Anstrengungsurtikaria

    Hallo zusammen,


    ich hoffe, das ich hier Hilfe finden kann. Mein Sohn (16) hat seit 9 Wochen eine Anstrengungs-und Wärmeurtikaria. Er hat eine Blutuntersuchung gemacht bekommen und die Werte waren schlecht. Er hatte die Leukozyten zu hoch und erhöhte Leberwerte. Daraufhin wurde er positiv auf Pfeiffisches Drüsenfieber getestet.


    Heute, 3 Wochen nach der Diagnose, hat er wieder Blut abgenommen bekommen. Nächte Woche bekommen wir das Ergebnis. Wenn die Werte gut sind, die Nesselsucht aber immer noch da ist, sollen wir uns in einer Uniklinik vorstellen.


    Kann es sein, das die Nesselsucht daher kommt und können wir hoffen, das wenn der Infekt vorbei ist, auch die Nesselsucht verschwindet? ":/


    Hat jemand evtl. Erfahrung mit dieser Art von Nesselsucht?


    Danke schon mal für die hoffentlich zahlreichen Antworten @:)


    Er hat jetzt 8 Wochen Aerius 5mg bekommen und da keine Besserung eintrat, seit einer Woche Telfast180. Aber auch das hilft nicht. Mein Arzt ist ratlos

  • 1 Antwort