Liebe Heidi


    Der Schmerz um Euer Kind wird nie vergehn,


    doch weil wir Menschen sind, lernen wir mit der Zeit zu verstehn.


    Es war, wenn auch nur für eine viel zu kurze Zeit,


    für Euch das wichtigste auf dieser Welt.


    Dieses Kind, es war nur eine Sekunde in der Unendlichkeit,


    doch für Euch war es alles unterm Himmelszelt.


    Drum denkt nicht mit Trauer an Euer Kind zurück,


    es gab Euch, wenn auch nicht lange, die Hand zum Glück.


    Ich bin doch nicht TOT, ich tausche nur die Räume.


    Ich lebe in Euch und gehe durch Eure Träume.


    Ihr schafft das und wenn du reden magst kannst dich jeder zeit per pn melden bei mir.Auch wenn Du glaubs Dein Leben ist nun vorbei es wird weitergehen aber es braucht seine Zeit,Habe auch so gedacht bei jedem verlust durch den tod und ejdesmal ging es irgendwann weiter

    Frag nicht warum,frag nicht wozu,


    sonst kommt dein Herz niemals zur Ruh'.


    Auf dein wozu und dein warum


    bleibt doch des Schicksals Mund nur stumm.


    Keiner weiß warum und wozu,


    dies Wissen gibt dem Herzen Ruh'.


    Sei stark in deinem Schmerz,


    und trage still das Leid.


    Du findest wieder Frieden,


    alles zu seiner Zeit.


    Liebe Heidi,


    mir ist wohl bewußt,das meine Worte deine Tränen nicht trocknen können,aber sie sollen dir ein Licht sein in einer Zeit,wie sie schwerer nicht sein kann.


    Ich hoffe,du findest bald einen Weg aus der Dunkelheit.


    Im stillen Gedenken:)-

    @ Heidi:

    Denk immer daran: Celina ist ab jetzt ein Engel, Dein Engel.


    Sei stark für Sie, auch wenn es schwer wird, sie wird Dich begleiten.


    Und auch wir zünden eine Kerze an :)-


    http://de.youtube.com/watch?v=VMsZPNp7Sis

    liebe heidi,


    mir fehlen wirklich die worte... auch wenn dein schicksal kein einzelfall sein wird - das lesen deiner beiträge und die vorstellung, selbst in eine solche situation geraten zu können hat mich tief nachdenklich gemacht. mein aufrichtiges beileid. ich wünsche dir die kraft, dass du jetzt wenigstens DEIN leben retten kannst. @:)

    Liebe Heidi,


    ich habe still mitgelesen und bin erschüttert. es tut mir so unendlich leid da es keine passenden worte gibt für das was dir/euch widerfahren ist.


    ich wünsche euch viel kraft und vor allem das ihr das gemeinsam durchsteht und euch gegenseitig unterstützt auf dem schweren weg den ihr noch vor euch habt. ich glaube niemand, außer denen die ähliches erlebt haben, kann nachempfinden welche leere und trauer euch umgibt.


    ich hoffe ihr könnt euch gegenseitig umarmen, trösten und zuhören. euch auffangen und die wohl schwierigste prüfung eures lebens gemeinsam versuchen zu verarbeiten.


    in gedanken und gebeten bei euch...


    billy

    zutiefst betroffen wünsche ich dir.....


    ja,was eigendlich. ich bin so erschüttert und versteh deine wut und deine zweifel.


    es gibt keinen sinn. dieser schmerz, dieses leid...diese ohnmacht..


    meine kerze für celina :)-


    nie werde ich dieses mädchen und dich vergessen,das weiss ich sicher.

    Habe eure Geschichte von Anfang an mitverfolgt. Habe nie die Hoffnung verloren. Für dich und deinen Mann alles, alles Gute. Finde den richtigen Weg. Ich bin mir sehr sicher, du wirst das schaffen.


    Wo Worte fehlen,


    das Unbeschreibliche zu beschreiben,


    wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,


    wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,


    bleibt einzig die Gewissheit,


    dass sie immer in unserem Herzen fortleben werden


    :)-:)-:)-:)-:°_:°_:°_:°_:)*:)*:)*:)*

    Deine Tochter, auch wenn sie jetzt woanders ist, viell. in einer anderen Welt, bei Gott, niemand weiß es, ist sicher stolz auf dich. So eine starke Mutter, eine liebenswerte und aufopferungsvolle Mutter. Du warst bei ihr. Hast sie geliebt, geküsst, gestreichelt, selbst in Zeiten, in denen du selbst kaputt warst. Selbstlos und liebenswert hast du dir Zeit für sie genommen und Hoffnung geschöpft.


    Und auch wenn sich deine Tochter jetzt dazu entschieden hat, zu gehen (Was man nicht beurteilen kann, was besser ist - manchmal hat man solche Schmerzen, da ist es teilweise sicher in Schritt weiter...), so lass dir deine Gabe nicht nehmen, Hoffnung zu schöpfen. Hoffnung ist das wichtigste, das man haben kann. Egal wie viele schlimme Schickssalsschläge du noch erlebst, egal wie viele ungerechte Erlebnisse du noch hast, gebe nie die Hoffnung auf. Denke an deine Tochter, sie gibt dir von oben her Kraft. Mag sein, sie ist nicht mehr in Fleisch und Blut da. Aber sie hat ja gesagt " Alles ist gut, ich pass auf." Sie wird schon wissen, was sie da gesagt hat. Und sie lügt nicht, ich denke, du kennst deine Tochter da sehr gut.


    Ruhe dich erstmal aus - weine viel - weine gar nicht - tu, was dir liegt. Mache nichts - mache verrückte Dinge - aber versuche, das zu verkraften. Es geht eigentlich nur schwer alleine. Wenn du merkst, du hast große Probleme und es geht nicht bergauf, du stehst vor einem Riesen Berg - und diese Erfahrung machen viele, die einen wichtigen Menschen verloren haben - dann suche dir Hilfe. Seelsorger, Therapeuten. Sie sind liebevoll und wollen helfen. Wie gesagt, nur für den Fall. Falls es nicht anders geht. Denn falls das so ist, dann würde das deine Tochter wahrscheinlich lieber wollen, als eine Mama, die an allem zerbricht.


    Viel Stärke und viel Kraft. Und dass du die nächsten Stunden und Tage erstmal überstehst. :)*

    mein herzliches beileid, auch ich habe den faden still von anfang mitverfolgt, und jeden tag hier reingeschaut, und gehofft alles wird gut. es ist so schlimm...man kann gar nichts anderes sagen. liebe heidi, ich wünsche dir viel kraft.:)*