noch lebt er. ich war überpüntklich an der intensiv. alle durften rein, nur wir nicht. es würde gearbeitet in seinem zimmer. peng!!! nach 20 minuten wurde mir dann gesagt, nicht an meinem vater. ich war völlig fertig :°(


    er sieht eine anzeige, die ich nicht sehe. beim zimmernachbar ist "der knubbel" weg. der geht vor ihm, sagt er. dann ist er dran. ich darf ihn nicht anfassen, weil jede berührung ihm 4 minuten leben gibt und das will er nicht. und 3mal husten gibt ihm auch lebensminuten, aber nicht, wenn er auf den nabel drückt. nun liegt er da und drückt alle paar minuten auf den nabel, damit er sterben kann. :°( :°( :°(


    er wollte, dass ich die löschtaste drücke, damit er sterben kann ich hab ihm gesagt, dass ich an solche technische geräte nicht darf und mich nicht auskenne.


    für ihn ist das realität. :°( :°( :°( :°(


    der arzt war dabei. ich hab ihn gefragt, was er da redet. er meinte, er wüsste es nicht, eigentlich wären die werte ok und er könnte auf eine normale station. dabei kann er nicht mal alleine essen oder etwas trinken. :°( :°( :°( ich hab total angst. ihr kennt ja sicher die zustände in krankenhäusern und auch in heimen. ich kann doch keine 24 stunden neben ihm sitzen, damit er nicht verdurstet, was zu essen bekommt usw. der arzt meinte, auf umwegen, dass es zu ende ginge, das hat er mir aber, weil ja mein vater dabei ist, nicht wörtlich gesagt, sondern schön verpackt.


    ich kann nicht mehr schlafen, weil ich die ganze zeit hoffe und sogar bete, dass er endlich gehen darf und ruhe und frieden hat. er ist bereit. völlig ruhig, was das betrifft, freut sich auf seine eltern und andere leute. er sagt sogar, dass wir mit ihm kontakt haben können, wenn er dort ist, es gäbe die möglichkeit. dabei war er nie gläubig oder esoterisch. hielt alles immer für spinnerei.


    ich wünsche ihm so sehr, dass er alle bald sehen darf :°( :°( :)- :)- :)- :)-

    oh snow,mir geht es durch und durch wenn ich das lese.manchmal ist es doch schöner,wenn menschen hinüber dämmern könnten.dein vater macht sich ja so viele gedanken.es ist einfach nur schlimm.wie haltet ihr das bloß aus.auch die angst vor der intensivstation.und das der arzt mit euch nich klartext redet.gut,am ende entscheidet dein vater selbst wann er geht und nicht die ärzte.hauptsache er und ihr müßt nicht so lange leiden.

    liebste mum,morgen hast du nun wieder geburtstag.du fehlst mir so sehr.manche tage weiß ich einfach nicht wie ich es ohne dich schaffen soll.ich bin so müde.könnte immer nur schlafen.wie gut,daß ich den jack bei mir habe.so muß ich wenigstens aufstehen und raus.ich liebe und vermisse dich.

    ** mum,heute ist dein geburtstag.wir haben selten gefeiert,waren abr immer zusammen.heute mag ich keinen sehen und mit keinem sprechen.meine gedanken sind nur bei dir.letzte nacht habe ich die sekunden runtergezählt um dir zu gratulieren.mensch olli,ich vermisse dich so sehr.hab dich ganz doll lieb.ich bin bei dir.

    mum,ich bin wieder in der heimat und wieder bist du mir nicht entgegengekommen und hast gesagt,schön das du wieder da bist.es tut immer wieder weh.die kinder fahren am montag an die ostsee und ich bleib hier allein.habe ganz schön angst davor.wenn so gar keiner da ist.mum,ich vermiss dich so sehr.wir hätten es uns auch hier so richtig gemütlich gemacht.hauptsache wir sind zusammen.und überall wo man hinhört nur probleme.was ist da noch schön.

