Annehmen, aber nicht loslassen!


    Trauern, immer wieder.


    Trauern, wann immer einem danach ist.


    Keine Gefühle verstecken.


    Sich an Vergangenes erinnern,


    nicht daran zerbrechen,


    sich gern erinnern,


    Kraft finden in der Erinnerung


    und der Hoffnung, dass es weiter geht...


    Das Leben ist immer da... ewig....


    Dem Leben einen neuen Sinne geben,


    nur welchen?


    Neuanfangen... wie nur.....


    einen ersten Schritt wagen, nur wohin?


    Hilfe annehmen, hmmm, brauch ich die wirklich?


    Wenn Hoffnung besteht, warum nicht versuchen....


    aber wofür nur...?


    Für mich selbst vielleicht...


    weil ich wertvoll bin... und für mein Kind.....


    Ich kann frei wählen,


    ich bin nicht allein.....


    ich habe Freunde hier, die zu mir stehen....

    ja angie es wird lange dauern......... vielleicht wirst du jahre trauern, aber diese trauer verändert sich mit der zeit, du wirst irgendwann nicht mehr so intensiv trauern....... es wird wieder momente der freude geben, momente der zufriedenheit, aber natürlich auch andere probleme des alltags........das alles wird mehr und mehr in den vordergrund rücken .......

    bitte bloß nicht falsch verstehen.ihr hier seid für mich da.das weiß ich.ich meinte mein umfeld.


    schön geschrieben demeter.suny,ich glaub bei mir wird es sehr lange dauern.auch wenn es jetzt wieder verkehrt ist,aber ich werde mich jetzt eine wenig hinlegen.irgendwie fehlt mir schlaf

    angie eins noch:


    Schön, dass Du unser Dasein spürst..... :)_


    Auch wenn die Worte nicht immer treffend sind, sie kommen von Herzen und wollen helfen! Wir haben dich hier lieb gewonnen, es ist Dein Faden.... Du hast ihn eröffnet..... ein Teil vom "Leben"... es ist so vielfältig, dieses Leben und nicht vorausschaubar..... aber zusammen sind wir nicht allein und können uns in vielen Situationen Trost und Kraft geben..... wenn auch kein Patentrezept...... Ich denk an dich. Bis morgen! @:) @:) @:)

    @ angie

    Zitat

    wer kann schon wirklich von sich sagen glücklich zu sein.irgendwas bedrückendes gibt es immer im leben

    Zitat

    dann habe ich kein leben,da ich keine pläne habe

    Im Moment siehst Du nur Schwarz und Weiss. Aber nicht die Farben dazwischen. Die zart-pastelligen, die grell-bunten, die dunkel-schweren. Aber auch die machen das Leben aus. Bedrückendes gehört genauso dazu, wie Glückliches. Glück ist relativ. Ist Glück eine Million im Lotto, ein langes Leben oder vielleicht einfach nur der Sonnenuntergang an einem herrlichen Tag, der Duft der Blumen und Sträucher? Ich denke, alles davon. Für jeden etwas anderes. Unsere Mütter hatten ein schönes, erfülltes Leben (nehme ich mal an). Sie sind zu früh gestorben. Aber ohne entsetzliches, langes Leiden, ohne Demenz, Verlust ihrer Persönlichkeiten. Hätten sie länger gelebt (meine wäre jetzt 79 J. geworden), wäre es heute genau so zu früh für mich, wie vor 6 Jahren. Und in 10 Jahren wäre es genauso. Glaub' mir, irgendwann wirst Du genauso empfinden.


    Pläne – was sind Pläne? Du kannst das Leben nicht planen, es kommt immer anders, als Du denkst. Ich dachte auch, es wird so oder so laufen, ich habe meinen beruflichen Weg gefunden und vielleicht stehe auch ich da vor einem Neuanfang – oder was auch immer kommt. Ich plane gerade gar nichts, trotzdem lebe ich. Und Du auch. Auch Du wirst Dein Leben wieder genießen, früher oder später... :°_ :)_ :)z

    hallo ihr lieben,.... :)_ :-D

    ich konnte leider keine gute nacht sagen..war bei mir daheim und ich habe mein internet nicht mehr angekommen.... :-/ wegen dem stick,...gestern ging garnix mehr....


    :)_


    aber heute bin ich wieder am guten pc und kann schreiben,...


    demeter


    nee ;-D :|N danke..ich will kein gewicht mehr zusätzlich...ich habe einen kleinen meilstein nun VOR MIR ]:D


    ANGIE :)_


    WIE WAR DEIN TAG MEINE LIEBE :-x