Antiallergikum gesucht, das nicht müde macht

    ich kämpfe mal wieder mit Heuschnupfen und muss was einnehmen sonst halt ichs nicht mehr aus.


    aber ich habe schon viele Medikamente ausprobiert und ich werde imemr so müde dass ich schlafen muss, kann gar nix mehr machen.


    ausprobiert habe ich schon :


    lorano


    cetirizin


    fenistil


    und ich wurde immer müde.


    Gibts noch was anderes was nicht müde macht?

  • 22 Antworten

    Hallo,


    eigentlich gehören Cetirizin und Loratadin schon zu den Antihistaminika, die weniger müde machen, weil sie kaum die Blut-Hirn-Schranke überwinden können und daher nicht ins Gehirn gelangen (wo die Müdigkeit ausgelöst wird).


    Die älteren Präparate gelangen leider ins Gehirn und bei ihnen ist eine Müdigkeit noch viel wahrscheinlicher als bei Cetirizin und Loratadin.


    Hast du schon einmal Fexofenadin (Telfast) probiert? Hier in Deutschland ist das verschreibungsplichtig (in den Niederlanden nicht). Das ist auch ein Antihistaminikum der neueren Generation und sollte eigentlich nicht müde machen.


    Ansonsten kann man evtl noch mal die Reinformen von Cetirizin (Xusal) und Loratadin (Aerius) ausprobieren, vielleicht machen dich auch die Mischformen einfach müde. Die Reinformen müssen aber auch verschrieben werden.


    Viele Grüße

    Versuchs mal mit Zyrtec oder Xusal. Wobei Xusal laut Doc wohl sehr sehr teuer ist im Vergleich zu den Standardpräparaten, ist dafür m.W. auch bei Berufen wie Piloten usw. zugelassen.


    Wenn du nicht das Problem hast, dass es bei dir nicht volle 24 wirkt, kannst du es auch schon Abends nehmen, sodass du dich nach Einnahme erstmal richtig ausschalfen kannst.

    @ Bimboo:

    Zyrtec ist Cetirizin, das wird dann wahrscheinlich auch müde machen...


    Xusal ist die "Reinform" des Cetirizins, da kann es sein, dass die Müdigkeit nicht auftritt. Ist verschreibungspflichtig (keine Ahnung, warum, wenn das normale Cetirizin frei ist...), aber wirklich recht teuer, deswegen wird es von Ärzten eher zurückhaltend verschrieben... Aber wenn sonst wirklich alles müde macht, ist das ja ein Grund, auch mal auf ein teureres Präparat zurück zu greifen...

    Aerius machte mich zumindest nicht müde. Bei mir ist nur inzwischen das Problem, dass es leider im Moment auch nicht hilft. Aber wie schon oben erwähnt muss es verschrieben werden. Sollte aber kein Problem sein, wenn man unter Allergien leidet ;-)

    @ BlackLilly:

    Mein Doc hat mir das mal so erklärt, dass jeder Hersteller eine etwas andere Trägerversion/Mischung von "Ceterizin" hat. Die einen vertragen das von Hexal, die anderen das von Ratiopharm und wieder andere von xyz besser. Dabei sollen wohl weniger der Wirkstoff als eher die unterschiedlichen Trägerstoffe die Nebenwirkungen verursachen.


    Mein Imunsystem war damals total am ausflippen, hab den Doc gewechselt der mir dann eben Xusal verschrieb, weil es irgendwie die Urform sei.


    Stimmt das so, oder bringe ich da bisschen was durcheinander? Ist alles zum Glück schon ein paar Jährchen her. ;-)

    Mal noch eine andere Frage bzgl. Nebenwirkungen. Hat schon mal jemand nach dem Absetzen von Cetirizin einen ausgeprägten Juckreiz festgestellt?


    Mein Freund hatte genau dieses Symptom. Und natürlich auch Müdigkeit währenddessen :-(