Hausstauballergie, Tipps gesucht

    Hallo! Bin nun mal wieder am aufräumen und putzen, besonders im Zimmer meiner Mutter und ich bekomm wieder einen Niesanfall, laufende Nase, auch viel schlechter Luft.


    Musste gerade eine Pause machen, weils einfach grad nicht mehr geht. :(v


    Blöd, dass ich am Freitag Besuch bekomme und doch weiter machen muss.


    Was kann man das Putzen, Saugen, Wischen erträglicher machen?


    Muss noch dazu sagen, dass wir einen alten Teppichboden in der Wohnung haben, der ein richtiger Staubfänger ist. >:(


    Wie bekomme ich den Staub da richtig raus?? Mit Sauger bringt es nicht wirklich viel, in 2 Tagen wirbelt es wieder nur so von Staub. (Kann mir nur allzu gut vorstellen, wie es in dem Boden mit Milben wimmeln, dass er nicht davon laufen kann ist ein Wunder :=o )


    Ausziehen werde ich, sobald ich wieder Arbeit hab und zwar in eine Wohnung ohne Teppichboden :)z


    Ich hoffe, hier hat jemand ein paar Tipps auf Lager @:)

  • 24 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    der teppich muesste raus ,keine federbetten verwenden,sondern nur bettdecken aus kunststoff


    (da gibt es sehr gute )


    betten ,kissen und bettwaesche muessten in der waschmaschine ausgekocht werden,matratze auch aus einem kunstsstoff nehmen..usw..


    das half mir bei meiner hausstaubmilbenallergie..


    zu diesem thema gibt es hier auch gute faeden...

    danke für deine tipps scullie! @:)


    Das mit dem Teppichboden ist das Größte Problem. Unsere Vermieterin will diesen Teppich erst raus machen, wenn wir nicht mehr drin wohnen. %:| Zudem muss sie ihn wechseln. Er klebt fast nicht mehr, nimmt Staub auf wie ein Staubsauger und und und. ??Sie ist ein Geizkragen hoch 10... wenns ums Geld geht, was sie zahlen muss, wehrt sie sich mit Händen und Füßen, aber Geld haben wollen, da ist sie schnell?? @:) @:)

    Danke euch beiden! Ich werd mich mal erkundigen. Sonst warte ich ab bis ich wieder Arbeit hab (drückt mir die Daumen, heute hatte ich Vorstellungsgespräch ;-D ) und dann zieh ich in diese Stadt. Und nie nie nie wieder in eine Wohnung mit Teppichboden. :|N

    Wie alt ist denn der Teppich'? Wenn er schon viele Jahre aUF DEM bUCKEL hat, ist er abgewohnt und der Vermieter muß ihn erneuern. Dann kannst du sagen, daß du laninat oder sowas haben möchtest.


    (also ungefähr 10 Jahre alt sollte der Teppich etwa sein)

    Also er ist mind. 12 Jahre alt. Bevor wir reinzogen, war der Mieter 6 Jahre drin und wir sind dieses Jahr auch das 6te Jahr drin. Unser Geizkragen wird bestimmt nichts tun ;-D Dafür kenn ich sie zu gut. Sie kann sich die Wohnung sowieso nicht mehr leisten und wird sie, sobald wir ausziehen, die Wohnung verkaufen. Ich bin der Meinung, ich such mir eine Wohnung, meine Mutter sucht sich eine und dann haben wir das Problem gelöst. :=o Hab sie damals schon darauf angesprochen, dass mein Husten und meine laufende Nase immer schlimmer wird, aber dann kam der Satz:"Wir erneuern den Teppich erst, wenn Sie ausgezogen sind, dann lohnt es sich eher." ":/ Naja vor kurzem hat sie uns dann offenbart, dass sie die Wohnung dann verkaufen wird.Werd nun abwarten bis Mama wieder aus dem KH kommt und ich meine evtl. Zusage bekomme, dann werden wir weiter planen. :)z Solange halte ich es hoffentlich noch aus :=o

    hast du mal geschaut, was unter dem teppich ist? wenn sie den doch eh rausreißen will, könnt ihr das ja auch tun und irgend etwas muß ja auch dadrunter sein, wodrauf man für die letzten monate noch leben kann.

    Tja viele Vermiter winden sich hin und her, um Investitionen so lange wie möglich rauszuschieben.


    Aber wenn der Teppich schön so alt ist, hast du ein Recht auf einen Wechsel.


    Wenn der Vermieter schon weiß, daß du ausziehen willst, ist das doof, da wird er versuchen, das solange hinauszuzögern.


    Ansonsten, einfach Sutuation beschreeben und um Auswechselung des Bodenbelages bitten, aufgrund des Alters. Am besten schriftlich machen, da muß er/sie reagieren.