Liebe Heidi!


    Es tut mir schrecklich Leid, was Ihr gerade durchmachen müsst, aber halte durch und bleib stark.Ihr habt schon sooo viel geschafft und ihr werdet es auch noch weiter schaffen!!:°_


    Lass die Hoffnung siegen über die Angst.


    Lass das Vertrauen siegen über die Ungewissheit.


    Und deine Liebe wird siegen über deine Zweifel.


    gaaaanz viele kraftsternchen für Euch::)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße

    Hallo Heidi


    Ich hab dieses Thema durch zufall gefunden, und ich muss erlich sagen das ich tränen in den Augen hab ich wünsche euch für die Zukunft ganz ganz viel kraft und ich hoffe das eure Tochter bald wieder aufwacht! Meine däumchen sind fest gedrückt.......


    Knuddel euch...


    LG Nina

    Ich denke, das was Du durchmachen mußtest und ja auch noch mußt, ist tausendmal schlimmer als ich es mir vorstellen könnte.


    Ich bewundere Dich! Daß Du so stark bist. Ich hoffe Du kämpfst weiter um Celina.


    Gib die Hoffnung nicht auf!!!


    Bei solchen Geschichten, bzw. Schicksalen fehlen mir immer die Worte. Ich hatte auch erst nur die ersten paar Beiträge gelesen und dann bin ich an das Ende gesprungen um ein Happy End zu lesen. Doch irgendwie paßten die Beiträge gar nicht dazu, also bin ich zurück und habe alles gelesen. Mir liefen die Tränen!!!


    Ich hoffe so sehr, daß Celina bald aufwachen wird und sie wieder ganz gesund wird, damit ihr alle wieder glücklich werdet.


    Ich werde an Euch denken! :°_


    Heute Abend werde ich rausgehen, zum Himmel blicken und meine Mutter bitten, daß sie auch auf Celina aufpaßt. Daß sie ihr beim Aufwachen hilft.


    Ich glaube nicht mehr an Gott. Dafür ist in mir zu viel zerbrochen, aber ich sage mir immer, daß meine Mutter irgendwo dort oben ist und uns sehen kann, daß sie uns beschützt.


    Doch braucht Celina jetzt diesen Schutz mehr als wir hier.


    Hast Du denn jemanden, der sich auch mal um Dich kümmer? Der mit Dir redet, Dir hilft, ... Jemand, der mit Eurem Schicksal Erfahrung hat?


    Ich wünschte ich könnte Dir irgendwie helfen, doch ist das ja leider nicht möglich. Ich kann Dir nur schreiben, daß mich das Schicksal sehr traurig macht, daß ich an Euch denken werde.

    ich habe noch nie so was trauriges gelesen.ich wünsche mir von herzen das die kleine gesund wird.mir liefen die tränen.ich habe auch eine tochter in fast dem gleichen alter.es tut mir wahnsinnig weh.


    ich bete für deine tochter und wünsche ihr viel viel kraft und das sie nicht aufgibt.


    :)*:)*:)* werde wieder gesund kleine celina


    lg gitte

    Ihr Lieben.. ich habe das Gefühl ihr seid die Einzigen, die ich noch habe. Noch nie habe ich mich so allein gelassen gefühlt. Nicht mal ansatzweise. Fast habe ich schon vergessen, dass ich mich eines Tages mal hier angemeldet habe. Ich habe fast nicht mehr gewusst, wie viele Menschen hier für Celina hoffen und beten. Das tut unglaublich gut. So gut wie noch nie. Ich habe mir jeden einzelnen Beitrag durchgelesen und danke euch. Es gibt mir Kraft. Kraft, die wenn ich gleich vom Laptop weg gehen werde, wieder weg ist. Als ob sie nie da war.


    Immer wenn ich hier am Laptop sitze weine ich. Ich habe das Gefühl nur hier darf ich meine Gefühle loslassen. Nur hier darf ich auch einmal schwach werden und zeigen, dass ich genauso nicht weiter weiß, wie alle hier in der Uniklinik.


    Celina ist immer noch nicht aufgewacht und die Ärzte warten nur darauf, dass sie aufgibt.


    Ich würde am liebsten wegrennen von hier. Ich würde am liebsten alles vergessen.. nur für ein paar Stunden. Ich will schlafen können ohne Sorgen, ohne dass Celina oder mein Mann, der übrigens ein paar mal hier war, es aber nicht mehr erträgt mich und vorallem Celina jeden Tag zu sehen, in meinen Träumen vorkommen. Ich will und kann nicht mehr... Ich wünschte, es gäbe endlich ein Ende. Ja, jetzt denkt ihr bestimmt alle ich hätte einen Knall, habe ich wahrscheinlich auch..aber ich kann einfach nicht mehr. Ich kann Celina nicht mehr angucken. WIE OFT SOLL MEIN HERZ NOCH BRECHEN? WIE OFT? Ihr Gesichtsausdruck...ihr kleiner lebloser Körper... mein Herz blutet vor Schmerzen... jeden Tag erneut.


    Sie ist mir fremd geworden. Ich kenne sie nicht mehr. Wie lange halte ich das noch durch?


    Ab Morgen soll ich 3 Tage lang von hier weggehen. Celina alleine lassen. Ich habe Angst. Ich kann das nicht. Oder doch.. ich weiß nicht, wie mein Herz reagieren wird. Meine Eltern werden hier sein und auf Celina achten. Ich weiß nicht, was ich zu Hause machen soll. Ich weiß gar nichts. Diese Ungewissheit macht mich fertig. Helft mir.. Was soll ich tun? Ohne Celina kann ich nicht leben... Da bin ich mir ganz sicher. Wenn sie von dieser Erde geht, geh ich auch. Danke fürs zuhören.

