>:( Hallo Heidi,


    ich bin ganz neu hier im Forum.Auch ich bin sehr erschüttert über deinen Beitrag.Bleibt stark und haltet durch,eure Tochter braucht euch jetzt und vor allem dann,wenn sie aufwacht.Im Moment ist sie in den besten Händen und ihr könnt einfach nur da sein,mit ihr reden.Ich glaube daran,daß Menschen im Koma im Unterbewußtsein spüren,wenn ihre Angehörigen da sind.Und ich denke auch daß es sie beruhigt und bei ihrem Kampf um s Leben unterstützt.Ich wünsche euch alles nur erdenklich Gute und drücke euch alle Daumen,daß alles gut wird.


    Ganz liebe Grüße ,Katrin:)^

    Liebe Heidi

    Ich bin heute durch Zufall auf Deinen Faden gestossen. Deine Schilderungen haben mich tief bewegt.


    Ich wünsche Deiner Tochter von Herzen dass es bald wieder bergauf geht und sie am Ende wieder ein ganz gesundes fröhliches Mädchen sein wird.


    Diese Kraftsternchen mögen ihr helfen


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Oh gott!!Ihr tut mir schrecklich leid!!Ich wünsche euch echt alles gute und vielleicht kann dir diese geschichte,die ich vor 2 jahren erlebt habe neue hoffnung machen:


    es fing auch alles ganz harmlos an,meine freundin war müde und hatte kopfschmerzen,am tag darauf sah es dann so aus als ob sie eine Magendarm-grippe hätte,dann am abend kam der artzt zu ihr nach hause,weil es ihr immer schlechter ging.Der Artzt hat auch nichts schlimmes feststellen können und eine hirnhautentzündung (der schlimmste gedanken der eltern) hatte er auch aus geschlossen.in der nacht darauf ging es ihr aber so schlecht,dass die Eltern einfach mit ihr ins Krankenhaus gefahren sind.dort wurde dann eine gehirn-und hirnhaut entzündung festgestellt.sie fiel ins koma nd schwebte in lebensgefahr.Das ging alles so schnell,ich hab nur noch geflennt und konnte es echt nicht glauben.doch dann ist was pasiert,das konnte ich kaum glauben.in einer nacht ist sie dann plötzlich aufgewacht und hat gesagt:"hilfe,mama,warum ist es hier so dunkel?"(sie war es gewoht zu haus mit sehr viel licht zu schlafen).


    und ab dem zeitpunkt ging es steil bergauf.die Ärtzte hätten alle nicht damit gerechnet.und wenige tage darauf durfte sie schon wieder nach hause.natürlich musste sie noch lange zeit medikamente nehmen,was aber nicht schlimm war.sie war dann auch wieder komplett die alte und ganz gesund.


    ich weiß,die geschichte passt nicht so ganz hir hin,und sie ist auch nicht so schlimm wie bei dir aber für mich war es wie ein wunder und es ging dann so schnell bergauf.ich wünsche euch gute besserung und werde weiterhin mitverfolgen wie es ihr geht!:°_

    Liebe Heidi,


    ich habe den Faden eben gelesen und bin sehr betroffen.


    Ich wünsche dir und besonders deiner Tochter das sie wieder gesund wird. Du darfst niemals die Hoffnung aufgeben ich glaube sie wird es schaffen.


    Fühl dich gedrückt und ich schicke dir die Kraft die ich habe.


    :)*:)*:)*:)*:)*


    :°_

    Liebe Heidi,

    ich bin erschrocken darüber, was so ein blöder Sturz alles anrichten kann!


    Ich nehme dich in den Arm und versuche dir etwas Trost zu spenden:°_:°_:°_


    Ich wünsche euch von ganzem Herzen, das eure Beziehung wieder klappt und vor allem, das eure Celina wieder gesund wird!:)*:)*


    Ihr müßt zusammen halten- für euch und eure Tochter!


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und schicke Millionen Gesundmachsterne in die Klinik:)*:)*:)*:)*:)*

    Habe eben alles gelesen und bin fassungslos...


    Ich hoffe, dass es deiner Tochter blad besser geht und sie aufwacht!


    Und wenn sie das tut, dann sei bei ihr, sei stark und zeige ihr positiven Lebensmut! Halte mit deinem Mann zusammen, zeigt ihr, dass ihr alles schaffen könnt und werdet!


    Ich hoffe innigst, dass die Situation sich bald bessert und bin in Gedanken bei euch.

    Zitat

    Was hat es zu bedeuten, das Heidi sich solange nicht mehr gemeldet hat

    Darüber denke ich schon seit Tagen nach. Hoffentlich ist es ein positives Zeichen.


    Heide, wir hoffen hier die ganze Zeit mit Euch!


    Liebe Grüße


    Angie

    Heidi, wie geht es deiner Tochter?


    Ich mache mir auch so langsam Sorgen!


    Ich wünsche das Beste für euch u. hoffe, dass deine Tochter auf dem Weg der Besserung ist!:)*


    Liebe Grüße!


