• Vorbei - schwerer Schlaganfall mitten in der Nacht

    (Urspr. Titel: "Vorbei ")
    Ich bin unsagbar sprachlos und meine Trauer kann ich nur hier wiedergeben. Mein Freund hat heute – er war zur Schmerztherapie ins Klinikum- einen sehr schweren Schlaganfall mitten in der Nacht, so dass es niemand bemerkt hat. Er mußte zig Mal reanimiert werden und letztendlich operiert, weil ein Blutgerinsel im Kopf einen…
  • 1 Antworten
    Zitat

    Einfach nur leben und den Menschen, wie meinen Sohn, wieder die Aufmerksamkeit geben, die er verdient. Ich lebe für meinen Sohn. @:) Und was sich sonst noch so bietet,.... abwarten.

    Es warten gute Dinge auf Dich! @:) @:) @:)

    Zitat

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit deinem Sohn distance 1 :)* :)* :)* :)_ :)_


    martinachen

    Auch dir danke ich. Ich bin ganz oft in Gedanken bei meinem Schatz, aber der Alltag hat auch was Gutes. Es muss ja weitergehen.


    Gestern habe ich mich auf einen schönen Platz gesetzt und das Treiben beobachtet.


    Auch wenn der Verlust und Schmerz groß ist, das Leben geht weiter. Die Menschen laufen weiter, die Züge fahren, die Autos bleiben an der Ampel stehen und starten dann wieder, die Fahrradfahrer bewegen sich vorwärts, Eltern schieben Kinderwägen mit ihren Kleinen glücklich spazieren, die Wolken ziehen weiter – als sei nichts geschehen. Der Springbrunnen sprudelt Wasser in Form einer Fontäne in den Himmel und saugt es letztendlich wieder auf ....... und sprudelt, sprudelt...... Immer wieder und weiter......


    So konnte ich gestern meine Trauer gedanklich umsetzen und habe gemerkt und begriffen, dass es weitergeht, als wäre nichts geschehen.


    ****

    Manchmal denke ich, wenn ein Mensch nach seinem Tod wirklich ins Nichts verschwinden würde, dann würde die ganze Welt aus dem Gleichgewicht kommen, weil etwas fehlt. Vielleicht ist ja wirklich etwas daran, dass man beim Sterben nur die Ebenen wechselt. :)*

    Zitat

    Die Menschen laufen weiter, die Züge fahren, die Autos bleiben an der Ampel stehen und starten dann wieder, die Fahrradfahrer bewegen sich vorwärts, Eltern schieben Kinderwägen mit ihren Kleinen glücklich spazieren, die Wolken ziehen weiter – als sei nichts geschehen.

    Toll, nicht?


    Wir Individuen sind nur eine Laune der Natur und dem Universum ziemlich wurscht. Und die Erinnerung hält länger als der Verlust. Freut mich zu hören, dass du deine Schritte machst und deine gegebene Zeit nutzen möchtest.

    Ich hatte gestern über Google einen alten Faden gesucht, in dem ich mich unter einem anderen Pseudonym mit Leuten über Gerichte aus unserer Kindheit ausgetauscht hatte. Beim draufklicken habe ich festgestellt, dass du den Faden vor 2 Jahren eröffnet hattest und wir uns damals sorglos und mit viel Spaß über solche zwar schönen, aber in Anbetracht dessen, was im Leben so passieren kann, eher unwichtigen Dinge ausgetauscht haben.


    Keiner hat damals geahnt, dass 2 Jahre später so etwas schlimmes passieren würde.


    Deswegen wünsche ich dir, dass du nach all dem, was du in den letzten Wochen durchmachen musstest, ganz langsam wieder dein Leben genießen kannst und die letzten Spätsommertage noch voll auskostest! :)* @:) Ich freue mich für dich, dass du gestern rausgegangen bist und du den Trubel um dich herum ein bisschen genießen konntest.


