"und wie gesagt. eine mutter, dernen kind eine hausstauballergie hat, und aus der sich dann unbehandelt asthma entwickelt hat wäre bestimmt froh gewesen, wenn der Arzt ihr im vorfeld etwas gegen die milben empfohlen hätte."


    Da kann ich nur zu 100% zustimmen: Hätte unser Arzt bei unserem Sohn vor 14 Jahren nicht die Hausstauballergie entdeckt und hätte er nichts von Milben im Bett als Auslöser für diese Allergie gewußt und hätte er uns den [...] nicht empfohlen hätte unser Sohn mit ziemlicher Sicherheit Asthma heute!


    Da hilft es nichts ob man Bild liest oder nicht – Astma ist eine sehr schwerwiegende Krankheit, die ich niemanden wünsche!


    So viel zu Ärzten – manchmal sind sie schon wichtig!


    Letztendlich bleibt es ja jedem selbst überlassen, wann und wie oft er einen aufsucht.


    Und Pharmaindustrie: Auch [...] kommt von einem Pharmaunternehmen. Und die sind nicht chemisch – und wir sind heilfroh, daß der erfunden wurde. Sonst hätte unser Sohn wahrscheinlich auch Antibiotika oder chemische Tabletten gegen Allergien nehmen müssen mit den ganzen Nebenwirkungen....


    Und ganz ehrlich: Meine Frau und ich und auch unsere anderen beiden Kinder sind schon sehr froh, daß wir auf so einfache Weise diese Hausstaubmilben und deren Kacke aus dem Bett haben! Wir nehmen keine Dessinfektionsmittel her zuhause, aber wenn es [...] nicht geben würde und ich müßte die Milben mit einem Desinfektionsmittel beseitigen, wüßte ich nicht, ob ich das nicht auch tun würde...


    (Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts durch die Moderation gelöscht)

    Das mit den 10% milbenkot kann ich mir gut vorstellen. Da man ihn nicht sieht, denkt man, ist es ja nicht so schlimm. Aber er tut ja nicht gut.


    Nachdem wir unser Wohnmobil erfolgreich "behandelt" hatten, [...] sind jetzt gerade die Jugendzimmer dran.


    Eine Matratze war in ca. 5 Minuten eingesprüht, der Teppich (2qm) in 1 Minute. Das ist erstaunlich simpel. Dann noch die Stofftierchen, unser Sohn ist 18...... :=o vorher überall gut gesaugt und gefeudelt, und alles ist wie neu.... :)_


    Vorher hatten wir noch den Matratzenbezug gewaschen. Erst kalt, was nichts brachte, un dann noch mal bei 40 Grad.


    Also diese Behandlung bei Hausstauballergie ist eine wirklich sehr gute Empfehlung, :)^ und man muss sagen, viele menschen wissen gar nicht, dass sie die Allergie haben. War bei uns auch so. Wir dachten, unsere Kinder hätten eine Erkältung...


    so und jetzt ist das zweite Bett dran....bei den Temperaturen hier, schon eine Herausforderung :p> :-q :p>


    (Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts durch die Moderation gelöscht)

    Hi Uwe 11, unser Sohn ist jetzt auch 18 und schlimmer Hausstauballergiker. Wir sprühen schon seit Jahren Matratzen, Teppiche und Polster zuhause ein – [...] Wir sind auch seit Jahren sehr zufrieden, haben [...] auch im Urlaub dabei ,wenn wir im Hotelbett sind. Jetzt leihen wir uns mal wieder den Wohnwagen meines Onkels aus. Da hatten wir auch immer Probleme mit Niessen, roten Augen, etc.,


    also eine richtige Hausstauballergie. Sind durch die Foren hier jetzt auf den Trichter gekommen, daß im Wohnwagen natürlich auch die Milben sind und werden da jetzt die Polster, den Teppich auch mit [...] einsprühen. Daß uns das nicht schon früher eingefallen ist! Wir hatten lange darauf verzichtet mit dem Wohnwagen in den Urlaub zu fahren...


    (Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts durch die Moderation gelöscht)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ich hatte es nicht geglaubt, aber ich habe mein tempur kopfkissen (durchgelegen nach 10 jahren) in streifen geschnitten und im mülleimer ausgeklopft....was da an grauem, klumpigem staub rauskam, war unglaublich....unterschätzt bitte die problematik nicht..es ist kein hygieneproblem....die diskussion hatte ich heute im büro: ich habe keinen staub, ich bin sauber usw....staub und hausstaubmilben und hautschuppen hat jeder....auch die kleinen putz ]:D

    Da kann ich nur zustimmen. Und ich lese weder BILD noch eine andere Zeitung. Die Hausstauballergie ist eine ernst zu nehmende. Asthma kann die Folge sein und daraus sogar Krebs. [...] Noch dazu wenn einer der Familie ja Probleme hat mit dieser Art der Allergie. Wenn man keine Probleme hat kann man ja entscheiden ob man aus hygienischen Gründen die Milben im Bett haben will oder nicht. Wir wollen uns auf alle Fälle von unserem Sohn später mal nicht vorhalten lassen, daß wir untätig waren...


    (Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts durch die Moderation gelöscht)