Zitat

    Es geht nicht darum ob das Tier krank ist oder geimpft...Eine Impfung ist völlig uninteressant.

    das dachte ich mir, es geht ums tier, anderen gehts auch um den menschen der gebissen wurde, wenn der hund nicht gegen tollwut geimpft ist bedeutet das gefahr für den menschen und qualen bei der behandlung, aber das ist natürlich uninteressant, genau das dachte ich mir.

    Zum Thema 'bisher schon aufgefallen' kann ich ganz klar sagen, dass er das nicht ist. Er ist bisher noch nie 'aufgefallen' - er hat bisher weder einem Menschen noch einem anderen Tier etwas getan.


    Geimpft ist er auch - dass dies die gebissene Frau tierärztlich bestätigt haben wollte ist verständlich, wobei ich nicht weiß ob sie das überhaupt gefordert hatte.


    Meine Mutter hat im Moment leider jeden Respekt von mir verloren. Es tut mir leid, aber momentan kann ich weder ihre Stimme hören noch kann ich mir vorstellen ihr gegenüber zu sitzen. Dazu muss ich erst etwas Abstand von ihrem Verhalten gewinnen.

    ich glaube eher dass die te nur sauer auf die mutter ist u den te, kann ich auch nachvollziehen, aber wenn sie nicht weiß was genau war sollte sie nicht so reagieren, die mutter hatte die verantwortung für das tier, die te war nur ab u zu da, vieleicht ärgert sie sich auch nur den hund nicht zu sich geholt zu haben und ist nicht nur wütend auf andere sondern auch auf sich, wie gesagt ich versteh trauer u wut, aber es gibt bestimmt nen grund

    Zitat

    das dachte ich mir, es geht ums tier, anderen gehts auch um den menschen der gebissen wurde, wenn der hund nicht gegen tollwut geimpft ist bedeutet das gefahr für den menschen und qualen bei der behandlung, aber das ist natürlich uninteressant, genau das dachte ich mir

    Hier stellt sich die Tollwutfrage gar nicht....Dem " opfer " ging es mehr darum, in die Wade gezwickt worden zu sein.


    Ausserdem bekommst Du Tollwut eher von ner Fledermaus als von einem Hund.

    Zitat

    hier ist ein forum iu in dem moment wo das thema hier geostet wird gehts uns was an

    Das Verhältnis , Mutter - Tochter, geht uns aber nichts an.


    Wenn sich Weidenfee dazu entscheidet derzeit nicht mit ihrer Mutter in ontakt zu treten, ist das ganz alleine ihre Entscheidung.


    Eine für mich nachvollziehbare.

    um ein gespräch kommst du nicht rum, wenn du wissen willst warum. wer weiß ob deine schwester dir alles genau gesagt hat, vieleicht weiß sie auch nichts genaues, frag nach dem grund hörs dir an u entscheide dann wie es zwischen dir u deiner mutter weitergeht

    Zitat

    die te

    Hat auch einen Nicknamen

    Zitat

    die te war nur ab u zu da

    Und? Darf sie trotzdem nicht trauern?

    Zitat

    vieleicht ärgert sie sich auch nur den hund nicht zu sich geholt zu haben

    Nach dem Vorfall mit Sicherheit

    Irgendwann werde ich auch ein Gespräch mit ihr suchen. Allerdings weiß ich noch nicht, wann das sein wird. Im Moment brauch ich Zeit um das alles zu verdauen und letztlich überhaupt ein normales Gespräch mit ihr führen zu können.


    Seid mir nicht böse, aber ich verabschiede mich für Heute aus dem Faden. Im Moment belastet er mich mehr, als er mir beim Verarbeiten der Situation hilft. Trotzdem vielen Dank an euch lieben @:)

    Weidenfee

    :°_ mal trösten, klar denk erstmal drüber nach, wenn die erste wut vorbei ist wirst du es anders sehen. trauer erstmal um dein tierchen. sei nur vorsichtig mit beschuldigungen oder anrufen beim ta, nicht dass du dann noch vom ta ne anzeige bekommst.


    ich denke aber dass der ta es versteht


    :)*