magst und falls dir das hilft kannst du uns ja von deinem Balu erzählen?


    Was ihr zusammen erlebt habt, was er geliebt hat, was er verabscheut hat, was seine speziellen Eigenheiten und Macken waren? Ich bin mir sicher dass er eine tolle und einzigartige Persönlichkeit hatte :)_

    Da kann ich viel erzählen!!!


    Wir waren mal abends zusammen im Garten in der Neuen Wohnung, das war sein erster tag wo er raus durfte... Da war an der Wand eine Leiter wo es zur Scheune rein ging. Er wollte da hoch klettern nur er hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht :-) er konnte nicht hoch weil er eine ach so tolle Macke hatte... Er suchte egal wo er war auf was er Sitzen konnte: seinen Schwanz... Und wenn er ihn gefunden hatte, wollte er ihn fangen und so ging es weder Hoch noch runter... das machte er sehr gerne an der Stuhl lehne das sah immer so lustig aus... Was er gar nicht gerne hatte war wenn man ihm am Bauch gekitzelt hatte da ist er immer ausgeflippt und fing an auf uns Los zu gehen... Kratzen, gebissen und durch die Wohnung geflitzt!!! Oder er wollte immer den Fressnapf als erster, wenn Kisha ihn mal als erster Bekommen hat ist er auf sie Los gegangen, aber spielerisch... er wollte sie ärgern... oh ja das konnte er gut... Die zwei konnten nicht mit und nicht ohne!!! Und das Beste war(was wir sehr an ihn Liebten) was aber nicht ganz normal war: Er nuckelte ... Er nuckelte an allem und an alles ... selbst an meinem Hals oder an der Schlaf decke... Und irgendwann hörte es damit auf und er fing an an seinem Schwanz zu Nuckeln... Jeden Abend und jeden Morgen... So konnte er einschlafen... Ohne zu nuckeln konnte er wirklich nicht einschlafen... Manchmal wollte er es nicht dann kam er zu mir; drückte alles was ich in den Händen hatte weg das ich ja anfing ihn zu Streicheln, ihn zu beachten, und wenn er unzufrieden war ( was sehr oft vor kam) dann nahm ich ihn und kuschelte so viel das er irgendwann keine Lust mehr hatte!!! Oder wenn er Meckerte dann meckerte ich zurück mit seinem Miaunen... er antwortet mir immer darauf! das ging manchmal Minuten lang... Ach es war so schön mit ihm!!! Auch wenn ich Traurig war oder mir es nicht gut ging, kam er zu mir und zeigte mir Die schönen Dinge im Leben... Brachte seine Spielmaus, sprang wie ein Verrückter auf mich, das ich ja nicht an das schlechte denke!!! Es fehlt mir so sehr... gerade jetzt bräuchte ich ihn... Ja das war mein Balu <3 Oder Meine Pflanzen... oh weh wenn meine Frau neue Pflanzen gekauft hat, waren es seine... Die ganze Erde lag immer auf dem Boden.. die Pflanzen hatten keine Chance zu Wachsen weil er ja damit Spielen musste... Oder unter unseren Leder Couch ist er immer gejumpt und machte ein Krach, zog sich von der einen Seite zur nächsten... das machte meine frau immer so Sauer weil er ja die Couch beschädigte... und ich sagte immer zu ihr: Ok wir sperren ihn jetzt für Paar Minuten aus dem Wohnzimmer aus und dann beruhigt er sich... Und so war es immer... Aber ich sagte auch immer zu ihr: Schatz eine Couch kann man ersetzen aber unseren Balu nie!!! Aber wer dachte schon an so einen Schrecklichen Unfall??? Ja und jetzt ist wieder alles so wie es am Anfang war!!! Ich meine ich liebe mein Leben und meine Kleine Familie doch war es um so schöner wo er da war!!! :)-

    Ich find diese seitenlange Diskussion hier zwar fehl am Platz, aber gut ;-)


    Ich kann dir nur sagen, dass ich dich sehr gut verstehen kann. Ich hab vor 2 Jahren meinen geliebten Hund verloren und ich vermiss ihn immernoch ganz schrecklich.


    Kann nach wie vor keine Fotos von ihm anschauen, oder zu lang an ihn denken, ohne dass ich heulen muss.


    Von dem her gibts kein normal oder nicht normal. Jeder trauert anders, bei jedem dauerts unterschiedlich lang und das ist eben so.


    Alles Liebe @:) :)*

    Wieso Fehl am Platz???


    Ich habe von ihm erzählt und das ist ok!!! Ich wüsste nicht warum es Fehl am Platz sein sollte... Ich muss leider sagen das die Worte von den anderen sehr Berührend waren, sie waren Stützend, Hilfreich und deine eher Kalt... aber nun ja wie du schon sagst nicht alle Trauern Gleich!!!

    Ich mein eigentlich die Diskussion, ob man nun um ein Tier genau wie um einen Menschen trauern darf oder nicht.


    Das sollte hier nicht das Thema sein, den Faden hast du ja sicherlich auch nicht deswegen eröffnet.

