Ich habe den Beitrag eben erst gelesen und möchte dir auch mein Beileit aussprechen. Ich hab selbst Kinder und kann mir vorstellen wie schwer es für dich ist. Gerne würde ich dir helfen, aber ich wüßte nicht wie.:-|


    Viel Kraft wünsche ich dir noch!!!


    Und wenn was ist, du weißt ja wo du uns alle findest.


    :)-:)-:)-:)-

    Ich habe die Geschichte von Anfang an mitverfolgt und jeden Tag an euch gedacht. Eben erst habe ich die Nachricht gelesen und weiß gar nicht, was ich nun sagen soll. Es tut mir unendlich leid und ich wünsche Dir und Deinem Mann, Heidi, alle Kraft dieser Welt.


    :)*:)*:)*:)*:)*Wir bleiben uns nah,


    auch wenn wir Abschied nehmen müssen.


    Denn das, was uns verbindet,


    wird stärker sein, als das, was uns jetzt trennt.


    Und unsere Liebe wird all das bewahren,


    was wir füreinander gewesen sind.


    :)-:)-:)-:)-:)-

    :)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-


    Es ist traurig, wie leicht man einen geliebten Menschen verlieren kann, und man verliert noch weitaus mehr. Sei stark, dass ist der einzige Weg für dich!

    Liebe Heidi,


    Celina wird Dich jetzt sicher öfter besuchen. Ich glaube, Ihre Tränen galten Dir! Sie weint, weil Du so traurig bist. Und ist bei Dir, um Dich zu trösten, so lange, wie Du es brauchst. Die Liebe lebt immer weiter.


    Ich bin sicher, sie möchte, dass DU weiterlebst, immer wieder einen Tag mehr. Gib Dich nicht auf, Du kommst da durch. Schritt für Schritt. Celina ist immer bei Dir und manchmal im Schlaf kannst Du sicher ihre Hand fühlen.


    Ich schicke Dir ganz viel Licht!


    Mari

    Liebe Heidi!


    Eine Bekannte hat vor einiger Zeit ihren Mann verloren, plötzlicher Herzstillstand mit 40.


    Auch sie hat ihn im Traum gesehen und er hat geweint. Sie wusste nicht was das sollte. Eine Weile später ist er ihr noch mal erschienen, da hat er mit ihr gesprochen und gemeint es ginge ihm gut, sie solle sich keine Sorgen machen und nicht mehr weinen. Er weinte weil er sah wie traurig sie ist und er dies nicht wollte, er wird aber immer bei ihr bleiben und auf sie aufpassen.


    Deine Celina wollte dir das vielleicht auch sagen.


    Es ist schwer jemand geliebtes gehen zu lassen, das habe ich bei dem Mann gemerkt, obwohl er nur der beste Kumpel meines Dads war und nicht wie bei dir ein nahes Familienmitglied.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft das alles durchzustehen. Lass dich bitte nicht zu sehr hängen.


    Alles alles Gute :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Engelchen

    Meine beste Freundin ist vor vielen Jahren plötzlich bei einem Unfall gestorben. Sie hatte mich noch zwei Jahre begleitet, bis ich sie loslassen konnte. Ich habe sie nur im "Traum" wahrgenommen, wenn mein Bewusstsein ausgeschaltet war. Ich bin sicher, dass diese Erlebnisse kein Traum in dem Sinne sind, sondern einfach die Verbindung. Denn die Energie lebt weiter und die Liebe sowieso.


    Ich hoffe, dass sich Heidi wieder meldet und dass sie diese schwere Zeit übersteht.


    :)*

    Heidi, auch ich habe immer und immer wieder hier herein geschaut und auf die erlösende Nachricht gehofft, dass deine Kleine die Augen geöffnet hat. Ich bin sehr traurig, dass sie den Kampf verloren hat.


    Ich wünsche dir sehr, sehr viel Kraft und einen lieben Freund oder eine liebe Freundin, die dich durch diese schwere Zeit begleitet. Du musst da nicht allein durch, wenn du nicht willst. Sicher wird sich auch hier gern jemand um dich kümmern, wenn du dies möchtest. Und wenn es nur durch Zuhören am Telefon ist? Gib bitte ein Zeichen wenn dir so eine Unterstützung ein wenig helfen könnte.


    Und bitte bitte melde dich hin und wieder, damit wir wissen wie es dir geht.


