Mein Schatz,


    der Mai ist für mich ein sehr schwieriger Monat. Im Mai war ich immer bei dir. Das letzte Mal im letzten Jahr. Und nun jährt sich das. Ein Jahr. So schnell vorbei und doch ein Jahr. Ich vermisse dich noch so sehr und ich kann es immernoch nicht begreifen, dass du nicht mehr da bist. Einfach so bist du gegangen. Ich konnte dir nicht mehr sagen, dass DU mein Traummann bist, dass ich dich über alles liebe und dass ich deine Krankheit so hingenommen habe, als wäre nichts. Ich weiss, dass du dich oft in einer Opferrolle gesehen hast. Aber ich habe das alles gerne getan. Dich auch krank zu pflegen war einfach für mich normal. Weil ich dich liebe. Nun bist du einfach so gegangen und der Monat Mai ist für mich ein ganz besonderer Monat. Weil ich im Mai immer bei dir war. Du mir die blühenden Rapsfelder gezeigt hast und ich einfach deine Heimat liebte. Diese Natur und das ganz Andere. Ich als Stadtfrau war so unwissend und du hast mir so viel über deine Heimat erzählt. Ich habe jeden Tag dazugelernt. Danke dafür.


    Ich liebe dich, immer und ewig. Du fehlst mir so sehr. Du warst die Liebe meines Lebens. :°(

    Liebe Distance, lass dich (wenn du magst), ganz lieb in die Arme nehmen und virtuell trösten.



    Ich wünsche dir trotz des schwierigen Monates Mai ein paar erfüllende Momente.


    LG


    Ursina

    Hasi,


    das Datum unserer letzten gemeinsamen so schönen Tage naht und ich bin einfach nur traurig und es geht mir richtig schlecht.


    Ich liebe dich, immer und ewig. Du fehlst mir so. Nach dem WARUM frage ich nicht. Es gibt keine Antwort.


    :°(

    Hasi,


    vor einem Jahr war ich noch bei dir und dein Krankenhausaufenthalt stand bevor. Du warst so positiv und hast Besserung erwartet, warst so zuversichtlich und wolltest danach mit mir soooo viel unternehmen. Leider ist es anders gekommen. Das Schicksal hat uns einen Strich durch unsere Planung gemacht. Du hast mich noch am Abend angerufen und mir eine gute Nacht gewünscht. Bis morgen war das Letzte, was ich von dir gehört habe.


    Ein MORGEN gab es dann nicht mehr. Du bist ins Koma gefallen und dann bist du einfach so von dieser Welt gegangen. Aber ich weiss, dass du weisst, dass ich dich sehr geliebt habe. Du mein Traummann warst und ich für dich das Beste war, was dir passieren konnte. Das hast du mir so oft gesagt. Dafür danke ich dir.


    Nun ist es schon fast ein Jahr, dass wir uns gespürt und geliebt haben. Das hört auch für mich nie auf. Du bist immernoch ganz nah bei mir. Ich habe keinen Glauben, insofern kann ich nicht an irgendwas glauben. Ich hoffe nur, dass du während der 4 Wochen Koma von mir und von uns geträumt hast. Und dass du letztendlich friedlich die Erde verlassen hast.


    Du warst für mich ein ganz besonderer Mensch. Ich habe viel von dir gelernt und du hast mich in vielen Sachen eines Besseren belehrt. Du warst immer ganz nah bei mir und ich habe mich sicher gefühlt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Ich bin verletzlich und hilflos. DU warst für mich der Fels in der Brandung. Hasi, ich vermisse dich so sehr und nie und nimmer wir ein Mann je wieder diesen Platz bei mir einnehmen. Du warst und bleibst meine große Liebe.


    Ildiue :°(

    :°(


    Der Tag naht, an dem du von uns gegangen bist. Es ist für mich eine ganz schmerzliche Zeit. Vor einem Jahr warst du noch an meiner Seite. Hast mich täglich zigmal angerufen und mich an deinem Krankenhausleben teilhaben lassen. Alles war noch in Ordnung. Wir hatten Zukunftspläne und du warst so zuversichtlich und postiv. Hast mich immer wieder aufgebaut, wobei es dir so schlecht ging. Du warst immer so stark. Hast dich nie beklagt über deinen Krankheitszustand, warst immer zufrieden mit dem, was der Tag dir brachte. Du hast mich gelehrt das Leben und den Tag anders zu sehen. Dafür danke ich dir. Ich danke dir überhaupt für so Vieles und Alles.


    Vor einem Jahr warst du noch ganz nah bei mir. Übermorgen ist der Tag, wo du von mir gegangen bist. Ich werde dich nie vergessen, nie. Weil du in meinem Leben das absolute Highlight warst. Nie werde ich wieder so lieben können.


    Gestern sprach ich mit einer Freundin. Sie sagte, dass ihr Herz "zu" sei. Genau so empfinde ich. Mein Herz ist zu. Ganz banal ausgedrückt. Einfach zu....... :°(

    Zitat

    hast du den gestrigen tag denn zu einem schön-sentimentalen gemacht, oder war es ganz schrecklich?


    Die Seherin

    Danke.


    Nein, es war schrecklich, weil ich immer an die letzten Tage und unsere gemeinsame Zeit denken mußte. Aber heute geht es schon besser. Es ist jetzt vorbei und er lag vor einem Jahr im Koma. Am 15.07. ist er dann gestorben. Das wird nochmals hart.


    *:) :°_

    Hasi,


    ich denke an dich und die Zeit mit dir, war das Schönste und Beste in meinem Leben. Ich danke dir für so Vieles und dass du mich so geliebt hast. Du bist und bleibst meine große und einzige Liebe. Du warst so besonders und liebenswert.


    Immer werde ich dich lieben. :°( Und niemals werde ich so lieben können. Niemals. Mein Herz ist "zu". Und wird es auch immer bleiben. :°(


    Fiueielv