    Britta

    mir war heute abend danach, in eine welt abzutauchen, in der alles so normal ist. für ein paar minuten abgelenkt zu sein.. aber dann wieder sofort zu wissen..es ist nicht mehr wie früher. ich bin hier und versuche irgendwo kräfte her zukriegen. meine reserven sind aufgebraucht.


    und ich finde sie. es ist unglaublich wie viele leute hier reinschreiben und uns alles gute wünschen. es gibt wirklich hoffnung und kraft. danke.


    celina liegt immer noch im koma..


    es hat mir das herz gebrochen, als sie vor ein paar tagen- oder waren es wochen? ich weiß es nichtmehr..-ihren finger regte. ich redete auf sie ein.ich sagte ihr wie sehr ich sie liebe und dass mein allergrößter wunsch endlich in erfüllung gehen soll. das mama und papa bei ihr, tag und nacht, seien und so viele leute für sie beten. das der pfarrer jeden sonntag für sie betet in der messe. eine schwester, die celina speziell "betreut" kam und sagte, soetwas passiere öfters. ich konnte einfach nicht mehr..ich brach in tränen aus. wie oft wird meine hoffnung noch gebrochen? wie oft bin ich schon aufgewacht und bin schnell zum bett gegangen und habe jedes mal den gleichen ausdruck auf ihrem gesicht gesehen? wie oft?? gibt es überhaupt noch hoffnung? bei den ärzten anscheinend nicht. wie lange stehe ich das noch durch? wie lange mein mann? wir zerbrechen daran..wir können nicht mehr..und vor allem..wie lange wird celina das noch durchhalten?


    ich würde mein leben dafür geben, dass sie wieder aufwacht. ich würde alles machen.. ich kann nicht mehr. dieses leichenblasse gesicht ansehen, diesen kindlichen körper.. es bricht mir mein herz.


    jeden morgen wache ich mit hoffnung und angst auf. die angst überwiegt seit ein paar tagen. ist das ein inneres zeichen? angst, dass sie für immer weg ist.. nie mehr mit ihren zauberhaften lächeln mich zum lachen bringen wird.. ich möchte ihre wunderschönen strahlenden augen sehen.. sie glücklich sehen, gesund. viele fragen sich bestimmt, warum ich so selten schreibe, aber ich fange jedes mal erneut an zu weinen, wenn ich über meine tochter rede. ich weiß nicht ob das nach zuvollziehen ist. es ist unglaublich schwierig worte zu finden und die kraft.


    ich habe angst wenn ich von ihr weg gehe..klar mein mann ist da aber was wäre, wenn sie jetzt in diesem moment sterben würde..


    meine kleine..nein sie will es schaffen..sonst hätte sie schon längst aufgegeben..sie kämpft und bald hat sie den kampf hoffentlich gewonnen...


    tausend :)* für meine geliebte tochter und euch.

    tut mir leid das zu hören heidi :-(


    ich wünschte du hättest bessere neuigkeiten gehabt..


    schlimm, wenn man bedenkt was so ein "lächerlicher" sturz anrichten kann...


    was sagen denn die ärzte? können die denn gar nichts sagen wie es die nächste zeit weitergehen könnte mit ihr?


    ich halt euch weiterhin ganz fest die daumen...

    @ :)@:)@:)

    Hallo Heidi,


    mensch, ich kann nur immer wieder sagen, dass ich in Gedanken bei euch bin und ganz viel Kraft sende:)*:)*:)*


    Verstehe, dass du nicht die Kraft hast, öfter zu schreiben.....das ist völlig okay. Schreib, wenn dir danach ist, wir sind auch gute Zuhörer und wenn du wen zum reden brauchst...auch dann sind wir da.


    Fühl dich umarmt.:°_:°_

    Liebe Heidi,

    ich kann mir nur annähernd vorstellen, was ihr jetzt durchmacht. Ich war auch schon in der Situation.


    Da fragt man sich, wo ein Mensch so viel Kraft und Durchhaltevermögen hernimmt. Ihr müsst euch abwechseln, auch wenn du Angst hast, dass in der Zeit etwas passiert. Ansonsten kann man es nicht aushalten. Es ist eine schlimme Zeit für euch, doch gib die Hoffnung nicht auf, glaube an das Gute und suche dir Möglichkeiten, eine Auszeit zu nehmen. Auch wenn es nur für 1 Stunde ist.


    Ich denke jeden Tag an euch und wünsche euch Kraft und viel Energie.


    Lass dich umarmen.

    Liebe Heidi

    vielen Dank für Deinen Bericht. Ich kann gut verstehen, wenn Dir schwer fällt darüber zu schreiben. Selbst mir kullern beim Lesen die Tränen, habe so oft an Euch denken müssen. Es tut mir so leid.


    Ich wünsche Celina alles, alles erdenklich Gute - und wie Du schon sagtest - sie kämpft, weil sie leben und wieder mit Euch lachen will - darum gebt die Hoffnung nicht auf.


    Ich umarme Dich von hier ganz herzlich und schicke Celina viele Kraftsternchen - sie mögen ihr helfen


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Liebe Heidi,


    mir kommen echt die Tränen, wenn ich das lese. Es tut mir wirklich leid, was euch zugestoßen ist! Ich hatte in meinem Umfeld selbst 2 Fälle, wo Menschen, die mir sehr nahe standen, ins Koma gefallen sind. Natürlich ist das nicht dasselbe und ich kann nur erahnen, wie sehr dir das wehtut. Aber beide Freunde von mir sind wieder zurückgekommen! Der Bruder einer Freundin ist nach einem schweren Unfall nach 8 Monaten wieder erwacht. Sie alle haben berichtet, dass sie die Anwesenheit ihrer Angehörigen und Freunde mitbekommen haben und wieviel Kraft ihnen das gegeben hat. Eben dieser Bruder berichtete, er sei regelrecht davon festgehalten worden. Was du da tust ist das wichtigste für deine Tochter! Ich drücke euch die Daumen, dass auch bei euch die Geschichte gut ausgeht, die Chance gibt es auf jeden Fall! ich habe das selbst erlebt. Ich wünsche euch alles erdenkliche Gute!


    Gibt es vielleich eine Möglichkeit, sie in einer spezialisierteren Klinik besser zu behandeln?