Zitat

    danke,danke,danke das ihr noch alle für mich da seid

    Liebe angie...... wir sind da... sind Deine Freunde. Freunde sind immer da. Ich denke viel an Dich. Du leidest so sehr, liebe angie....


    http://www.concumbo.de/deepkisses/Originalbilder/Freunde%20sind%20Engel%20smal.jpg


    Hoffentlich pegeln sich die Tabletten bald ein, dass Du keine Nebenwirkungen mehr spürst. Viel Kraft für Dich und Deinen Flo :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Für Deine Mama :)- :)- :)-


    Ganz liebe und seelenwärmende Grüße von mir

    Liebe Angie,


    hoffentlich geht es Dir heute besser.


    Mach Dir keinen Kopf, daß Du nichts gemerkt hast, oder was hättest merken müssen. Was glaubst Du, wie lange ich mir da Vorwürfe gemacht habe. Bei meiner Mutter hat man ja was gemerkt. Bloß falsch gedeutet. Sie hatte Rückenschmerzen (bekam dann Fango + Massagen), Völlegefühl ("...zu viel gegessen..."), im Nachhinein alles Vorboten. Erst 3 Tage vorher am Bodensee hatte sie starke Luftnot. Nach 1 Stunde war wieder alles okay. Ich hab damals überlegt, einen Krankenwagen zu rufen (wir waren zu Fuß unterwegs, mussten noch 20 Min. zum Auto laufen, war Fußgängerbereich, ich hätte das Auto auch nicht holen können). Aber wenn ich das gemacht hätte, hätte meine Mutter gleich nen Infarkt gekriegt, Krankenhaus im Urlaub? Nein!! Vielleicht hätte ihr das das Leben gerettet, vielleicht hätte es alles nur herausgezögert, vielleicht wär sie auch beim Herzkatheter gestorben. Vielleicht! Keiner weiß es, sie hat's ja selber nicht gewußt, sonst hätte sie sicher was unternommen. Denn sie hat gern gelebt! Bei Deiner Mutter war's ja sicher noch eher aus "heiterem Himmel". Was hättet ihr tun können, außer vielleicht nicht zu rauchen? Gar nix...


    Und selbst dann: Du kannst so gesund leben, wie Du willst. Und dann gehst Du morgens aus dem Haus und wirst vom Auto überfahren...


    Es bringt nichts, darüber zu spekulieren und ganz ehrlich: ich finde es besser so (möchte es für mich auch irgendwann später mal so haben), als eine Krankheit zu haben, von der ich weiß, daß sie mich langsam elend dahinrafft. Und auch das kann ich mir nicht aussuchen.


    Versuche, nach vorn zu schauen und das Grübeln über die Gründe sein zu lassen.


    Liebe Grüße, *:) *:)

    Hey, das wird schon wieder. 2 Wochen solltest Du mal durchhalten. Wenn's dann immer noch nicht besser wird, wird der Arzt sicher was anderes verordnen oder die Dosierung ändern.


    Antriebslos - Du hast ja auch keine Ablenkung. Ich mußte damals arbeiten und das nicht zu knapp. Da war man zwangsweise tagsüber bei anderen Gedanken. Du gehst zwar mit Flo mit, aber da sitzt Du ja auch nur passiv rum in einer Situation, wo sonst Deine Mutter mit war. Hab Dir ja schonmal gesagt, versuche mal in kleinen Schritten etwas zu tun, was Du garantiert nicht mit Deiner Mutter gemacht hast: einen VHS-Vortrag oder mal in einem anderen Supermarkt/Laden einkaufen, etwas was nur DU machst. Ich hab's Dir ja schon oft vorgeschlagen. Sonst drehst Du Dich weiterhin im Kreis...


    Ich drück' Dich :)_ :)_

    ich finde auch du musst den kreislauf durchbrechen, ist nicht einfach aber versuche es irgendwie, auch wenns anfangs sehr schwer ist.


    die medikamente brauchen einige zeit bis sie anschlagen, du musst geduld haben :)*

    hallo angie...


    sie wird dir das buch vielleicht nich nur zum spaß geschenkt haben...


    sie kennt dich besser als jeder andere mensch auf dieser welt....


    so viele jahre des zusammenlebens....hochs und tiefs....


    sie wusste vielleicht wie du reagieren wirst wenn sie einmal nicht mehr lebt....


    vielleicht war das buch ein zeiche, eine ankündigung oder sollte zur aufmunterung dienen....


    wer weiß das schon ?


    ich habe meinen vater verloren....er ist einfach ausmeinem leben gegangen OHNE das ich mich von ihm verabschieden konnte....


    ich hatte eine schwere zeit.... ":/


    aber mittlerweile geht es....


    er bleibt für immer in meinem herzen und es nimmt ihn mir keiner weg !!!


