Glycerin-Allergie

    Bei meiner ältesten Schwester (64 Jahre) besteht seit dem letzten Jahr eine Glycerin-Allergie.


    Diese begann mit juckenden Hautveränderungen auf dem Rücken, die sich im Verlauf der Zeit über die gesamte Kopfhaut hinweg zogen. Neben den nässenden, juckenden Hautveränderungen trat auch ein massiver Haarausfall auf.


    Nach wochenlangen Diagnoseversuchen wurde in der Frankfurter Uniklinik endlich die Diagnose Glycerin-Allergie festgestellt.


    Seitdem meine Schwester jegliche Produkte mit Glycerin meidet und therapeutisch (Cortisonsalbe für Kopfhaut etc.) behandelt wird, geht es ihr besser, auch das Haar fängt wieder an, spärlich zu wachsen.


    Da aber in allen Produkten, gerade für die Körperpflege, mehr oder weniger versteckt Glycerin enthalten ist, bedeutet das für sie grosse Probleme.


    Sie wäscht sich zur Zeit die Haare mit einer Mischung aus Eigelb und Cognac. Das scheint zu klappen.


    Die Frage ist also: Wer kennt sich mit dieser Allergie aus und wer kann mir Produkte (oder Hersteller) ohne Glycerin nennen. Selbst in reiner Kernseife ist Glycerin enthalten.


    Vielen Dank im Voraus,


    Isamaus

  • 1 Antwort

    Hallo Isamaus,


    bei mir wurde im Dezember 08 auch eine Glycerin Allergie diagnostiziert. Momentan bin ich noch auf der Suche nach Alternativer Kosmetik, Hautpflege usw. Vielleicht kann ich ja von Deinen Erfahrungen profitieren? Kannst du mir Tipps geben?


    Ich würde mich freuen, Hilfe zu erhalten.


    Mit Freundlichen Grüßen!


    Risen