• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    sagt mal, leute, wisst ihr eigentlich noch, was ihr hier redet?


    [Bezieht sich auch auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]


    es sollte hier schließlich um die te gehen und nicht darum, ob menschen tiere sind oder besser oder schlechter oder sonstwas! und schon gar nicht auf so einem talkshow-bildzeitungs-niveau!

    Böses Schneewittchen hat völlig Recht.


    Hier sollte es nur um Weidenfee gehen. :)_


    Deswegen habe ich für die Beteiligten an der Diskussion einen neuen Faden eröffnet:


    http://www.med1.de/Forum/Cafe/468443/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Liebe Weidi......

    Ich versteh die Tierärztin auch nicht....


    Für mich käme sowas nicht in Frage......ich denke, Deine Mutter hat bestimmt Panik gehabt und nicht wirklich überlegt.....sprich doch mal mit ihr....Ihr tut es wahrscheinlich auch schon endlos leid und sie ist genauso traurig wie Du!


    Wenn so ein Thema aufkommt....sag ich immer....ich hab meinen Eltern (und den Besitzern) NIE verziehen, daß sie den Hund eingeschläfert haben, der mich als 2-jährige gebissen hat (richtig gebissen, hab heut noch Narben davon), und das nur, weil der Ärmste immer von dem Alten im besoffenen Kopf halb zu Tode geprügelt worden ist und vor allem und jedem Angst hatte.......(ist heute manchmal noch Streitthema in unserer Familie)


    Und die "gezwickte" Frau....naja....ohne Worte....!???


    Ich drück Dich ganz doll!:°_

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ all,

    Toleranz und Respekt vor einer anderen Meinung, scheinen hier wohl nicht sehr hoch im Kurs zu stehen.???


    Diese teils giftigen, hysterischen Anwürfe gegen Heidi finde ich voll daneben:(v!


    Vielleicht nocheinmal zum eigentlichen Punkt: Kein Hund, der einmal jemanden "gekniffen hat wird und darf nicht eingeschläfert werden. Selbst bei subjektiv gefährlich erscheinenden "Kampfhunden" ist ein Wesenstest erforderlich, bevor ein Amtstierarzt das Einschläfern anordnet.


    Ich persönlich glaube nicht, dass irgend ein Tierarzt ein Tier wegen einer solchen Lapalie tötet!!!


    Schöne Pfingsttage wünscht


    Jürgen44

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Liebe Weidenfee,


    es tut mir sehr leid um deinen lieben Spikey! :°_


    Ich kann gut nachvollziehen wie es dir nun geht. Vor ca. 20 Jahren kam ich von der Grundschule nach Hause und mir wurde gesagt dass meine über alles geliebte Schäferhündin gerade mit der Oma beim Tierarzt sei und dass sie evtl. eingeschläfert wird. Ich war fassungslos und wie gelähmt! Kurz danach kam der Anruf von der Oma dass Josy nun tot sei! Ich habe sie sooo sehr geliebt, sie war mein ein und alles und mein größter Trost und bester Freund und hätte auch nie jemandem etwas Böses getan. Sie hat mich immer beschützt und mich getröstet - und sie haben sie umgebracht - und ich konnte ihr nicht helfen!!! Ich habe diesen Verlust nie verkraftet, mir kommen heute noch die Tränen wenn ich an sie denke und ich vermisse sie noch immer wahnsinnig! Auch denke ich immer daran dass ich ihr nicht helfen konnte. Sie war immer für mich da und ich konnte sie nicht retten und mich nicht mal von ihr verabschieden. Wenn ich daran denke wie sie dort wohl auf dem Tisch lag und dann haben sie sie eingeschläfert .... und ich war nicht da um ihr zu helfen. Mir laufen schon wieder die Tränen und ich streichle ihr Foto. Ich würde alles dafür tun wenn ich sie wieder bei mir hätte! Noch heute, über 20 Jahre später! Und ich verstehe auch bis heute nicht wieso sie ihr das angetan haben! Meine Josy war ganz sicher nicht bösartig! Die einzigen Dinge, die sich "zu schulden kommen ließ" waren dass sie mal geknurrt hat als andere Kinder sich auf dem Fußboden auf mich gestürzt hatten und einmal hat sie meinen Onkel mal kurz angeknurrt als er mit seinem komischen Hut eine schnelle Bewegung gemacht hat und sie hat mal in der Wohnung an den Tapeten gekratzt als sie sie den ganzen Tag alleine in der Wohnung eingesperrt hatten und sie raus musste. Das sind keine Gründe ein Tier umzubringen!!!!! Aber das wurde wohl dem Tierarzt damals auch so dramatisch geschildert dass der meinte sie wäre wohl krank und man müsse sie einschläfern. Nach wie vor bin ich fassungslos deswegen ..... :°(


    Weidenfee, du brauchst dich deiner Trauer nicht zu schämen .... lass es ruhig raus. Und für diejenigen die sagen das war ja "nur" ein Tier: für mich z.B. war meine Josy die einzige und beste Vertraute und ihr Tod tut mir nicht weniger weh als der von nahestehenden Menschen, die ich verloren habe!

    Liebe kris,


    ich finde das unfaßbar, was Du da erzählt hast und es tut mir unendlich leid, dass sich Deine Familie Dir und Deiner Hündin gegenüber so grausam verhalten haben :°_ :°_ :°_


    Wie kurzsichtig muß man sein, um eine solch gravierende Entscheidung einfach mal so zu treffen? :-/ ???


    Du kannst es Dir nur immer wieder bewußt machen, dass Du ihr nicht helfen konntest, weil Du von diesem abartigen Plan ja gar keine Ahnung hattest, weil Du in der Schule warst, hättest Du es gewußt, hättest Du sie doch beschützt! Das wird Deine Josy auch wissen. Wenn es wirklich so etwas wie einen Hunde-Himmel gibt, wird sie sehen, wie sehr Du ihr noch immer nachtrauerst, wie sehr Du sie noch immer liebst, und sie wird glücklich sein, dass Du ihr auch so lange nach ihrem Tod - emotional - immer noch so treu beiseite stehst. :)* @:)

    Danke Shelly, das ist so lieb von dir. Ja, damit versuche ich mich zu trösten und ich hab das Gefühl Josy ist noch irgendwo und spürt dass ich an sie denke. Und ich würde mir echt wünschen sie irgendwann wieder zu sehen um sie noch einmal ganz fest in den Arm zu nehmen und zu streicheln. Ich werd sie nie vergessen. :)-

    kris, ich weiß, es mag sich bescheuert/verrückt anhören, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Menschen und Tiere, die versterben, auf eine andere Ebene überwechseln, und somit nicht wirklich einfach verschwunden sind. Und ich bin irgendwie auch überzeugt davon, dass wir von den Verstorbenen auch "beobachtet" werden können. Ich habe auch von Menschen gehört, die ich so gut kenne, dass ich sicher bin, sagen zu können, dass sie keine Geschichten erzählen, um sich wichtig zu machen, dass sie nach dem Tod eines geliebten Menschen etwas sehr ungewöhnliches erlebt haben, was im Zusammenhang mit dem Verstorbenen steht. Szusagen ein "Zeichen", dass sie ihren Lieben, die um sie getrauert haben, gaben.


    So halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dasss Deine Josy wirklich noch bei Dir ist, nur eben, dass Euch diese unterschiedlichen Ebenen trennen. :)z :)* :)-