Mein Opa ist gestorben, soll ich zur Trauerfeier gehen?

    Hallo zusammen,

    mein Opa ist gestorben, am Freitag ist die Trauerfeier.


    Ich weiß nur nicht ob ich es bis zur Trauerfeier schaffe, da ich eine Autofahrt von über 9 Stunden hätte.


    Da ich Colitis Ulcerosa und TOS habe, weiß ich nicht ob ich die 9 Stunden schaffe.


    Was würdet Ihr machen?

  • 6 Antworten

    Ich würde wohl mit dem Zug fahren oder fliegen. Dann hast du auch immer eine Toilette in der Nähe und kannst auch mal aufstehen und dich bewegen.

  • Anzeige

    Kommt drauf an wie wichtig dir dein Opa war und ob du unbedingt selber auf die Trauerfeier willst. Wenn dir das sehr wichtig wäre, würde ich mir die o.g. Vorschläge näher ansehen. Wenn du eigentlich gar nicht auf die Trauerfeier gehen möchtest, kannst du deine Krankheit als Erklärung dafür anführen, dass du nicht kommen kannst.

    Erdbeerplantage01 schrieb:

    Was würdet Ihr machen?

    privat


    Wie schon gesagt wurde kommt es darauf an wie wichtig er dir war. Wenn er dir wichtig war, du ihn gemocht hast und unbedingt zu der Beerdigung möchtest, dann würde ich sagen fahr hin, aber dann mit dem Zug.

    Ich würde es davon abhängig machen wie wichtig er dir war, was er dir bedeutet hat und natürlich ob du das gesundheitlich schaffst.


    Alternativ wenn du die 9 Std nicht bewältigen kannst aus gesundheitlichen Gründen kannst du auch für dich in einer Kirche an in gedenken, eine Kerze dort anzünden, beten oder bei dir zu Hause.

    Wichtig ist das Gedenken an den Verstorbenen. Wie du das machst bleibt dir überlassen. Der eine geht zur Beerdigung, der andere gedenkt lieber für sich oder zündet eine Kerze an.

    Hyperion schrieb:

    Wie schon gesagt wurde kommt es darauf an wie wichtig er dir war.

    ich möchte dem noch einen aspekt hinzufügen: es kommt auch darauf an, wie wichtig dir die menschen sind, die zur trauerfeier kommen.

    die trauerfeier ist auch dazu da, die verbindungen mit den noch lebenden menschen zu stärken, nicht nur für den persönlichen abschied zu zelebrieren. den persönlichen abschied kann man auch für sich selbst entsprechend gestalten.

  • Anzeige
    Hyperion schrieb:

    Wie schon gesagt wurde kommt es darauf an wie wichtig er dir war. Wenn er dir wichtig war, du ihn gemocht hast und

    Hyperion schrieb:

    Ich würde es davon abhängig machen wie wichtig er dir war, was er dir bedeutet hat

    Uiuiui... als ob die Anwesenheit auf einer Trauerfeier die Beziehung zwischen Menschen widerspiegeln würde....


    Liebe(r) TE,

    die einzig relevante Frage ist, ob du überhaupt hin möchtest. Lösungsvorschläge gibt es ja schon. Entscheiden musst du, aber lass dir bitte auch kein schlechtes Gewissen einreden. Ich bin beim letzten familiären Todesfall nicht zur Beerdigung und Trauerfeier gegangen. Ich verarbeite das lieber für mich alleine. Stieß bei einigen Familienmitgliedern natürlich auf völliges Unverständnis, aber ich wollte einfach nicht dahin.