    Mein Gott Heidi, ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll.


    Erstmal schön das du dich endlich wieder gemeldet hast. Ich habe gehofft, das du mit besseren Nachrichten kommst! :°_ Laß alles raus, wir hören dir zu, geben dir hoffentlich auch über deinen Laptop hinaus etwas Kraft. Wir alle hier denken und beten für euch.


    Kannst du deine Kleine nicht verlegen lassen? Es muß doch eine Möglichkeit geben, eine Spezialklinik oder irgendwas, das sie wieder aufwacht und gesund wird. Es wurde ihr die Milz entfernt, aber ohne kann man leben. Ich verstehe das alles nicht.


    Halte durch und denke auch ein bißchen an dich. Ich hoffe so sehr, das Celina wieder gesund wird!:)*:)*:)*:)*

    puh, Heidi... das sind echt Worte die einen treffen, auch wenn man Dich überhaupt nicht kennt.. und ich glaube ich kann für alle hier sprechen, besonders für die die den Thread von Beginn an mitverfolgen und hoffen und beten dass es Celina bald besser geht und sie endlich aufwacht..


    wir können Dir hier nur zuhören und beistehen, weiterhin für Euch hoffen und versuchen, Dir mit unseren Zeilen irgendwie Kraft zu geben..


    ich weiß nicht welchen Rat ich Dir geben soll, was das Beste wäre..


    Celina liegt jetzt schon ein halbes Jahr im Koma, richtig?


    Haben die Ärzte denn mittlerweile was "handfestes" sagen können, ich meine es gibt doch was Koma betrifft schon allgemeine "Richtlinien" nach denen sich richten kann.. ich habe damit leider gar keine Erfahrung und kenne auch niemanden der nach einer so langen Zeit wieder aufgewacht ist..


    Gibt es laut Ärzten überhaupt noch Hoffnung oder sagen Dir die dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie nochmal aufwacht?


    Dass Deinem Mann das mittlerweile zuviel wurde, finde ich schon sehr traurig, man sollte doch gerade in solchen Situationen zusammenhalten und das gemeinsam durchstehen.. aber jeder geht mit seinem Schmerz und seinen Problemen anders um - leider!


    Versuche einfach weiterhin stark zu bleiben, auch wenn es sich vollkommen unmöglich und unvorstellbar anhören mag. Du hast so lange gekämpft, gib jetzt nicht auf... selbst dann nicht wenn es Celina nicht schafft und Euch verlässt, sie würde bestimmt nicht wollen dass Du auch aufgibst!


    Sei stark!!! Ich schick Dir ganz viel Kraft und denk an Euch...

    Liebe Heidi!


    Gebe deine Tochter nicht auf! Schlimm genug wenn es die Ärzte tun. Vor allem aber gebe dich nicht auf! Ich bin mir sicher Celina hätte das nicht gewollt! Sicherlich spürt sie das du bei ihr bist und sie nicht alleine ist, sie hat schon so gekämpfe und sie wird bestimmt auch weiterhin kämpfen!


    Worte kann man eigentlich kaum finden. Ich möchte dir und deiner Tochter einfach nur ganz viel Kraft schicken, dass alles zu überstehen! Gebt niemals auf, solange es noch Hoffnung gibt!:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    ICh werde für deine Tochter beten, dass alle Schutzengel die zur Verfügung stehen zu ihr geschickt werden! Gemeinsam schafft ihr das!:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Liebe Heidi,


    ich lese auch jeden Tag in Deinen Faden rein, habe aber noch nie was geschrieben, weil ja die anderen schon alles geschrieben haben, was ich hätte schreiben können.


    Nun - da Du geschrieben hast, wie wichtig, Dir jeder einzelne Beitrag ist, möchte ich Dir auch sagen, dass ich täglich hier warte, was es Neues gibt.


    Ich kann verstehen, dass Du Dir wünschst, alles wäre vorbei und möchte dazu gar nicht mehr schreiben.


    Dass Du Dich so allein gelassen fühlst macht mich sehr betroffen und ich glaube das ist der Punkt wo Du ansetzen musst. Vielleicht kannst Du eine Selbsthilfegruppe finden oder eine Gesprächstherapie machen, mit einem Pfarrer sprechen ...


    Du brauchst Menschen aus Fleisch und Blut. Das Forum alleine reicht nicht aus.


    Wende Dich an die Caritas ... Gib DICH nicht auf! Such Dir Inseln für Dich und dann komm gestärkt zu Deiner Tochter zurück, um bei ihr zu sein.


    Jetzt hast Du drei Tage Zeit ... sitze nicht daheim sondern versuche eine Hilfe zu finden.


    Ich wünsche Dir und Deinem Kind von ganzem Herzen alles Gute!


    Liebe Grüße von Elisabeth

    Liebe Heidi,


    wenn ich Dir aus der Ferne irgendwie helfen könnte, würde ich es sofort tun. Leider kann ich nur für Euch beten.

    Zitat

    Du brauchst Menschen aus Fleisch und Blut. Das Forum alleine reicht nicht aus.

    Da hat Elisabeth recht. Bitte lass' Dich unterstützen und scheue auch nicht den Gang zu einem Psychotherapeuten, um Dich in dieser grausigen Phase begleiten zu lassen. Allein steht sowas kaum ein Mensch ohne Schaden durch.


    Liebe Grüße von


    Angie