Allergie auf Haarfarbe?

    Guten Abend ihr helfenden Seelen :-)


    also ich war bei einem Frisör,weil ich eine ganz ausgefallene Idee für meine Haare hatte,die wurde da auch super umgesetzt aber nachdem ich dann zuhause war,merkte ich wie meine gesamte rechte Kopfseite anfing zu jucken und dann brannten meine Ohren und waren Feuerrot!Am nächsten morgen klebten meine Haare an meinem rechten Ohr fest,weil das Ohr nässte!Die Haut pellt sich an dem Ohr ganz schlimm und das jucken war einfach unerträglich!


    Tja ich dachte dann halt das ich irgndwas in der Farbe von dem Frisör nicht vertragen habe und färbte mir die Haare nun heut selber (färbe mein Haare schon seit Jahren alle 2-3 Monate) und nun habe ich das gleiche wie damals!Mein Ohr ist total am nässen und meine Kopfheut juckt wie Bolle,was kann ich erstmal tun ,quasi eine erst hilfe ???


    Hab mir erstmal Niveacreme aufs Ohr geschmiert,das lindert etwas,aber nicht wirklich!


    Mein Gott,kann ich mir jetzt nie mehr die Haare färben???Oh man ich weiss doch schon garnicht mehr was meine Naturfarbe ist!!


    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht!Wäre lieb wenn mir wer helfen könnte!!


    Liebe Grüße

  • 12 Antworten

    hi soporAeternus


    ich konnt mir auch immer die haare färben


    aber als ich eines tages zum friseuer ging um sie zu färben hat ich das gleiche problem wie du meine kopfhaut brannte es war unausstehlich,bin zum hautarzt hin und hab antiallergikum 1w nehmen müssen hab dann 2 monate später versucht meine haare zu färben es ging nicht mehr wieder dieses schlimme brennen dachte uach kann ich jetzt nie mehr meine haare färben :°(

    Und konntest du sie jetzt wieder färben?Gibt es nicht Haarfarben die man nehmen kann?Ich muss aufjedenfall mal zum Hautarzt aber wir wollen einen kurz Urlaub machen und dann könnte ich erst nächste Woche zu einem Arzt,darum hätte ich gern gewusst ob es etwas gibt was erstmal linderung verschafft!


    Grüßlie

    Die meisten "normalen" Haarfarben beinhalten unter anderem Ammoniak. Ammoniak erkennt man an dem stechendem Geruch und ist giftg. Zudem sind noch diverse andere Chemikalien in den meisten Haarfärbungen. Mich wunderts nicht das es brennt.. in den Packungsbeilagen steht ja auch immer etwas über die "Nebenwirkungen" drin.


    Aufs Haare färben verzichten müsst ihr nicht :-)


    Ihr könnt euch und der Umwelt etwas gutes tun und Naturfarbe benutzen. Henna gibt es in verschiedenen Farben. Am besten ihr wascht die Haare vorher nicht mit einem herkömmlichen Shampoo, dann wird die Hennafarbe stärker.


    Ich färbe mit die Haar öfter dunkelbraun/schwarz und rühre die Haarpaste dann mit schwarzen Tee an. Dann rieche ich zwar 2 Tage wie ein Teeladen, aber das Ergebnis ist überwältigend :-)

    Booor,die Nacht war schrecklich,ich bin ständig nur am jucken,ich werde nachher mal in eine Apotheke rennen und fragen ob sie erstmal ein gutes Hilfsmittel haben was mich bis nächste Woche über Wasser hält!!!


    Mein Ohr sieht schon total eklig aus,ist voll angeschwollen und nässt!


    Echt toll!


    Danke für den Tipp mit der Haarfarbe,werde mich da mal erkundigen!!


    Gruss

    Hallo Mädels


    Bin heute 28 und färbe mir meine Haare seit ich 14 bin.


    Hatte schon so ziemlich alle Haarfarben.


    Als ich mich für Schwarz entschieden habe, (mit etwa 18) bekam ich plötzlich eine


    brutale Allergie. Aber was ihr da schreibt, ist harmlos, gegen meine Auswirkung damals.