    Aber was für ein faden meinst du denn??? Ich möchte ja nichts falsches schreiben... Oder dich irgendwie angreifen!!! Man darf niemals sagen, ich Trauer mehr um ein Tier als um einen Menschen oder ob man das überhaupt darf weil es auf den Bezug drauf ankommt!!! Aber Bitte Korrigiere mich wenn ich etwas falsch verstanden habe!!! ":/

    Na deinen Faden mein ich natürlich. Grad die ersten Seiten geht es doch darum, ob man genauso um ein Tier trauern darf wie um einen Menschen, oder nicht.


    Und die Diskussion find ich unnötig, weil es da doch keine Regel gibt, niemand sucht sich aus um wen er trauert und um wen nicht.


    Das Ganze war überhaupt nicht gegen dich, ganz im Gegenteil ;-) Hab mich nur vielleicht etwas verwirrend ausgedrückt.

    Zitat

    Wieso Fehl am Platz ???


    Ich habe von ihm erzählt und das ist ok!!! Ich wüsste nicht warum es Fehl am Platz sein sollte... Ich muss leider sagen das die Worte von den anderen sehr Berührend waren, sie waren Stützend, Hilfreich und deine eher Kalt... aber nun ja wie du schon sagst nicht alle Trauern Gleich!!!

    Ihre Worte waren nicht kalt, sie meinte nicht dich damit. @:)


    Ich kann dich verstehen, du bist momentan am Ende und sehr verletzlich, versuche aber dennoch nicht alles auf dich zu beziehen. Deine Trauer nehmen hier viele Ernst und es ist auch gut, dass du dich hier aussprichst. :)_

    Das kann passieren, gerade im Internet, wenn man den Menschen gegenüber nicht sieht. Und gerade bei einem so emotionalen Thema.


    Ich hab auch schon oft etwas falsch verstanden oder mich missverständlich ausgedrückt. @:)

    Danke!!! Ach ich weiß ja auch nicht, ich bin seit dem Balu weg ist nicht mehr die, die ich war!!! Ich bin aber froh das man hier gleich die Missverständnisse aus dem weg räumt, weil ihr mir Momentan wirklich Stark helft mit euren Worten!!! @:) :)_

    Hallo ihr lieben!!


    Ich habe jetzt paar Tage jetzt nichts mehr von mir hören lassen weil ich mir Gedanken gemacht habe und versucht habe darüber hin weg zu kommen!!! So weit ist es mir immer leichter gefallen weil ich an die schönen Momente Gedachte habe. BIS GESTERN!!! :°(


    Meine Nachbarin von oben kam zu mir und sagte: Du Marina Wegen deiner Katze, ich habe sie gehört sie hat so laut geschrien das sie geschaut hat!!! Sie sagte er war eingeklemmt und hat gekratzt aus Angst; Deswegen konnte sie ihm nicht Helfen weil sie ja angst hatte!!! :°( :°( :°( :°( :°( Ich hab geweint ich war so Sauer und enttäuscht.... Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte!!! Die Feuerwehr ist bei uns 1 min. entfernt... Sie hätte sie anrufen können sie hätte einen Nachbarn holen können... Ich war so verletzt!!! Es hat so verdammt weh getan... Denke ich da richtig???? Oder bin ich einfach so verletzt!!! Klar es hätte trotzdem schlecht für meinen Tiger ausgehen können, weil er hätte sich ja trotzdem so verletzten könne das man ihn einschläfern müsste aber es wäre etwas anderes für mich gewesen... Zwar genauso schlimm weil ich ihn ja mehr liebte als vieles andere aber es wäre einfach anders gewesen... Und jetzt fange ich wieder von vorne an... ES TUT SO WEH!!! :°(

    Liebe Marina, ich hab jetzt nicht die ganze Geschichte gelesen, aber mir gehen Deine letzten Zeilen sehr nahe. Bei allem, was hier schief gelaufen war, hätte diese Nachbarin in diesem Moment einfach ihre Klappe gehalten statt alles durch solche Aussagen noch schlimmer zu machen.


    Die Feuerwehr gerufen hätten auch meine Nachbarn oder gar meine Kollegen niemals. Angeblich kostet so ein Einsatz um die mindestens 160 Euro und zahlen muss der, der sie ruft. "Für nur eine fremde Katze".


    Und selbst wenn sich die Katze panisch mit Kratzen "gewehrt" hätte – ich hätte zugepackt. Oh ich weiß, wie schlimm Katzen in Panik verletzten können. Einer von meinen muss entweder mal als Baby im Winter über eine Balkonbrüstung entsorgt worden oder halt vielleicht doch wild in einem Keller geboren sein ... Außer mir und meiner Tochter darf sie heute noch nach Jahren sonst niemand anfassen (dafür aber will sie pausenlos beschützt und beschmust sein!) --- der TA braucht Handschuhe mit Metallbeschlag ... ohne dass das Tier wirklich bedrängt wird.


    Ja es tut unendlich weh, eben weil Du Dich in das Tier hineinversetzen kannst.


    Leider kann man Dir auch hier im Forum außer Worten nicht helfen, dieses wahnsinnig Traurige zu verarbeiten. Was geschehen ist, ist geschehen. Unwiderruflich und brutal. Man kann nur für die Zukunft Dinge daraus lernen ...


    Alles Liebe von mir gewünscht.