Allergie in Nepal

    Liebe Forenmitglieder,

    seit etwa zwei Wochen lebe ich in Nepal, wo ich einer Familie bei der Arbeit auf dem Feld unterstütze. Vorgestern hatte ich plötzlich am rechten Bein einen seltsamen Ausschlag, wegen dem mich meine Gastfamilie überredet hat zum Arzt zu gehen. Dort wurde mir die Impfung Dexafen (angeblich gegen Allergie) gegeben. Zusätzlich sollte ich die Tabletten mit den Namen Loadine und Rabeprazole Sodium einnehmen. Da mir schon die Impfung zu übertrieben vorkam, habe ich die Einnahme der Tabletten einfach weggelassen. DIE Impfung ist nun zwei Tage her und seitdem quälen mich Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe und Durchfall, der einfach nicht verschwinden will.

    Hat hier jemand von euch Ahnung mit den Wirkstoffen? Sind das bloß Nebenwirkungen, die morgen verschwunden sein können?

    Ich mache mir so Sorgen... und freue mich daher über jede Antwort!


    Liebste Grüße aus den Bergen Nepals! :-)

  • 1 Antwort

    Hallo Nepal999,


    möglicherweise hat Dexafen in Deutschland - so denn hier vertrieben - eine andere Bezeichnung, denn ich fand nichts Deutschsprachiges dazu. Offenbar handelt es sich dabei um ein Antibiotikum, welches gegen bakterielle Infektionen eingesetzt wird.


    Zitat:

    "Dexafen is an antibiotic, prescribed for certain types of bacterial infection. It kills or slows the growth of sensitive bacteria.


    Nebenwirkungen von Dexafen:

    Central Nervous System : Headache, confusion, depression, inflammation of the optic nerve and nerve inflammation.


    Gastrointestinal : Diarrhea, nausea, vomiting, tongue inflammation, mouth ulcer and intestinal inflammation.


    Blood : Bone marrow depression and decrease in blood cell counts.


    Miscellaneous : Hypersensitivity reactions such as fever, rash, shock, hives and Gray syndrome"


    Quelle: Medindia



    Dass du die Tabletten nicht genommen hast, war sicher erst mal nicht verkehrt, denn zu Rabeprazol findet sich das hier:


    "Rabeprazol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer, der zur Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie bei Refluxösophagitis eingesetzt wird. Wie die anderen Protonenpumpenhemmer auch gilt Rabeprazol als relativ sicher und ist weitgehend gut verträglich. Häufig auftretende Nebenwirkungen sind Durchfälle, Schwindel, Müdigkeit und Kopfschmerzen"

    Quelle: Wikipedia


    Zu Loadine kann ich nichts Sinnvolles oder Passendes finden. Aber du hast ja sicherlich auch bereits gegoogelt.



    Ich wünsche dir gute Besserung!