Zum Gedenken für unsere Mütter

    Wer will, kann hier im Internet Blumen für seine Mama pflanzen. Jeder wer möchte kann dazu beitragen!


    http://www.trauerherberge.de/

    @ :):)*

  • 132 Antworten

    Du hast gelebt für deine Lieben, all’ deine Müh’ und Arbeit war für sie. Liebe Mutter ruh’ in Frieden, in uns’ren Herzen stirbst du nie ♥♥♥

    @ :)

    erzähl uns mal von deiner mutter. wie war sei, was war sie, ihre guten und schlechten seiten. was möchtest du an ihr was hast du gehasst. was fühlst du gerade jetzt?

    Azrael-Alkasar

    Meine Mutter verstarb letztes Jahr am 18.05.07 an Lungenkrebs.


    Wir hatten ein Freundschaftlichenverhältnis doch das war nicht immer so, denn als ich noch bei meinen Eltern wohnte gab es ab und zu Zoff, weil ich anders war als sie. Nichts böses, nur weil sie mich mochte und es nicht ihr egal war, was ich mach, mit wem ich zu zusammen bin usw.


    Ich mochte es auch nicht, das sie mich nie ernst nehmen konnte, keinen Humor mir gegen über besaß. Sie lies mich schnell groß werden, blieb mit 12 Jahren alleine öfters übers Wochenende zu Haus, passte auf meine kranke Oma auf, als diese verstarb war ich dann noch mehr alleine zu Haus. Mit 14 war ich sehr selbständig geworden und konnte perfekt kochen, das ich mit 12 Jahren angefangen hatte.


    Mit 17Jahre war ich kaum zu Hause und ich zog mit 22 Jahren endgültig aus.


    Ein Jahr später verheiratet und später das erste Kind, erst danach kam ich mit meiner Mutter super aus, es war die beste Freundin die ich hatte, die eigene Mutter, wir verstanden uns riefen regelmäßig an, wir unter hielten uns stunden lang am Telefon, besuchten uns. Ein wirklich Mütterliches Freundschaftliches Verhältnis. Auch meinen Kindern gegen über sehr gut!!! besser könnte es nicht sein.

    als erstes möchte ich dir mein mitgefühl aussprechen. ich habe zwar meine mutter noch aber meinen vater letztes jahr am 4 juli verloren. es war ein schwerer schlag der bis heute nachhallt. es war auch krebs mit metastasen. den genauen herd konnten sie nie ausmachen. er hatte es überall. leber, lunge hirn. er ist mehrfach opperiert worden und hat sehr gelitten. viele schmerzen.


    alles ws ich über ihn sagen kann ist... er wr ein guter mann und vater.

    Meine Mutter, war auch eine gute Frau!!!!


    Sie hat auch mehrere OP gehabt... Chemo-... Bestrahlungen usw.


    Das schlimmste war für mich sie so leiden zu sehen, denn sie hatte schon von 10 Jahren schon einmal Krebs an einer anderen Stelle, jedoch besiegt durch eine großen OP.


    Nach diesem der Lungenkrebs, den sie über 1 Jahr hatte, es war keine Heilung mehr, tapfer hielt sie durch, erlebte das noch was sie noch erleben wollte, die Konfirmation meiner älteste Tochter, die Feier fand in einem kleinen Rahmen statt, weil sie sonst nicht mehr dabei sein konnte(Elternhaus) ich versprach nächste Woche wieder zu kommen.


    Als ich eine Woche später dort ankam hatte sie gewartet, danach, ging alles so schnell, es dauerte nur 1 Tag, als sie in meinem Beisein starb.

    das sterben meines vaters ging von februar bis zum 4 juli. am schlimmsten waren die letzten drei tage.


    chemo, bestrahlung hatte er auch hinter sich. sie musten ihm dreimal den schädel öffnen.


    er war im ganzen leben ein starker mann und zuletzt ein gebrächlicher mann den man stützen muste.


    ich kann bis heute nicht zum friedhof gehen.


    ich habe mir alles von der seele geschrieben: http://www.med1.de/Forum/Trauer/375613/


    es ist schlim einen geliebten menschen zu verlieren. sowas reist wunden die zwar heilen aber narben auf der seele hinterlassen. ich wünsche dir die stärke es durch zu stehen.

    Das tut weh!!!:°_ mit zu bekommen das ein Elternteil so leiden muss!!!


    auch ich habe mir vieles von der Seele geschrieben


    http://www.med1.de/Forum/Trauer/316319/


    einiges hier, jedoch zu anfang schrieb ich nur über PN mit Menschen die mich hier auf fingen.


    Im Lungenkrebsforum schrieb ich, danach wo es endgültig war, seit dem an bin ich auch hier!


    Es tut mir auch weh das von dir so zu hören, denn meine Mutter erlitt auch Qualen!