    angie :)* :)_ :)*

    da sagst du was.... dieses jahr ist für mich völlig aus dem ruder gelaufen, das einzigste gute daran war, das mein bruder geheiratet hat ":/ ... 2 wochen später ist meine mama gestorben. es ist wie verhext... freud und leid gehen hand in hand ":/ solche sprüche wie " es wird auch bessere zeiten geben..." haben für mich keine bedeutung, besser wird es nicht, nur vielleicht anders %:| aber es tut gut, sich hier auszutauschen :)* @:)

    Ich finde es enorm klasse, wenn man sich sooo gut mit seiner Mom versteht, dass man mit ihr nonstop zusammenlebt, ohne je ausgezogen zu sein. Um so schwerer wird dann der Abschied, vor allem durch Tod. Ich kann mir vorstellen, dass es mehr als nur Horror für Dich gewesen sein muß nach knapp 50 Jahren Dauerkontakt. Kaum zu bewältigen so ein Verlust. :°(

    hallo missi,leider muß ich dir recht geben.zeit heilt keine wunden.ich kann mich über nichts mehr freuen.


    plumbbob,danke für deine lieben worte.ja,wer uns nicht kannte konnte es kaum verstehen,daß jemand solange mit seinem elternteil unter einem dach leben kann.aber meine mum war auch meine beste freundin,wir haben meinen sohn gemeinsam großgezogen und er war ihr ganzes glück.jetzt lebe ich neben meinem sohn,da er auch so ein familienmensch ist.er hat es ja auch nicht anders kennengelernt.drei generationen in einem haushalt und ich möchte behaupten wir waren glücklich und alle die uns kannten konnten das auch gut verstehen.ich kann auch nach dieser zeit immer noch nicht begreifen was eigentlich passiert ist und ich warte immer noch,daß meine olli endlich nach hause kommt

    Wünsche euch allen einen guten Morgen @:)


    ich habe die letzten Tage auch wieder ständig an meine Mutter denken müssen :°( So gern wüsste ich, ob sie noch "da" ist und wo :°( :°( :°( Es kann doch nicht alles weg sein :°(

    snow,wie geht es deinem vater.ist er noch auf intensiv?deine mutter ist überall dort,wo du sie auch haben möchtest.oft besuchen uns unsere lieben auch im schlaf,dann sind wir empfänglicher sie auch wahrzunehemen.

    mich hat meine mutter noch nicht besucht.vielleicht braucht ihre seele noch ruhe. meine oma war letzte nacht in meinen träumen.


    mein vater liegt in einem quarantäne zimmer im krankenhaus. er hat MRSA und es geht ihm nicht gut. der allgemeinzustand lässt zu wünschen übrig. er redet wirres zeug, weiß nicht wo er ist, welcher tag ist usw. es ist zum weinen :°( heute war ich 2 1/2 stunden dort. 30 minuten vor der tür, weil sie ihn am waschen waren, dann haben wir 5 minuten geredet. danach hat er 1 1/2 stunden geschlafen. gerade als ich kittel, mundschutz und handschuhe aus hatte, wurde er wach und wollte mittagessen. also wieder alles an und füttern. danach ist er sofort wieder eingeschlafen. mehr als 10 minuten wach schafft er nicht mehr und er hat schmerzen :°( :°(

    snow,gib deiner mutter noch etwas zeit.sie wird kommen.das mit deinem vater ist ja echt hart.das muß dir doch an die substanz gehen.und in der heutigen zeit schmerzen haben zu müssen ist ja wohl auch total daneben.das tut mir echt leid,daß du das wieder durchmachen mußt.

    danke angie, es ist so, dass der schmerz wohl eher in seinem kopf statt findet :°( er ist voll gepumpt bis an die haarwurzeln mit schmerzmitteln. er bekommt auch immer panik, wenn sie das kopfteil des bettes nach unten fahren. es ist sehr schwierig. nächste woche kommt unser hausarzt aus dem urlaub zurück, dann werde ich mit ihm reden.