    Ich drücke dich ganz fest und sende dir ganz liebe Grüße! :)_ @:)

    Ich danke euch. :)_


    Ich bin zurzeit zwar sehr sensibel, was das Treiben draußen angeht, doch es vermittelt mir auch, dass das Leben weiter pulsiert. Mit all seinen traurigen und auch schönen Seiten. Ich stelle mich dem und ich stelle fest, dass es mir hilft.


    Keltin:


    Welcher Faden war das? Kannst du mir den Link schicken?


    Oft benutze ich auch das Forum hier als eine Art Tagebuch. Lese alte Beiträge von mir.


    Ich wünsche euch was Schönes – und mir auch -.


    Ja, ich kann langsam auch wieder lachen.


    :)_ :)_ :)* :)* @:) @:)

    Hallo Distance 1


    habe auch hin und wieder mal in deinem Faden hier gelesen, und


    möchte dir einen Tip geben.


    Ich habe innerhalb 10 Jahren die Eltern, Schwiegereltern,


    2 Tanten und 2 Onkel verloren, dazu noch einige Bekannte.


    Durch das Lesen auf dem folgenden Link habe ich Trost bekommen


    und alles besser verstanden.


    Vielleicht schaust du mal rein....


    Alles Gute für dich.


    http://www.jenseits-de.com/g/

    Zitat

    don-digitalus

    Danke, ich werde mal reinschauen und bin für ALLES dankbar, was mich ablenkt und weiterbringt.


    :)_

    Zitat

    Welcher Faden war das? Kannst du mir den Link schicken?

    Genau, es ist der, den du mir per PN geschickt hast. Ich habe ihn gestern nochmals vollständig durchgelesen.

    Zitat

    Ja, ich kann langsam auch wieder lachen.

    Das ist super. :)^ Ich finde es bewundernswert, wie stark du bist und wie du mit deinem Schicksal umgehst. Weil du ja auch noch ein Kind zu betreuen hast. Ich könnte das glaube ich nicht.

    Zitat

    Das ist super. :)^ Ich finde es bewundernswert, wie stark du bist und wie du mit deinem Schicksal umgehst. Weil du ja auch noch ein Kind zu betreuen hast. Ich könnte das glaube ich nicht.


    Die Keltin

    Es ist nicht so, wie es sich liest. Ich komme doch ganz oft an meine Grenzen und ich versuche perfekt zu sein für meinen Sohn. Doch das klappt nicht immer. Ich begegne oft Situatioen, die ich nicht steuern kann, weil ich ganz woanders bin mit meinen Gedanken.


    Aber ich versorge und liebe meinen Mucki, so wie er es gewohnt ist. Er versäumt nichts. Ich bin da. Auch wenn es für mich sehr schwer ist, immer die gutgelaunte super Mutter zu spielen. Aber ich spiele sie. Und ich bin sicher, und das ich mir soooo wichtig, dass er nichts merkt.


    Ich heule wenn er schläft. Ich bin traurig und versuche mich zusammen zu nehmen, wenn er schlät. Was mich auch wiederum sehr belastet. Dass ich nicht SCHREIEN kann, wenn mir danach ist. Nein, ich muss es mir aufheben. Für nachts, wenn er schläft. Weil er es nicht hören soll.


    Ich schaffe das aber. Auch mit eurer Hilfe. Danke. :)_

    https://www.youtube.com/watch?v=vyX_RajmAxg


    Das haben wir zusammen gehört und zusammen geheult. Dafür liebe ich dich. Weil du wußtest, das es zu Ende geht. Weil wir zusammen geheult haben und du mir nicht gesagt hast, dass du weisst, dass......es zu Ende geht. Ich war einfach zu naiv. Scheiße. Ich habe es nicht gewollt und gesehen, weil ich wollte, dass es gut wird.


    Hättest du es mir gesagt, dann wäre ich bereit gewesen und hätte mich vorbereiten können. Nein, du hast es mir durch die Blume versucht zu vermitteln... Ich bin so traurig Hasi. Warum hast du es nie angesprochen? Ich wäre da gewesen.... Du hast mich einfach so verlassen. Ich stehe nun hier und bin ratlos. Ohne dich geht gar nichts. Warum?