    Zum Friedhof geh ich, ich werde ihr zum Muttertag eine neune Blume pflanzen, nicht nur das, ich unterstütz meinen Vater mit vielen dingen, nehme ihm was ab, denn es war meine Mutter.


    Aber glaube nicht das einfach für mich ist, ich mache beide Augen zu und los,


    stelle alles ab von mir, erst danach wird mir immer wieder bewusst was ich gemacht habe.


    In meinen Träumen sehe ich sie leider auch des öfteren sterben, oder schöne Träume.


    Alles ein Gefühlschaos.

    Zitat

    @:) Du hast gelebt für deine Lieben, all’ deine Müh’ und Arbeit war für sie. Liebe Mutter ruh’ in Frieden, in uns’ren Herzen stirbst du nie ♥♥♥


    10-05-2008

    heute ist der 7. todestag meiner mama....:°(


    //ich habe meine mutter mit fast 17 jahren leblos in der wohküche gefunden,sie hatte mir noch die türe aufgemacht..


    sie rief mir noch was zu alles war noch gut,ich ging in mein zimmer-es war ein heisser august 2 wochen vor meinem geb!


    ich kag auf dem bett u rief sie..ein leises ja hörte ich. :°( ein quietschen des sonnstuhls der neben ihren platz stand.


    ich dachte sie kommt gerade zu mir.es tut mir noch heute weh,aber ich denke fiel daran und habe auch darüber eine art tage buch zum verarbeiten.wie es mir heute nach 6 j geht.


    **


    sie kam nicht und ich ging hin zu ihr,sie war erst nicht zu sehen als ich rein kam.sie ist seitlich umgefallen u lag da wohl schon einige min leblos mit herversagen..sie hatte die augen aufgerissen und aus der lunge kam der rest sauerstoff raus.es hörte sich an als würde sie noch atmen,doch sie war schon blau!:-o


    ich kannte so notfälle nicht,konnte nix tun.mein ex stief papa wohnte neben an,er half ihr.bzw rief den notarzt,sie kamen u ich sah das die die hose nass hatte.soweit konnte ich noch denken das es wohl das herz sein könnte..glaubte es aber nicht.die min die ich jetzt erzähle die sind mir zu dem zeitpunkt nicht bewusst gewesen!


    sie machten ihre augen zu,legten die elektroden an,ich musste raus sollte kleidung zusammen suchen...ich hörte ein piepsen,irgentwann wurde mir bewusst das dies ihr stillstehendes herz ist.ich war so duch den wind,auch heute noch.ich rede nur noch wenig darüber,es hat mir geholfen zu reden u zu schreiben.wie bei euch :°_


    **


    sie haben 45 min versucht sie zu reanimieren,als es klappte haben sie sich mit der feuerwehr aus meinem ehemaligen kinderz geholt,da sie für den flur zu instabil war. :°( :°(


    die ganze ruhige strasse war mit 2 feuerwehr notärzten rettungswagen voll,es waren soviele.alle dort kantten uns,sie schaueten nach mir u ihr.ich bin mit in KH.sie sah schon da nicht mehr aus wie die die ich als meine liebe mutte kannte.


    sie erholte sich langsam auf derintensiv im künstlichen koma,zum erstaunen der ärzte u familie.die zeit war schwer..sie kannte niemanden mehr,alles weg,gelähmt usw.


    dann anfang des nä jahres wurde es besser,sie konnte sich nach u nach wieder selber versorgen!x:)


    sie war halb die alte,hätte aber auch nie mehr alleine leben können.sie sollte ein letztes mal geb feiern u in die reha fahren u dann in betreutes wohnen kommen.am geb war ich u mein heutiger verlobter 12j zusammen bei ihr.sie wollte ihn nochmal sehen.sie sagte wohl zu ihm pass auf sie auf wenn ich nicht mehr da bin. x:) :°(


    am 3. hatte sie geb,am 7 einen so hohen blutdruck das sie nen schlag bekam u ein gerinsel im hirn hatte.es sei nicht schlimm sagte mein bruder,wollte er mich vom KH fern halten ???


    denke ja.es wurde kritisch sie musste in eine gr klinik.koma,wir sollten 2 tage nach dem schlag zu ihr kommen.op oder nicht?es wäre gegangen,doch wann ist die grenze?sie wäre nur noch im KH mit immer neuen infekten u behindert zu 95%,mein bruder war süss.er fragte was meinst du?ich war ja gerade 17 1/2j,ich sagte sie solle sterben in frieden u ohne qualen.sie hatte schon genug!!!


    gesagt getan,wir haben uns auch mein süsser von ihr verabschiedet,sie sollte ja noich nach hause gebracht werden.


    er sagte zu seiner schwiegerma in spee,ich passe auf deine tochter auf,für immer.ich liebe sie das weisst du.