    Nicht mal meine eigene Mutter hat mich mehr erkannt.


    Meine Kopfhaut lagerte ca. eine 1,5 cm dicke Schicht Wasser ab. Ich hatte die kopfform eines


    Aliens. Meine oberen Halswirbel waren so von Wasser eingenommen, dass man die Wirbel nicht mehr spüren konnte. Wenn ich meinen Kopf nach vorne bewegte, spürte ich wie das Wasser auf meine Augen drückte. Schliesslich wanderte das Wasser bis zu meinen Augen, über die Backe und zu den Ohren. Mein rechtes Auge war so zu geschwollen, das ich eine Augenklappe getrage habe, um es ein bisschen zu kaschieren. 1 Woche lang lief u.a. mit einer Kapuzenjacke rum (Kapuze natürlich oben)


    Die eitrigen, nassen Ohren, (die bestimmt 3cm abstehend waren) nicht zu vergessen.


    10 Tage lang musste ich meinen kompletten kopf, Haar & Gesicht mit Kortison eincremen.


    Das war eine der schlimmsten Erfahren meines Lebens......:°_


    Muss jetzt kurz weg, ich schreib euch aber am Abend, wie es heut aussieht.....


    Viele Grüsse


    Marina

    Frag mich woran es liegt das man sich so etwas freiwillig antut, 14 Jahre lang. irgendwann sollte doch die erkenntnis kommen, das es nicht gesund sein kann sich immer wieder chemische Keulen auf den kopf zu hauen... *kopfschüttel* also mein mitleid hält sich da in grenzen, sorry

    naja ich färbe mir die haare schon seit 3jahren nicht mehr und lauf mit meiner natur haarfarbe rum rehbraun ;-D*:)


    färben werd ich sie nicht mehr,muss mich ja nich unnötug quälen...


    und henna hab ich schon des öfteren benutzt thieving o:)


    wünsch euch was ciao

    Hallo,


    ich wollte gestern dann doch noch schnell mal zu meinem Arzt,damit Sie mal über mein Ohr schaut,leider hatten die zu!


    Dann bin ich zur Apotheke und hab mein Problem geschildert,dann hab ich Fenistil Creme bekommen und ein Antiallergikum und mein Ohr ist heute schon viel besser :-))


    Warum ich mir das ständig antue mit dem Haarefärben??Weil ich meine Natur Haarfarbe nicht unbedingt prickelnd finde und ich auch zwischendurch Haarfarben benutzte die man niemals bei Naturprodukten finden würde wie zb Blau oder Grün!!


    Grüßlie

    Hallo nochmal


    Naja, dann brauch ich ja nicht weiter schreiben....


    Warum so Superschlaue dann hier ihr Kommentar abgeben, obwohl sie garnichts damit zu tun haben, verstehe ich nicht!


    Auch ich mag meine Naturhaarfarbe nicht. ASCHBLOND - Was ist das eigentlich für eine Farbe.


    Darum Färbe ich sie mir seit 14 Jahren..... Ganz einfach ;-)


    Marina

    Hallo,


    ich kenne das auch. Habe meine Haare ca ein Jahr lang schwarz gefärbt. War lange Zeit nix aber irgendwann plötzlich bekam ich eine Allergiereaktion. Habe dann nicht mehr gefärbt und jetzt doch wieder, und zwar getönt ( in der hoffnung, dass es dann nicht so schlimm ist). Es war tatsächlich nicht so schlimm, aber trotzdem war die allergische Reaktion da. Fürs Jucken hilft das Urea Shampoo, aber das kann doch nicht die Lösung sein.


    Kommt man dann mit Pflanzenhaarfarben weiter? Und wenn ja: sind Planzenfarben "stark" genug, um naturrotes Haar zu färben?


    LG


    Miaui

    das ist meistens einen unverträglichkeit auf kobald, ist in haarfarben, wimperntuschen etc drinnen...am besten einen allergietest machen, dann kannst du dir vielleicht demnächst die haare färben ohne risiko, es gibt ja schon fast alles für allergiker...