• Und plötzlich kommt sie einfach nicht wieder

    ich lebe seit 49 jahren mit meiner mutter zusammen.wir sind auch beste freundin und haben 25 jahre lang meinen sohn gemeinsam großgezogen.meine mum war erst 69.weihnachten hatten wir noch viel besuch und es war sehr schön.nebenbei hat sie noch sonntags gearbeitet.dies hat ihr seid 29 jahren auch spaß gemacht.am 2 weihnachtstag haben wir meinen sohn,der…
  • 13 Antworten

    danke charly und demeter

    @ mum

    ja,morgen kommen wir nun an die ostsee.wir werden dich dort auch nicht finden sagt flo.darauf sollten wir vorbereitet sein.vati,der nicht weiß,daß wir moregn kommen hat heute angerufen um zu erzählen,das er bei und den rasen gemäht und den garten vom laub befreit hat.ob er war weiß?ich habe wirklich panik und ich weiß das mir schon bei der auffahrt der autobahn die tränen laufen werden.sonst haben wir den weg immer zusammen gemacht und uns auf die ostsee gefreut.unser auto war voll beladen.jetzt wird der wagen auf dem rückweg beladen sein,mit deinen sachen.da läuft doch irgendwas verkehrt.ich glaub das alles einfach nicht.vati hat erzählt,das wölfi jetzt doch seinen platz behält.das freut dich bestimmt sehr.weißt du noch wie wir ihn letztes jahr überredet haben bloß nicht aufzugeben.eine änderung gibt es dort allerdings.aber das weißt du sicher schon länger als ich.wölfis hund samy,der sich bei uns jeden abend sein leckerli abholte,ist jetzt bei dir.das hab ich gerade von vati erfahren.es hört einfach nicht auf.immer noch eins drauf.ich hoffe so sehr,daß unser lieblingsdoc uns irgendwie helfen kann.morgen früh 10 uhr bin ich bei ihm.mit flo.bitte sei du auch bei uns,sonst schaffen wir es nicht.gib uns etwas deiner kraft,bitte.wir haben dich so lieb und vermissen dich.ich kann es einfach nicht glauben.du mußt doch irgendwo zu finden sein. wir sind doch das dreamteam :°( :°( :°(

    Liebe Angie, bin heut spät und schreib nur eben vom Handy aus. Ich weiß nicht, ob Du das hier noch liest vor Deiner Abfahrt. Ich wünsche Dir/euch alles Gute, viel Kraft und Mut für euer Vorhaben. Es wird wieder ein kleiner, schmerzlicher Schritt des Begreifens und letztlich Verarbeitens werden…


    Eins bitte ich Dich: sei wirklich ganz offen und ehrlich zu Deinem Doc, was Deinen Zustand angeht, spiele es nicht herunter. Lass Dir helfen, wie auch immer. Du brauchst es!


    Ich denke an Dich. Ganz liebe Grüße!!! :)z

    Liebe angie

    ** irgendwo zu finden!


    http://www.abload.de/img/trauer0000226el.gif


    Sie ist nur ins Zimmer nebenan gegangen, nur dass Du sie nicht mehr wahrnehmen kannst, Sie ist immer da, im selben Raum. Du wirst sie spüren, ab und zu...


    :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* Liebe Grüße

    hallo ihr alle.wir sind wieder zuhause.es war ein langer schwerer tag für flo und mich.heute morgen um 10 hatte ich endlich meinen termin bei meinem lieblingsdoc an der ostsee.mein sohn war dabei.es war schon schlimm in die praxis zu gehen.letztes jahr waren mum und ich sehr viel da und alle haben sie gemocht.keiner kann es verstehen.wir brauchten auch nicht ins wartezimmer,wofür ich sehr dankbar war,denn dort haben wir viele gemeinsame stunden gesessen.auch die laborantin konnte es nicht fassen,daß es das doppelte lottchen nicht mehr geben soll.dann sind flo und ich zum doc rein und auch er meinte,daß nichts bei olli vorlag,daß dies jetzt rechtfertigt.ich sagte nur zu ihm HILFE.er wußte sofort mit mir umzugehen.hatte die richtigen worte und schätzte meine/unsere lage sofort richtig ein.ich hatte erst angst,daß er mir auch zu einer trauergruppe/phsychologen raten würde.er meinte aber,das wäre nicht das richtige für mich,da ich ja weiß was los ist und woran es liegt.er meint es sei für mich jetzt wichtig wieder boden unter die füsse zu bekommen.ich erzählte ihm auch ehrlich von meinen schlaftabletten,die ich 17 wochen nehme.er meinte die soll ich jetzt auch weiternehmen,da sie auch die alpträume verhindern und ich auch meinem körper zuliebe zur ruhe kommen muß.zusätzlich habe ich ein antidressivum bekommen,das ich schon gleich heute abend anfangen soll.das verdrängt nicht die trauer,soll aber die stimmmung etwas heben.er hat uns genau erklärt,was im gehirn im moment blockiert ist und das dadurch ein bestimmter stoff nicht mehr produziert wird.durch die tabl.führt man diesen wieder zu.er nannte das beispiel,daß schokolade bei manchen ja auch glückgefühle auslöst.allerdings wirkt es wohl erst richtig nach 4 wochen und flo muß drauf gefasst sein,daß ich erst mal sehr launisch werden kann und unruhig dazu.bis ich richtig eingestellt bin.am montag wollen doc und ich tele und besprechen wie es anfängt zu wirken und wann wir es steigern.flo war sehr begeistert von unserem doc,den er ja nur aus erzählungen kannte.doc hat auch ihn gefragt wie es ihm geht.und er wußte auch sofort ,daß wir gleich einen schweren weg vor uns haben,nämlich zum campingplatz zu fahren.das taten wir dann als nächstes.es war wirklich schlimm.so leer und traurig.wir haben beide geweint.ich habe dann ganz mutig mums sachen ausgeräumt und mit nach hause genommen.es läuft immer noch was verkehrt.eigentlich bringen wir unsere sachen jetzt hin.ich habe aber auch gespürt,daß mum bei uns war.ich hatte ihre stimme im kopf,wie sie sagte:IST DAS SCHÖN HIER und wie sollte es anders sein ,die ganze zeit saß einer ihrer geliebten spatzen in der hecke und piepte.dann sind wir noch eine rund um den platz gegeangen,um die gespräche mit den leuten die da waren hinter uns zu bringen.das war nicht leicht und hat gedauert.umarmen,weinen ,erzählen,zuhören...danach sind wir zu meinem dad gefahren,der sein häuschen direkt am waser hat.dort haben wir uns immer gern aufgehalten und ich sah sie dort wieder stehen.dad hat für mum noch ein strauß blumen aus seinem garten fertig gemmacht,welcher jetzt hier zuhause neben ihrem bild steht.dann sind wir noch in den hafen zu meinem bruder aufs schiff,wo dann mein zusammenbruch kam und ich nur noch weinen konnte.das war dann doch viel für einen tag.wir fuhren auf dem rückweg noch kurz zu flos freudin,die jetzt seit 1 woche in ihrer eigenen wohnung lebt.so,daß war mein langer harter trauriger tag.flo empfindet ihn als erleichterung.so kann ich es leider nicht sehen,kann ihn aber verstehen.eins muß ich noch erzählen,auf dem rückweg auf der autobahn flog uns eine weiße feder in die scheibe.wir sahen uns nur an aber flo wußte genau was ich dachte.mum war bei uns.danke an euch alle für eure geduld mit mir :°( :°( :°(