    sie lag ja am herüberwachungs monitor,später sagte er mir sie hatte reagiert,das herz schlug sneller u sie drückte auch mal die hand.ob es auch so war das sie es bewusst merkte weiss ich nicht,aber es macht mich glücklich das sie da von uns gegangen ist so langsam als sie wusste das ich versorgt bin.so war es auch mit dem schlimmen schlag,sie sah ihn u mich u 2 tage später war sie im KH... :°( :°( :°( sie lebte noch genau 10 tage mit viel schmerzmittel im koma u starb dann.ich war noch bei ihr,sie sah aus sal ob sie lächelte!dachte auch sie atmet noch,mir hat es auch geholfen sie zu sehen.wollte ich erst nicht,hatte glück das sie noch da war.sonst hätte ich es bereut sie nicht nochmal usehen.es hat mich nicht erschreckt,nur sehr traurig gemacht..könnte auch jetzt noch heulen,tue ich kaum noch.ich verdränge es doch vile wegen ben.habe sehr oft davon geträumt,immer wieder wie sie vor mir steht u stirbt,auch wenn es nur ähnlich ist wie in echt.es hat mich oft geschockt!!!!!!!!!ich bin gerade echt fertig,sorry das ich es so erzähle.vielleicht versteht ihr nicht warum ich es so preis gebe..es ist meine art damit klar zu kommen,ich war noch so unerwachsen.sie war allein erziehend u dann einfach weg.nie war was ausser der blutdruck,sie hatte oft mal die hand an der brust.sie sagte falsch glegen!toll hätte ich gewusst was die anzeichen von nem herzinfakt sind..ihr herz blieb stehen.sie merket das sie was hatte ging aber nicht zu doc,machte hausarbet wie immer.die nacht davor war schlimm,ihr gings mies.sie hatte an dem sonntag auch eine geplatzte ader,heute weiss ich das der blutdruck zu hoch war..zu spät!gab mir ide schuld,ich war zu jung dafür um es zu wissen.


    *************


    ich vermisse sie so sehr,bitte vrzeiht mir das ich es so offen mache.es gibt bestimmt einige die es nicht verstehen werden.alle die mich kennen,kenne genau die geschichte.ich finde es nicht schlimm wenn es alle wissen.so zu reden tröstet mich,ich hoffe ihr versteht es ein wenig.


    PS:mein blöder bruder,der den kontakt nicht sucht mit mir(er 37)hat mit der oma damals beschlossen,das eine tolle mutter die alles tat für ihre beiden kiddis,das sie anonym begraben werden soll!hallo was soll das?nur weils billiegr ist,ich wusste es erst als sie unter der erde lag. :-o sie hatte es so nicht verdient..sie liegt unter einem stk rasen wo man nix hinstellen darf.keine blumen nix!der ist für mich gestorben auch wenns weh tut,da gabs nch andere hammer vn ihm.er ist es nicht wert!!schade :°(


    das weiss ich heute das er es nicht ist,wollte ihn immer bei mir haben,er war doch noch der einizige nahe aus meiner fam.er will mich nicht bei sich,pech soll er doch alleine bleiben!


    ich bin durch den wind,sorry für die ellen lange geschichte!ich bin nahc langer zeit wieder traurig über meine ma,ich liebe dich so sehr.ein teil von mir ist mit dir gegangen!!:°_ du wars so stark u hast verloren.ich werde dich immer bei mir tragen u weiss das du über uns 3 wachst.du konntest keines deiner 3 enkel kennen lernen,aber du bist stolz das weiss ich!x:)


    ich habe diesen tag oft verdrängt,aber tief in mir tut es noch weh.ich will aber nach 6 bzw 5 j keinem mehr zur last fallen.ich habe damals viel geweint,die anderen sollen es so auch nicht wissen wies mir geht.mein mann könnte es sich denken,doch er ist mit dem tot des vaters beschäftigt u hat genug stess....


    danke fürs zu hörne,papier(PC) ist geduldig!!


    traurige grüsse von mir an alle


    die mich verstehen.kussi an mama die beste für mich. x:) x:) //

    :°_:°_:°_Rainbow_Yannic_Ben ich habe diene text erst mal überflogen, mir fällt es immer noch schwer manche Beiträge vollständig über solche Situation zu lesen!!!!


    Ich brauche dazu viel Kraft die ich noch nicht entwickelt habe, ich weis nicht wieso!


    Aber sei von mir gedrückt:°_:°_:°_:°_:°_:°_


    morgen ist der Todestag meiner Mutter und das der 1. sie ging für immer am 18.05.07:°(:°(:°(

    Mama

    Wie kann ein Jahr so schnell vergehen,


    seh’ dich noch immer vor mir stehen.


    Ich kann es einfach noch nicht fassen,


    dass du mich so früh hast verlassen.


    Traurig steh’ ich und alleine,


    oft an deinem stillen Grab,


    niemand kann mir jemals geben,


    was ich an dir verloren hab


    ich habe blumen und einen Baum für sie gepflanzt@:):)*