Erfolge mit Antioxidantien bei Allergien?

    Hallo zusammen,


    ich habe hier im Forum einige Beiträge gelesen und bin auf eine Antwort gestoßen, in der OPC eine gute bis sehr gute Wirksamkeit im Bezug auf Allergien zugeschrieben wird.


    Nachdem ich noch eine Weile gegoogelt habe, ist mir aufgefallen, dass ähnliche positive Berichte in anderen Foren zu finden sind, manchmal sogar nur kopiert, was stark nach Werbung stinkt.


    Zum Teil sind das Berichte wie:


    "Îch leide seit ca. 20 Jahren an Heuschnupfen, teilweise so


    schlimm, dass ich richtig krank bin. Seit kurzem bin ich


    auf OPC gestoßen und mein Heuschnupfen war nach 3 Wochen


    weg. OPC wird aus Traubenkernen gewonnen. Jeder hat


    bestimmt schon mal gehört, dass Rotweintrinker keinen


    Herzinfarkt bekommen. Und das liegt an dem OPC, der auch in


    Rotwein enthalten ist. OPC ist ein Naturprodukt und hilft


    bei ganz vielen Beschwerden. Allerdings muss man wohl


    darauf achten, dass das OPC nach Prof. Dr. Jack Masquelier


    entwickelte Verfahren hergestellt wird."


    3 Wochen einnehmen und Allergie einfach weg? Klingt zu schön, um wahr zu sein.


    Nun wollte ich mal euch fragen:


    Nimmt jemand sogenannte OPC Antioxidantien (ist dies überhaupt die richtige Bezeichnung?) ein und habt ihr einen positiven Effekt, besonders im Bezug auf Allergien, bemerkt?


    Des weiteren würde mich interessieren, welche Nahrungsergänzungsmittel euch bei euren Allergien helfen. Ich selbst nehme Xusal ein, hilft auch gut, aber wenn ein ähnliches Ergebnis mit Nahrungsergänzungsmittel zu erreichen ist, wäre das eine Überlegung wert!


    Bisher habe ich im Forum gelesen, dass Schwarzkümmelöl bzw. Schwarzkümmelölkapseln gut helfen sollen, kommt bei mir aber nicht in Frage, da ich ein Kümmelhasser bin (kann den Geschmack nicht abhaben).


    Was nehmt ihr sonst noch so ein, was euch hilft (keine Chemie!)?


    Gruß


    Alex

  • 2 Antworten

    Hallo rednaxela,

    ich habe diese Kapseln nach Prof. M. einige Wochen genommen - ohne Erfolg. Mir hat sie sogar ein HNO-Arzt empfohlen. Die Kapseln sind ziemlich teuer und ich denke, man muss sie vermutlich sehr hoch dosiert über einige Monate anwenden um Etwas zu merken. Schwarzkümmel - sowohl natur als auch Kapseln habe ich vor einigen Jahren ebenfalls erfolglos gegessen. Auch die "Kräutertees" der TCM und diverse Globoli. Ich war sogar schon beim Gesundbeter, beim Reiki und habe diverse Akupunkturen hinter mir. Letztendlich hilft nur Xusal, Cetrizitin und Cortison. Ich denke, wenn OPC oder Schwarzkümmel wirklich so gut helfen würde, dann würden das auch wesentlich mehr Patienten nehmen und Ärzte empfehlen.


    Dir noch einen schönen Tag


    Carola

    Antioxidantien werden von Geschäftemachern gepriesen, obwohl es für sie kaum wissenschaftliche Studien gibt, die ihren positiven Effekt beweisen. Mit etwas Pech kann man mit ihnen aber Schaden anrichten.