Antiallergische Bettwäsche

    Hallo!


    Bei mir wurde kürzlich eine Hausstaubmilbenallergie diagnostiziert. Mein Arzt riet mir u.a., mich mit anit-allergischer Bettwäsche auszustatten. Jetzt frage ich mich, was bzw. wo ich kaufen soll. Im Sanitätshaus kostet alleine ein Matratzen-Cover 120€, Bezüge für Kopfkissen und Decke ca. noch einmal so viel. Im Internetversandhandel und bei Ebay gibt es Angebote, die nur gut ein Drittel so viel kosten. Was ist davon zu halten? Ist diese "Billigware" zu gebrauchen oder sollte man doch lieber tiefer in die Tasche greifen? Hat hier jemand Erfahrungen damit?


    Viele Grüße


    Thomas

  • 9 Antworten

    Welcher Arzt hat dir das geraten? Dem würde ich mal was erzählen, denn er kann dir die verschreiben. Jedenfalls wenn eine Hausstaubmilbenallergie vorliegt, aber die hast du ja auch. Dann zahlst du nur eine Selbstbeteiligung von ein paar Euro, den Rest übernimmt die KK. Daher würde ich den Arzt nochmal darauf ansprechen und dann wenn er nicht einlenkt, mir einen anderen Arzt suchen.


    Meist habe die KK eigene Vertragspartner für die Bettwäsche, die regeln das dann oft. Und die Bettwäsche von den Vertragspartner hat meist ne super Qualität.

    Klar hätte er sie mir verschreiben können, allerdings bin ich privat versichert. Meine PKV zahlt für soclher Bettwäsche leider nichts.

  • Anzeige

    Unter http://www.allergika.de müsste es auch günstiger gehen.


    Ggf. in den Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland e. V. eintreten und sich beraten lassen.


    Vielleicht kann auch der Hersteller weiter helfen (meist Tel.-Hotline). Gibt auch noch andere. Die o.g. haben aber bei Öko-Test oder irgendwo gut gepunktet.


    All the best

    Danke für den Tipp. Ich habe mich für Bettwäsche von Pulmanova entschieden. Die haben im Ökotest sehr gut abgeschnitten. Gekauft hab ich bei ebay. Der allergika.de-Laden scheint noch etwas teurer zu sein als das Sanitätshaus.

    Hast du es mal mit Mikrofaserbettwäsche probiert?


    Man sagt immer, wenn man alles von dem rundum (Unterbetten, Innenleben und Bettwäsche) nutzt, dann haben Milben und Co keine Chance mehr.

  • Anzeige

    Die übliche Mikrofaserbettwäsche ist als Sperre nicht geeignet.


    Die Encasings sind völlig anders aufgebaut.


    Kleiner Tip: Halt Dir mal Mikrofaserbettwäsche vor die Nase und versuch dadurch Luft zu holen. Das Gleiche probierst Du dann noch mal mit den Encasings. Durch die Encasings wirst Du keine Luft bekommen. Sie sind halt wirklich Milbendicht und sorgen dafür, das keine Hautschuppen in das Bettzeug gelangen und umgekehrt keine Milben (oder eben ihre Hinterlassenschaften) aus dem Bettzeug.


    Vielleicht würde es helfen, wenn man wirklich regelmäßig alles Reinigen lässt. Also auch die Matratze.

    hallo thomas..


    ich habe dieses problem schon seit ich 10 bin ( bin 19)


    ich hab auch solche exrta bettwäs he bekommen... die aber meine KK gezahlt hat.. aber es hilft das muss ich zugeben...


    brauchs momentan irgendwie nicht mehr.


    das war ganz schlimm bei mir...


    als ich aufstand morgens musste ich gleich niessen... hatte dann schnupfen bis mittag.. dann abends musste ich auch wieder niessen und dann wieder grippe :-)


    ich hatte praktisch immer grippe( rotznase:-) ) und ich meine augen haben immer gejuckt das ich sie reiben musste bis sie rot wurden..


    jetzt gehts mir gott sei dank besser. also lieber in die tasche greifen... schliesslich ist das deine gesundheit.... und wenn du nicht gesund bist kannst du auch nicht arbeiten oder sonst was..wenns dir schlecht geht kannst du auch nicht meine KK hat mir das nicht gezahlt darum bin ich krank ( tschuldigung:-/)

    Danke für die Tipps. Meine Bettwäsche ist jetzt "installiert". Es ist allerdings noch zu früh zu sagen, wieviel es gebracht hat.


    Darüber hinaus habe ich die Matratze noch mit Milbiol eingesprüht. Mein Hausarzt ist zufällig auch Allergiker und hat mir eine Flasche geschenkt. Mal sehen, ob es hilft...

  • Anzeige