• Extremer Gräserpollenflug - Medikamente helfen nicht mehr

    Hallo, wie ich schon in einigen Beiträgen erwähnt habe, hatte ich bis dato immer gute Erfolge mit meinen Allergiemitteln. Nur musste ich jetzt feststellen, dass nichts mehr hilft, egal was ich nehme und mache. Laut Wetterhervorsage ist zur Zeit extremer Gräserpollenflug und auf diese bin ich besonders allergisch. Vorgestern ging es mir absolut ehlend.…
  • 23 Antworten

    telfast

    ja, telfast ist wirklich das beste Allergiemittel, wie ich finde. Ich habe selber auch die 180mg, aber hauptsächlich deshalb, weil ich ziemliches Übergewicht habe, und sich das Mittel halt auf mehr Masse verteilen muss.


    Die sind wirklich genau so, wie ein Allergiemittel sein sollte. Ich nehme immer morgens nach dem Aufstehen eine, dann gehe ich duschen, wobei sich das Zeug, dass sich in der Nacht in Augen und Nase angesammelt hat rauswäscht, und dann schlägt das Mittel auch schon an, sodass ich den rest des Tages (bis in den späten Abend) beschwerdefrei bin. Selbst morgens ist es nicht wirklich schlimm, obwohl ich bei voll geöffnetem Fenster schlafe.


    Und dabei soweit ich es feststellen kann keine Nebenwirkungen.


    Ich bin auch gegen Gräser und Roggenpollen allergisch, und zwar sehr heftig. Bei nem Allergietest waren die beiden Felder für Gräser und Roggen so angeordnet, dass sie sich an einer Ecke berührt haben, und nachdem das Zeug drauf war wurde das zu einer einzigen großen Schwellung.


    Ich kann Telfast nur empfehlen, ich bin leider erst nach langen Experimenten mit anderen Medikamenten drauf gekommen, die böse Nebenwirkungen hatten und/oder nicht gewirkt haben. Zyrtek z.B. hat mich immer extrem schläfrig gemacht.

    hallo,


    das telfast scheint ja sehr vielversprechend zu sein.


    Zur Zeit geht es mir sehr gut was die Pollen betrifft. Seit meinem Besuch auf dem großglockner habe ich kaum mehr Probleme, obwohl noch ausreichend Pollen rum fliegen. Ich habe sogar die letzten 3 Tage gar kein Mittel gebraucht.


    Verstehen tu ich das aber irgendwie gar nicht. Einmal wirkt gar nichts mehr und dann brauche ich nicht einmal mehr ein Medikament gegen die _Allergie.


    Ich danke Euch auf alle Fälle für die guten Tips, denn ich bin mir sicher, die Allergie kommt wieder.


    Gruß G.

    Oh da kann ich mich direkt mal einreihen. Mir geht es momentan sowas von bescheiden... Ich nehme zurzeit Mizollen (nachdem mir Zyrtec, Zolim, Telfast, Ceterizin und Loratadin nicht mehr helfen), dazu Nasonex Kortison-Nasenspray und noch so Augentropfen aus der Apotheke (weiß jetzt den Namen nicht). Trotzdem hab ich ständig das Gefühl als würd ich meine Zeit medikamentenlos auf einer blühenden Wiese verbringen. Bei mir sind es auch vor allem Gräser und Roggen.


    Außerdem hab ich dieses Jahr von dem Mizollen so krasse Nebenwirkungen, ich bin totaaaaaaaal müde.


    Zum Arzt traue ich mich schon nicht mehr, der kommt immer mit Kortison. Er meint, das wäre das Einzige was er noch machen könnte. Ich will das aber auf keinen Fall. Ich kämpfe eh schon so mit meinem Gewicht, neee, kein Kortison.


    Ich wasche mir jeden Abend und Morgen die Haare, mache abends eine Nasenspülung, schlafe nur bei geschlossenem Fenster.


    Habt ihr noch irgendwelche Tipps? Kortison will ich auch keinen Fall.

    Da bleibt ja eigentlich nur Desensibilisierung. Am sprichst du das mal mit deinem Arzt ab. Anfangen tust du damit sobald die Pollenflugzeit vorbei ist, sodass du das jetzt schon planen solltest. Ich habe auch vor das zu machen, das funktioniert mit den Tabletten momentan zwar gut, aber wenn es auch ohne geht ist das ja doch besser.

    Hallo,


    eine Desensibilisierung gibt aber auch keine 100 prozentige Gewährleistung von Besserung.


    Ich habe das nämlich auch schon hinter mir. Vielleicht klappt es aber bei Euch.


    Gruß G.

    bakterien

    hallo.. ich hab auch ziemliche probleme mit allergien.. in letzter zeit muss ich sogar antibiotika nehmen.. doch ich habe herrausgefunden dass ich ´keine allergie hab sondern probleme mit Bakterien, die zur zeit umgehen und hauptsäclich im schwimmbad zu bekommen sind.. vlt. ist das auch bei dir der fall ..


    gruß und gute besserung

    Meine Tochter nimmt zur Zeit (seit 1 Woche) Allergodil Tabl., sind aber verschreibungspflichtig. Mal abwarten welche Wirkung die haben.

    @1612rico

    hallo


    die Tabletten sind wirklich gut. Vorallem habe ich wenig Nebenwirkungen gemerkt. Nur wie schon geschrieben, es gibt immer wieder eine Zeit, wo die Wirkung total aussetzt.


    Momentan wirken die Tabletten wieder.


    Gruß G.

    hallo

    bin absoluter Allergiker auf alle Pollen die es gibt. Desensibilisierung (schweres Wort!) hatte ich mal 3 Jahre lang und nach einigen Jahren wieder 5 Jahre lang. Habs nicht mal bis zur roten Ampulle geschafft, so hab ich darauf jedesmal reagiert.


    Jetz nehm ich einfach Reactine Duo. Ich finde, die Tabletten sind super! Kein Schnodderrotz, keine Verstopfte Nase und keine Müdigkeit! Ich weiß, jeder reagiert anders auf bestimmte Medis, aber bei mir hilfts prima!:)^


    LG*:)