Mein Körbi (17. SSW): Wir lieben dich

    Ich habe gestern erfahren das unser Baby im Bauch kein Großhirn hat!! :°(:°(


    Wir sind zum Doc, da ein Wert erhöht war und es eigentlich um offenen Rücken ging, doch es kam alles so anders. Der FA stellte fest das etwas fehle, das Großhirn. Mein mann und ich haben es auch erkannt auf dem Ultraschall. Aber der FA schickte mich noch weiter zu Spezialisten, um sicher zu gehen. Da war ich und es bestätigte sich der Verdacht. Es war klar unser Körbi wird niemals auserhalb von mir leben können.


    Meine Große Tochter Motte, trauert mit und wir alle!!!


    .


    Ja, es ist ein sehr merkwürdiges Gefühlt, Körbi lebt nur durch mich!!!


    Meine Große ist so klasse, sie weint, sie ist traurig und sauer und wir sind alle am trauern und am abschiednehmen. Bis nächste Woche ist Körbi noch bei uns!!! Erst dann wird die Geburt eingeleitet. Ich bin zwischendurch, so wie jetzt, ganz ruhig und klar im Kopf! Und dann könnt ich nur noch weinen und mir schmerzt alles!!!


    Bin manchmal am hoffen, dass alles ein Fehler ist. Montag wird nochmal ein Ultraschall gemacht und dann weiter. Ich glaube es hat einen Grund, weiß nicht was, und warum. doch es muss doch einen Grund dafür geben.


    Wir werden das schaffen, ich weiß nur nicht wie manchmal. Habe angst!


    Kann ich los lassen???


    Wir werden uns von Körbi verabschieden, Aug im Aug, Motte wird das Kleine nicht sehen, vielleicht auf einen Foto. Das bekommt man. Sie machen die Kinder schön fertig. Werde wohl noch was zum anziehen einkaufen.


    Eine Trauerfeier und Beerdigung gibt es auch.


    Wollen wir das Kleine noch taufen lassen???


    Ich versteh es nicht! Es ist so komisch, der Arzt sagt das Baby hat kein Gehirn und vor dir auf dem Bildschirm ist es ganz aktiv und strampelt und das nur weil ich lebe!!!!


    Es tut mir leid, mein Körbi!!!:)-

  • 5 Antworten

    Liebe Jen,


    ich glaube, dass niemand, der nie in der Situation war, dir nachempfinden kann.


    Daher ist es auch sehr schwer, die richtigen Worte zu finden.


    Aufmuntern ist eh schwer, weil der Trauerprozess wohl dazugehört.


    Ich wünsche dir also nur Stärke und Rückhalt in deiner Familie.


    Fühl dich ganz doll gedrückt.


    Alles Liebe


    Christiane

    Jen

    :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_


    Ich bin total geschockt, das tut mir so unendlich leid für euch :°(:°(:°(:°(


    Egal, was ich jetzt schreibe, es wird nicht ausdrücken können, wie sehr.


    In einem solchen Fall ist man tatsächlich hilflos, weil man nicht weiß, was


    man sagen soll und weil Worte auch nicht helfen.


    Ich schicke Dir ganz viele


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    hallo meine liebe, wir kennen uns noch aus einem anderen faden u hatten lange zusammen gehibbelt.


    mein gott, jetzt lese ich die schöne nachricht, dass du schwanger bist u gleichzeitig, dass es keine happyend geben wird. wenn du reden magst per PN oder so, ich bin da. auch wenn es schon eine ganze weile her ist,seit wir geschrieben haben!


    alles alles gute u liebe für dich und deine familie bei diesem schweren schritt:)-:)*:°_

    Danke @:)


    Ich weiß man kann nicht viel dazu sagen, ihr habt es trotzdem getan, danke @:)


    Bin auch immer wieder mit mir am kämpfen, auch wenn ich es noch nicht lange weiß. Irgendwie Gefühlt habe ich es. Kann das nicht erklären.


    Hoffe so sehr meine Tochter wird es verarbeiten und den Rest schaffen wir. Irgendwann!!!


    Haben letzte Woche ein Bettchen geschenkt bekommen. Sonst haben wir noch nicht viel!


    Das einzigste was mir hilft. ist der Satz von meiner Mom als ich ein kind war: Du bist mein drittes und ich weiß jetzt warum das zweite nicht leben durfte, weil ich dich bekommen sollte.


    es würde mich also nicht geben. Es muss doch einen Grund geben!!!


    Der Doc meinte es ist eine laune der Natur.


    Bald werden wir wissen was es sein sollte, ein Mädel oder ein Bub, mal sehen, der Name steht auf jeden Fall fest Körbi!!!x:)

    Hallo Jen,


    wir kennen uns aus einem anderen Faden!


    Ich möchte dir und deiner Familie sagen das ich in Gedanken ganz fest bei euch bin!


    Wenn dir nach Heulen dann Heule,wenn dir nach Lachen ist ,dann Lache.


    Wenn dir nach Reden ist,dann Rede, und wenn dir nach Schreiben ist,dann schreibe!


    Es tut mir so leid für euch


    :)*:°(:°_:)*@:):)*:°_:°(


    :)-

    Das tut mir unendlich leid für dich. Ich wünsche dir sehr, sehr viel Kraft für die nächsten Tage.:)*:)*:)*:)*:)*


    Als ich deinen Text las, sehe ich mich zurück versetzt vor fast 8 Jahren.


    Wir haben unseren Sohn damals auch in der 20 SSW. verloren. Nächsten Monat, am 9. Februar werden es 8 Jahre. Ich finde das gut, daß ihr Abschied nehmen wollt. Ich wollte es damals nicht, weil ich es nicht konnte. Heute fühle ich mich schuldig dafür, denn ich habe gar nichts von ihm, kein Bild, nichts.


    Im moment fühlst du dich wie in einem tiefen Loch, aber das wird auch wieder besser. Vergessen wirst du ihn, oder sie, deshalb nicht. Es ist ein Teil von dir und wird es auch immer bleiben.


    Das was mir damals geholfen hat, war ein Traum, den ich ein paar Tage nach der Entbindung hatte. Ich sah die Großmutter meines Mannes mit ihm auf dem Arm und Sie sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, Sie würde auf ihn aufpassen. Das klingt vielleicht kitschig, aber mich hat es beruhigt und ich bin es heute noch, weil ich weiß sie beschützt ihn.