Haarausfall wegen Allergie gegen Haarfärbemittel?

    Hallo ihr lieben


    Vor 3 Monaten habe ich meine Haare gefärbt. Leider habe ich sehr stark auf die Färbemittel reagiert. So schlimm, dass ich starkes Kortison nehmen musste. Etwa um diese Zeit, fingen mir auch an die Haare auszufallen.


    Ich bin anfangs davon ausgegangen, dass es der ganz normale "Fellwechsel" ist. Aber ich habe mittlerweile schon etwa die Hälfte der Haare weg. Ist also daher ein zu starker Haarausfall.

    Letzte Woche wurde es mir langsam dann doch zu mysteriös und habe mein Blut untersuchen lassen. Laut Doc ist mein Eisen und Testosteron in Ordnung.

    Allerdings sagte der Arzt, dass weitere Ursachen z.B. eine Allergie sein könnte. Jetzt frage ich mich, ob der Haarausfall tatsächlich vom Färben kommen kann, also Allergisch bedingt ist? Ist das denn nach 3 Monaten noch möglich? Und falls ja, könnte ich das dann mit Allergie Tabletten in den Griff bekommen?


    Danke fürs lesen und eure Hilfe


    Luna

  • 1 Antwort
  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Allergie gegen Haarfärbemittel“ zu „Haarausfall wegen Allergie gegen Haarfärbemittel?“ geändert.

    weiss keiner was? Hab im Netz leider nichts gefunden, dass die Dauer der Allergie eingrenzen würde.


    Bin auch am überlegen, ob es vllt vom stress kommt. Habe ich gerade sehr bei der Arbeit.


    Luna