    ich hatte begegnungen mit "ihm" mitten in der nacht....heute frag ich mich wieso ich weggelaufen bin und nicht gefragt habe..."papa,geht es dir gut wo du jetzt bist?" ich konnte nicht...ich hatte angst.....


    es ist echt schwer einen geliebten menschen zu verlieren....ich konnte es jahre nicht akzeptieren und vielleicht heut noch nicht....aber ich lebe und er lebt in meiner erinnerung....


    ich wünsche alles gute.... :)-

    irgendwie fühle ich mich nicht verstanden.es geht einfach nichts.mit druck schon gar nicht.wie soll ich allein raus,wenn ich nicht erkenne,ob die ampel rot,grün oder gelb ist.möglichkeiten mir vorträge anzuhören hätte ich genug.aber ich habe kein interesse.gebt mir doch trotz meines gejammers ein wenig zeit.wir sind schon über kleine schritte stolz.damit mein ich die sachen auf die reihe zu bekommen die wirklich nötig sind.das ist schon schwer genug.

    angie nicht falsch verstehen, wir meinen es nur gut, es sind nur gutgemeinte ratschläge, den weg muss dann letztendlich jeder für sich selbst finden . ich verstehe dich schon den bei mir ist auch noch oft so das gar nichts geht und ich mich zurückziehe und in meiner trauer gefangen bin. und ja nimm dir die zeit die du brauchst.......


    :)*

    @ black pearl

    danke für deine lieben worte.ich merke du weißt wie ich mich fühle.ich freu mich für jeden,der es halbwegs geschafft hat.und wenn du wieder besuch hast,lauf nicht weg.das glück hat nicht jeder.er kommt bestimmt noch mal.


    @ sunshiney ich komme aus der nähe von hamburg

    Zitat

    wie soll ich allein raus,wenn ich nicht erkenne,ob die ampel rot,grün oder gelb ist

    Sorry Angie, das hab ich jetzt nicht so richtig verstanden. Bist Du farbenblind? Entschuldige, wenn ich jetzt doof frage... |-o |-o


    Aber das andere: "Ich habe kein Interesse", das macht es natürlich unabhängig von der momentanen Situation echt schwer, irgendwie mit dem Leben alleine klar zu kommen. Du kannst Dich nicht nur abhängig machen davon, daß Dir irgendwer im Leben maßgeschneidertes Programm bietet. Wenn Du das durchziehst, wirst Du irgendwann auf dem Sofa vor Dich dahinvegetieren. Tut mir leid, das muß ich Dir mal so hart sagen, auch auf die Gefahr hin, daß Du mir jetzt böse bist. Nur Du kannst Dich aus Deiner Situation herausziehen. Die Trauer ist eine Sache und hat ihre eigene Dynamik, aber ein generellen An-nichts-Interesse-haben landet in einer ziemlichen Perspektivlosigkeit... ":/

    sunshiney ich fühle mich nur mit manchen vorschlägen nicht verstanden.ich hab es doch schon so oft geschrieben.ich bin kein typ für trauergruppen,vhs,sportvereine.viele menschen um mich herum ist noch nie mein ding gewesen.ich möchte nichts in meinem leben ändern.ich möchte irgendwann die kraft haben wieder an die ostsee zu fahren.morgen hab ich auch einiges zu erledigen.und das versuche ich auch.

    sunshiney ich fühle mich nur mit manchen vorschlägen nicht verstanden.ich hab es doch schon so oft geschrieben.ich bin kein typ für trauergruppen,vhs,sportvereine.viele menschen um mich herum ist noch nie mein ding gewesen.ich möchte nichts in meinem leben ändern.ich möchte irgendwann die kraft haben wieder an die ostsee zu fahren.morgen hab ich auch einiges zu erledigen.und das versuche ich auch.

    es ist schwierig jemanden zu trösten, man will nichts verkehrtes schreiben/sagen das macht es irgendwie doch noch schlimmer, trotzdem schreiben ich zu dir, sei vorsichtig das du in dieser trauer nicht gefangen bleibst, wenn du zu hause sitzt kommst du aus diesem teufelskreis schlecht herraus, ich meins nur gut und weiss wovon ich spreche.......


    durch meine angstzustände meine ich auch immer warum ich? warum habe ich meinen einzigen halt im leben verloren? ich habe wirklich einen guten mann gehabt, er war immer für mich da, hat alles geregelt........und ich habe ihm zusehen müssen wie er leiden hat müssen, hilflos, verzweifelt mit zusehen müssen, und dann diese furchtbare angst wie es weitergeht, wie ich das schaffen soll?!? und glaub mir ich kämpfe heute noch jeden tag ums überleben, mehr ist das nicht.......


    trotzdem habe ich manchmal ein schlechtes gewissen, es gibt menschen die haben noch schlimmere schicksale als ich........

