Heftige Reaktion bei Mückenstichen

    Dies ist ein Mückenstich:

    https://www.directupload.net/file/d/5915/kou9uoel_jpg.htm


    Es sah gestern noch schlimmer aus. Es war wohl eine normale Mücke, die Stiche, die mein Mann hat, sehen normal aus.


    Bei mir wird die Reaktion immer schlimmer. Ich habe Beta Galen zum Draufschmieren und Ceterizin zum Einnehmen, und trotzdem wird es so schlimm. Meinem Arzt fällt nichts Anderes ein.

    Als ich Biteaway ausprobiert habe, gab es zusätzlich noch eine Blase auf dem Stich. Wobei das auch ohne Biteaway schonmal passiert.


    Habt ihr irgendwelche tollen Ideen, wie ich sowas verhindern kann? Ich traue mich im Sommer schon an gar keinen See mehr, und lange Kleidung bei über 30°C ist auch doof.


    Die Stiche kamen übrigens in der Nacht, von einer Abends übersehenen Mücke. *:)

  • 11 Antworten

    Bei mir ganz genauso. Je älter ich werde, desto schlimmer reagiere ich.

    Ich schmiere sofort wenn ich einen Stich bemerke Kortison Salbe drauf (1%). Das hilft meistens das Schlimmste zu verhindern. Wenn es anfängt sich zu entzünden helfen Essigumschlag und desinfizierende Salbe.

    Bei mir sehen die auch oft so aus. Ich hab mir da nie Gedanken drüber gemacht. Dann juckts eben ein paar Tage und dann ist wieder gut.

    Deswegen werde ich mich nicht bei 30 Grad in lange Ärmel hüllen.


    Gegen das Jucken gibt es Salben.

  • Anzeige

    Nur dass die Salben gegen das Jucken bei mir genau gar nichts nützen. Das wird ein ekeliges Dauerjucken, lässt mich Nachts nicht schlafen, und die Stiche werden dick, rot und heiß. Trotz Kortison-Salbe.

    Hatte ich die Tage auch...ohne Ende Mückenstiche nach Besuch des Sees und einer davon erst dick und groß wie meine Handfläche und jetzt quasi so wie auf deinem Bild, dazu noch leicht blau. Die anderen sehen normal aus. Ist halt so. Tat weh, hat gejuckt und wird in einer Woche spätestens wieder weg sein. Früher habe ich auch nicht so reagiert, aber das ist jetzt öfter mal so. Ich denke das ist nichts worüber du dir Sorgen machen musst

  • Anzeige

    Ich schau auch immer so aus - teilweise bildet sich drum rum noch Ausschlag. Ich vermute wegen meiner Histaminintoleranz. Keiner in der Familie bekommt so grosse Flecken.


    Fenistil am besten stündlich drauf, Loratadin dazu und Histamin der Nahrung einsparen.

    Fenistil nutze ich nicht, das bringt nämlich nichts. Ich schmiere gleich Beta Galen drauf, und selbst das hilft nicht gut.


    Nala85 , hast du denn ansonsten auch Symptome in Bezug auf Histamin-Intoleranz?

    Ich nämlich so gar nicht.

    Also ich hab eine HIT. Schon seit Jahren (fing in der Pubertät an).

    Manches wirkt sich über die Verdauung aus, das meiste aber auf die Haut. Ausschlag, Urtikaria oder auch juckende schuppende Kopfhaut, Flush ...

  • Anzeige

    Ich habe auch Schwierigkeiten damit. Ausser Cetirizin und Cortisonsalbe habe ich auch keine andere Idee.

    Nur kühlen wenn der Juckreiz zu extrem wird

    Ich habe so etwas auch schon gehabt, bei mir ging es leider nur mit Cortison Salbe weg.

    Eine Woche lang hat es gedauert, dass war auch das erste mal in meinem leben das ich Cortison angewendet habe. Mein Hausarzt hat schon seine Gründe es nur in besonderen Fällen zu verschreiben.

  • Anzeige