Wann geht man an´s Grab

    Hallo Zusammen :-)


    von meiner Freundin ist die Mutter (die ich nicht kannte) verstorben und wird im engsten Familienkreis beigesetzt. Mein Mann und ich werden zur Beerdigung gehen, und ich überlege die ganze Zeit, wann man Abstand hält und eben nicht direkt an's Grab geht - und wann man eben doch eine Blume / Erde etc. auf den Sarg streut.


    Hat jemand eine Idee? :-)

  • 12 Antworten

    In der Regel ist es so das alle Trauergäste, wenn sie denn wollen und nachdem der Pastor mit seiner Zeremonie zu Ende ist und nachdem die nahen Verwandten (Kinder, Eltern, Geschwister usw.) dran waren, nacheinander ans Grab treten und sich mit mitgebrachten oder bereitstehenden Blumen (oder Erde), die ins Grab geworfen werden, vom Verstorbenen verabschieden. Eine Reihenfolge gibt es da nicht.


    Bleibt die direkte Familie unmittelbar neben dem Grab stehen und du müsstest an ihnen vorbei laufen wenn du wieder vom Grab zurück trittst, wäre es höflich ihnen zumindest die Hand zu geben. Achtung, dass möchte nicht jeder Angehörige. (Aber dann darf er sich auch nicht direkt an den Weg stellen...)

  • Anzeige

    Am Grab selbst die engsten Verwandetn und Angehörigen zuerst, das ergibt sich meist ohne Worte von selbst. Zur Not warte ich in solchen Situationen immer bis zum Schluss und geh im Zweifel als letztes, dann kann ich niemanden verärgern ;-) Manchmal schaue ich mich auch um, wenn sonst keiner Anstalten macht sich zum Grab zu begeben gehe ich dann um keine peinliche Lücke aufkommen zu lassen.


    Sprich doch vorher mal mit Deiner Freundin, wie ihr und ihren weiteren Angehörigen es am besten passt. Unter Freunden sollte man das offen ansprechen können.

    Erst verwandte von eng auf weniger eng, dann freunde.


    Als unbekannte (weil die mutter kanntest du ja nicht ) würde ich schauen wanm es sich so langsam leert und dann eben gehen.


    Vei meiner schwester gabs ne reihe...

    Zitat

    von meiner Freundin ist die Mutter (die ich nicht kannte) verstorben und wird im engsten Familienkreis beigesetzt

    Darf ich fragen, warum ihr zur Beerdigung geht, wenn diese doch im engsten Familienkreis stattfindet und ihr die Mutter nicht mal kanntet? Habt ihr das mit deiner Freundin abgesprochen? Wenn in der Anzeige steht "Beisetzung im engsten Familienkreis" sind meistens keine weiteren Personen erwünscht. Eventuell ist die Trauerfeier aber "öffentlich" und nur die anschliessende Beisetzung für die engste Familie. Dann seid ihr ja nicht am Grab dabei.

  • Anzeige
    Zitat

    wäre es höflich ihnen zumindest die Hand zu geben. Achtung, dass möchte nicht jeder Angehörige. (Aber dann darf er sich auch nicht direkt an den Weg stellen...)

    Da hilft auch ein Blick in die Traueranzeige. Wenn ein Händedruck nicht erwünscht ist, steht doch dort "von persönlichen Beileidsbekundungen am Grab ist Abstand zu nehmen".

    Bei der Formulierung "im engsten Familienkreis" gehe ich davon aus, dass in den Drucksachen (Briefe, Anzeigen) der Beisetzungstermin nicht genannt ist. Deshalb wurde Pela19 vermutlich von ihrer Freundin persönlich eingeladen.


    Ich habe es bisher noch nie bemerkt das man darauf geachtet hätte wer in welcher Reihenfolge später ans Grab tritt. Das die unmittelbare Familie zuerst dran kommt (z.B. die Kinder der Verstorbenen) ergibt sich meist von alleine.

  • Anzeige
    Zitat

    von meiner Freundin ist die Mutter (die ich nicht kannte) verstorben

    Als Chormitglied bin ich auch gelegentlich bei der Beerdigung mir Unbekannter. Zum Beispiel Sänger, die vor meiner Zeit aktiv waren. Da trete ich nicht ans Grab, auch wenn die anderen Sänger das tun.


    Selbst dann, wenn ich hinterher beim Essen dabei wäre, verspüre ich nicht das Bedürfnis, einen Menschen so intim zu verabschieden, den ich nie gesehen habe.

    Ich kopiere einfach die andere. Bei eine wurden Blumen an alle verteilt (ein Kind wurde beerdigt) , im Grab zu schmeissen, bei die andere hat jede ein handvoll Erde genommen und eingeschmissen. Die Verwandten gingen zuerst, danach die Gäste.

  • Anzeige

    Hallo Pela


    Dann sprich doch einfach mit der Freundin, wie die sich die Zeremonie und die Reihenfolgen vorstellen. Sag einfach, dass Du unsicher bist und nichts falsch amchen möchtest. @:)