oh mein gott


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    ich wünsch dir alle kraft dieser welt, diesen schicksalsschlag zu verarbeiten! :)*:)*:)*:)*

    nutella_man


    Sicher hat der Körper irgendwo die Möglichkeit der Selbstheilung. Wenn aber zB Organe reissen, gibt es sicher Fälle, in denen Man vor 100 Jahren umgehend daran gestorben wäre.


    Heute gibt es medizinische Möglichkeiten, die aber eben auch nichts garantieren. Ärzte bewirken keine Wunder, die versuchen nur Leben zu retten. Wenn es aber nicht geht, geht es nicht. Es gibt Organtransplantationen, aber auch dann kann der Körper das neue Organ abstossen. Auch ein "Zusammenflicken" funktioniert nicht immer, wenn die Organfunktion schon so gestört ist.


    Aber ich bin kein Arzt.

    Zitat

    kann das jeden menschen passieren

    Wir kennen den ganzen Ablauf von Celinas Unfall und Krankheit nicht. Was auch immer letztendlich auslösend war, wissen wir in Einzelheiten nicht. Es kann dir jeden Tag etwas passieren, mit diesem Risiko lebst du seit deiner Geburt. Ich bin mit 12 selbst mit der Lunge hart auf einen großen Stein gefallen und habe keine Luft mehr bekommen. Im Nachhinein habe ich zum Arzt gehört, was leider nicht passiert ist aber naja, das ganze ist weitere 12 Jahre her.


    Mach dir keine Sorgen :)*

    Mir fehlen die Worte. Ich habe eine Dreiviertelstunde gebraucht, alles zu lesen. Aber ich konnte nicht aufhören. Es ist mir unvorstellbar wie du, liebe Heidi, leiden musst und wie unendlich viel Kraft dich dieser lange Weg gekostet haben muss. Ich hoffe, du wirst noch einmal die Kraft finden, in Ruhe zu trauern. Das ist wichtig, um auch für dich selbst mit der Sache abzuschließen...


    Vor knapp einem Jahr hat sich ein guter Freund von mir (er war 21) das Leben genommen. Ich weiß, das ist nochmal eine ganz andere Situation als deine. Aber ich habe den Ausdruck in den Augen seiner Eltern gesehen, als der Sarg ins Grab gelassen wurde und diese Augen sprachen Bände. Es muss für Eltern wirklich das Schlimmste sein, ein geliebtes Kind zu verlieren!


    Aber ich schließe mich Lila Limone an, Eure Celina hat so lange gekämpft, sie wollte Leben. Das ist ihr leider nicht vergönnt gewesen, aber es zeigt, dass sie das Leben schätzt und somit bin ich mir sicher, dass sie nicht möchte, dass an diesem Punkt DEIN Leben zum Stillstand kommt. Versuche zu trauern, um dann weitergehen zu können. So schwer es auch sein mag... Oh Gott, ich fühle mich ganz leer nach all diesen Beiträgen, die ich gerade gelesen habe...


    WER KÄMPFT KANN VERLIEREN. DOCH WER NICHT KÄMPFT, HAT SCHON VERLOREN. - Bertholt Brecht -

    Oh nein....hab jeden tag hier reingeschaut und gehofft guet nachrichten zu lesen,aber habe mir schon gedacht das gott sie zu sich holt:°_:°_:°_Heidi fühl dich gedrückt und ich schicke euch :)*:)*


    Habe eine kerze für sie angezündent unter dem link könnt auch ihr dieses tuen


    http://www.gratefulness.org/candles/candles.cfm?l=ger

    Heidi, das ist furchtbar und auch unfassbar. Ich habe selber Kinder und es muss der grösste Albtraum sein, wenn man am Grab des eigenen Kindes stehen muss. Ich drück Dich mal aus der Ferne und wünsche Euch allen nur viel Kraft und das Allerbeste. Solange Deine Kleine in Deinem Herzen ist, wird sie nicht wirklich sterben, auch wenn Du sie nicht mehr in den Arm nehmen kannst. Mein herzliches Beileid. Mir fehlen die Worte.:°_:)*

    Jemand muss...


    ...zur Sicherheit mal Kontakt zu Heidi finden. Sie scheint nicht viele oder gar keine FreundInnen zu haben. Eine Frau sollte es natürlich sein. Sie muss - sofort - schauen, ob jemand gerade die Heidi festhält. Wenn sie niemanden von hier braucht, ist es ja gut. Ich weiß nicht, wo sich alles abgespielt hat.

    Liebste Heidi! :°_


    Ich bin - wie viele andere hier auch - unendlich traurig, dass Deine süße Maus den Kampf nicht geschafft hat :°(! Mir tut das alles unendlich leid für Dich und Deinen Mann!!!!!


    Ist sie denn überhaupt nicht mehr wach geworden

    Du hattest zwischen durch geschrieben, dass es ihr wieder besser ging!?!?


    Ich leide mit Dir und wenn Du jemanden zu reden brauchst, kannst Du mir auch gerne eine PN schicken.

    @ Ralf:

    Das mit der Kerze ist eine sehr schöne Geste von Dir!!!


    Lieben Gruss :)*

    Erstmal ein Kraftsternchen!:)* Ich habe die Geschichte lang als stiller Leser mitverfolgt. Ich denke nicht das heidi nochmal antwortet, aber evtl. liest sie mit und evtl. geben ihr die Worte aller hier Kraft! Viele Grüße und alles Gute!

    Liebe Heidi,


    auch ich habe mit euch gehofft, gebetet und viel an euch gedacht.


    Mein herzliches Beileid. Ich wünsche dir/euch viel Kraft!


    Auch hoffe ich, daß du jemanden hast der dich auffängt und hält in dieser schweren Zeit.


    Alles erdenklich Liebe, :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Lilo

    Hallo Heidi,


    habe die ganze Zeit die Geschichte mitverfolgt und gebetet das es bergauf geht.Jetzt bin nur noch sprachlos und traurig.Ich wünsche dir sehr viel Kraft!Die sind für dich Heidi:)*:)*:)*

    Liebe Heidi,


    ich bin schockiert :°_ es tut mir so unendlich leid :°_:°_:°_


    Fühl dich gedrückt :°_

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft :)*:)*:)* - du wirst die Erinnerung an deinen Tochter immer in deinem Herzen tragen und sie wird immer bei dir sein :)*

    Liebe Heidi,


    so viel mit Euch gehofft,


    so sehr an Euch gedacht,


    so viel darum gebetet,


    es möge das Richtige geschehen.


    Vielleicht war es jetzt das Richtige, auch wenn es unendlich weh tut, vom eigenen Kind Abschied zu nehmen. Celina geht es jetzt gut. Euer Liebling ist auch nicht weg, sondern nur woanders.


    Dir und Deinem Mann wünsche ich sehr, sehr viel Kraft und vor allem neuen Lebensmut.


    Ganz liebe Grüße


    Angie