Dann weiß Dein Körper ja, wie das geht und wird das jetzt auch können. Frisch gepreßter Gerstensaft, Weizenkeimöl und überhaupt viel gesundes Gemüse, damit dein Körper Kraft hat. Viel Glück im Neuen Jahr!

    Oh mein Gott, Addo ist mein Seelenverwandter im Geiste ;-)


    Speed und er hat so Recht... ich meine das mit dem Weizengrassaft und dem vielen Gemüse.


    Obst natürlich auch nicht vergessen. Eine gesunde Ernährung (Rohköstlich) kann durchaus


    Krebs heilen. Du weißt ja bereits, dass meine Daumen (beide) für Dich gedrückt sind :)^

    Hallo Speedyse!


    Ich hoffe Gedankenflug ist nicht böse, daß wir ihren Faden benutzen. Ich denke auch an sie.


    Weizengrassaft und Gerstengrassaft gibts oft im Reformhaus. Ich hab auch mal von einer Klinik gehört, die mit viel Erfolg fast hoffnungslos Krebskranke damit behandelt. Die Lage ist also nie ganz hoffnungslos. Man darf sich sicherlich nicht allein auf Weizengrassaft und Co. verlassen, aber muss abwägen, wie weit man seinen Körper etwa durch Chemotherapie schwächen soll, bzw. wie man ihn danach schnell wieder aufbaut.


    http://www.ceeyaa.de/maxliebtdich_www/weizen.html

    Auch auf der folgenden Webseite ist (weiter unten) einiges über Weizengras und Gerstengras zu lesen. Leider habe ich das Buch, in dem jene als unheilbar krebskrank eingestufte Mutter von ihren Erfahrungen berichtet, schon vor Jahren verschenkt. Google einfach mal Weizengrassaft und Krebs.


    http://www.eurasiatrade.ch/German/Red/GermanredWasIst.htm

    Guten Morgen,


    ich wünsche Euch ebenfalls von Herzen ein gutes neues Jahr 2012! Mögen möglichst viele Eurer Wünsche in Erfüllung gehen.......


    Speedyse, da hast Du ja ein "echtes" Ziel für 2012. Ich wünsche Dir alle Kraft der Weltmeere dafür. Verd* Krankheit! Aber Du bist stärker....

    Hallo Addo *:) hab ganz ganz herzlichen Dank für deine hilfreichen und interessanten Links @:) Hab ja echt gestaunt, was ich alles noch nicht wusste,zumal ich aus dem medizinischen Bereich komme ;-)


    Gedankenfluege :)_ (ein sehr schöner Nick übrigens @:) ), auch Dir alles alles Gute im neuen Jahr :)* :)* :)* :)* :)*

    Zitat

    Ja, die Liebe bleibt. Vielleicht wird sie sogar stärker, jedefalls die Sehnsucht, die Unerfüllte.

    Ganz bestimmt sogar. Die Sehnsucht nimmt zu (die Zeit nimmt einem ja auch den "gerade noch"-Schatz weg).


    Und die Liebe wird stärker.... oder einfach nur "klarer"?? Man sieht schließlich, was der Verlust mit einem macht......


    und die Stärke der Trauer ist ja nur das Pendant zur Stärke der Bindung. Man hat die Wichtigkeit vielleicht gar nie so richtig reflektiert....einfach, weil alles so selbstverständlich war.


    Im Übrigen werden etwaige Schwächen und Macken komplett unwichtig - idealerweise grinst man sogar darüber. Ich kann jedenfalls über sehr vieles lächeln, was mich früher an meinem Bruder nerven konnte :-). Manche nennen sowas "Idealisierung"...ich finde das jedoch sehr normal.

    Zitat

    Man hat die Wichtigkeit vielleicht gar nie so richtig reflektiert....einfach, weil alles so selbstverständlich war.

    So geht mir das auch! Mein Bruder ist ja relativ jung gestorben, wir haben also fast unser ganzes Leben zusammen gewohnt. Und da gingen wir uns viel öfter auf die Nerven, als dass wir uns gut verstanden haben. Das hat sich erst in dem Jahr geändert, in dem er ausgezogen ist.


    Was ich schade finde, ist, dass wir uns nie in den Arm genommen haben oder irgendwelche Gefühle gezeigt haben. Das würde ich mir im Nachhinein wünschen, dass wir uns einfach mal umarmt hätten.

    Zitat

    Ich kann jedenfalls über sehr vieles lächeln, was mich früher an meinem Bruder nerven konnte

    Das geht mir auch so! Wir haben uns so oft gehaun und gekloppt, ich hab ziemlich viele blaue Flecken und Beulen von ihm davon getragen, und jetzt kann ich drüber lächeln. Dass er dabei total aggressiv war und ich ihn immer provoziert habe, ist jetzt nicht mehr wichtig.

    Hallo remember_me,


    nennst Du Dich eigentlich wegen des gleichnamigen (zu unserem Thema passenden) Film so?


    Ich glaube das Problem der "verpassten Chancen" ist immer eines, wenn man jemanden so


    ohne Vorwarnung und vor allem jung verliert. Mein Bruder hatte die 30-iger schon erreicht (ich bin/war 7 Jahre jünger). Wir hatten also mehr Zeit zusammen als ihr. Wir haben und auch oft umarmt und waren insgesamt herzlich miteinander - und trotzdem ist jetzt im Nachhinein natürlich jeder Kindheitsstreit, jedes "Nicht-Treffen" eine üble Zeitverschwendung. Tut mir leid für Dich, dass Dir noch weniger Jahre mit Deinem Bruder geschenkt waren.


    Sei herzlich gegrüßt @:)

    Ich habe um die Löschung dieses Accounts gebeten, möchte mich aber noch ganz herzlich für den Austausch hier bedanken.


    Grauamsel, Addo, Speedyse, Remember_me und alle anderen: Danke für Eure Gedanken und Worte....Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute! @:) :)* @:)

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.