    In Gedanken brennt eine Kerze für deine Kleine. :)-

    Oh nein! Heidi! Es tut mir so unendlich leid!!!!:°_:°_:°_ Ich habe von Anfang an gehofft, das alles gut geht! Das schlimmste was passieren konnte ist assiert und es gibt einfach keine Worte, die dich als liebende Mutter trösten können!


    Ich kann dir nur alles Kraft der Welt wünschen!!!! Mein herzlichstes Beileid!:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    es tut mir unheimlich leid, Heidi. :°(


    Ich wünsche euch beiden, dass ihr jetzt die Möglichkeit und die Ruhe findet zu trauern :°_


    Und wie schon so manche hier geschrieben haben: diese Geschichte sollte uns zeigen, wie vergleichsweise unwichtig doch die Dinge sind, über die wir uns tagtäglich ärgern! In einem Bruchteil einer Sekunde kann alles anders sein - und es gibt kein zurück mehr. Deshalb sollten wir die guten Zeiten unseres Lebens schätzen! Denn wer kann schon ahnen, was alles auf einen zukommt :-(


    Heidi - ich wünsche dir einfach das Beste und Kraft, die Du jetzt unbedingt brauchst :)*

    Liebe Heidi,


    ich möchte dir meine allergrößtes Mitgefühl ausdrücken. Ich lese diesen Thread schon sehr lange mit und war entsetzt, was aus so einem "kleinen" Sturz werden kann.


    Ich bin sehr sehr traurig, dass deine Celina an ihren Verletzungen erlegen ist. Ich wünsche dir sehr viel Kraft und hoffe, dass dein Mann den Weg zu dir zurückgefunden hat, damit iht gemeinsam trauern könnt. Nur fresse bitte deine Trauer nicht in dich rein. Lass sie raus!!! Bitte!!!


    Wenn du möchtest, dann schreib mir eine PN. Ich möchte dich so nicht alleine lassen. Ich mache mir Sorgen.


    Liebe Grüße


    Unbelievable1 (w)

    Liebe Heidi,


    ich kann verstehen, dass du jetzt hier nicht schreiben magst. Aber wenn du Jemanden zum Reden brauchst: PN genügt! :)*:)*:)*:)*:)*:)* Wenn ich mich auch nicht 100%-ig in deine Lage versetzen kann - ich weiß, wie es ist, wenn man jemand nahestehenden verliert u. wie sich die Eltern fühlen! (habe ja meinen Bruder durch einen Autounfall verloren) Mache mir echt Sorgen um dich! Ich wünsche mir sehr, dass dein Mann u. du euch wieder näherkommen, damit ihr euch jetzt in der schweren Zeit Trost spenden könnt!:)_:)_:)_:)*:)*:)*:)_:)_:)_


    Meine Gedanken sind bei dir!:)-:)-:)-

    Liebe Heidi...


    Ich schließe mich dem an..ich bin umgezogen sonst hätte ich mich viel eher wieder gemeldet !


    In Gedanken bin ich weiterhin bei Dir und lege meine Hand auf deine Schulter und weine mit Dir.


    Dein Engel ist nicht mehr auf dieser Welt aber dein Engel lebt weiter in Dir, mit Dir...dein Engel wurde erlöst von den Strapazen der letzten Zeit.

    Liebe Heidi,


    es tut mir so unendlich leid was euch in den letzten wochen, nein was schreibe ich, monaten wiederfahren ist...


    Wenn ich den Thread durchlese muss ich anfangen zu weinen, ich wünsche dir viel viel kraft für die nächste zeit, bitte gib nicht auf!!!


    :)-:)-:)-

    Liebe Heidi,


    es tut mir so unendlich leid was geschehen ist - ich habe nach langer Zeit mal wieder auf dieses Forum geschaut und bin geschockt... mir fehlen die Worte... nichts und niemand kann Dich trösten... wo ist Dein Mann? Auch er hat sein Kind verloren!? Gebt Eure Liebe nicht auf, wenn euch etwas verbindet dann doch die Liebe zu eurem Kind, oder? Ich kann mir nicht vorstellen wie es Dir oder Euch geht, aber ich denke nur ihr beide könnt euch gegenseitig stützen. Eure Tochter hätte nicht gewollt, dass ihr euch durch ihre Erkrankung und ihr Fortgehen voneinander entfernt! GANZ BESTIMMT NICHT! Ich wünsche Euch beiden alles Gute für die Zukunft, so schwer das auch klingen mag...


    Ich denke an Euch!


    P.S.: Eure Kleine sitzt irgendwo da oben und schaut Euch zu *:)und das glaube ich wirklich - also macht es ihr nicht so schwer...