    @ benaoh

    mir fehlen jetzt echt die worte.wie bist du denn jetzt drauf.du hast mir geraten zum doc zu gehen,was ich ja auch getan habe.jetzt nehme ich die ad,und muß auch mit den momentanen nebenwirkungen leben.unter anderm antriebslos.das war ich vorher auch schon,nur nicht so müde.autofahren liegt überhaupt nicht drin,auch zum schutz anderen gegenüber.ich bin einfach unkonzentriert und weine auch plötzlich im auto.es hat also nichts mit farbenblind zu tun.ich habe eine große wohnung jetzt allein instand zu halten,was mir bei meinem gesundheitszustand schon vorher schwer gefallen ist.und alle anderen normalen dinge die sonst geteilt waren,bewältige ich jetzt auch allein.unter menschen zu gehen fällt mir noch schwer,da ich in meiner eigenen welt bin im moment.du hattest das glück deine arbeit zu haben,was ich für dich sehr schön finde.jeder verkraftet und trauert doch anders.ich weiß,du meinst es nur gut.aber unter druck geht bei mir nichts.und es blockiert mich auch meine gefühle hier im faden zu beschreiben.ich kann mich nicht komplett ändern und dann auch noch trauern.ich brauch vielleicht wirklich meine zeit.versuch es doch einfach nur mal zu verstehen.

    Hör mal, ich konnte einfach nichts damit anfangen, daß Du sagst, Du könntest rot-gelb-grün nicht unterscheiden??!! Sorry, jetzt blicke ich, daß Du die AD's meinst momentan. Tut mir leid, meine Frage war ernst gemeint daher...


    Und Du hast ja schon mehrfach betont, daß Du auch vorher schon kein Interesse an irgendwas hattest, außer eurer eingerichteten Welt. Angie, das ist gefährlich, so meine ich das. Diese Welt existiert ja so nun leider, leider nicht mehr (ist bei jedem solchen Verlust so) und wenn Du dann einfach auf dem Standpunkt stehst "Ich interessiere mich für nichts, ich will nicht raus, ich will keine fremden, neuen Leute" etc., dann isolierst Du Dich vollkommen. Mensch, Du bist erst 49 Jahre. Das kannst Du mit 75 sagen...


    Klar, jetzt ist erstmal Trauer und Begreifen und Verarbeiten dran, und da kann jeder tun, was er will. Im Bett bleiben, sich auch mal vollsaufen, schreien, weinen, alles. Alles ist legitim. Ich meine das ja auch nicht für JETZT, da verstehst Du mich völlig falsch. Aber ich sehe das, was Du da sagst, ist eine Grund-Lebenseinstellung bei Dir, und damit wird es schwer, wenn sich in diesem wohl eingerichteten Gefüge etwas ändert.


    Angie, das hat nichts damit zu tun "wie bist Du denn jetzt drauf...". Sorry, ich bin eben nicht der Typ, der Dir 10x am Tag das virtuelle Taschentuch reicht und smileys schickt. Weil ich der Meinung bin, das hilft nicht wirklich, das bestätigt Dich nur in Deinem momentanen Jammertal.


    Ich denke, ich halte mich besser zurück, ich mache wohl mehr kaputt, als daß ich Dir was nütze.


    Nochmal: WAR NIE BÖSE GEMEINT...


    Du findest Deinen Weg... *:) :)z

    @ sunshiney ich glaube du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben,denn für dich persönlich gibt es nichts schlimmeres als es bei dir passiert ist.meine mum und ich haben uns immer getröstet mit dem satz es gibt immer noch schlimmeres,wenn wir uns über sachen aufgeregt haben die es nicht wert waren.das schlimmste war,daß einer bekannten von uns beide beine amputiert haben.jetzt gibt es für mich noch schlimmeres.mein doc meint ich brauch keinen phsychologen,da ich meine situation voll einschätzen kann.ich komm nur noch nicht gegenan.aber die kleinen schritte sind es doch.schritt für schritt,tag für tag.ich werde nicht auf der couch versauern,dafür wird flo schon sorgen.ich bin ja nicht allein.ich beschreibe hier ja nur meine große sehnsucht nach meiner mum.das was ich fühle und empfinde.ich habe mich hier im forum immer recht geborgen gefühlt und auch viel nette leute ja sogar neue freundschaften gefunden.das sind doch auch alles schritte.und wie flo neulich so schön sagte,das net ist die moderne form der trauergruppe.auch hier zu schreiben ist für mich eine aufgabe.hoffe du gewinnst täglich weiter deinen kampf

    ja danke angie, klar wir geben nicht auf :)_ dafür ist das leben zu kostbar!


    du brauchst zeit, bei dir ist es auch noch nicht lange her.......wenns dir jetzt schon wieder gutgehen würde wäre auch etwas falsch....


    was benoah schreibt ist schon richtig, du darfst das nicht falsch auffassen......