Helfen Allergietabletten nur bei Allergien?

    Ich habe einen undefinierbaren Ausschlag am ganzen Körper. Es sieht wie starke Akne aus aber dann auch wieder nicht. Es sind so pusteln die nach und nach kamen. Mittlerweile sind mehrere nebeneinander. Manche davon sind größere rote Erhebungen. Seit ein paar Tagen habe ich die Pusteln am schlimmsten am kompletten oberen Rücken. Vorher verstärkt nur am Hals,Dekoltee und Bauch Bereich. Andere Körperstellen wie die Beine,Arme sind auch betroffen aber da sieht man sie kaum. Ich hatte schon immer Akne im Gesicht aber noch nie wo anders Es juckt auch aber nicht dauerhaft. Am schlimmsten Im Bett,nach den duschen und auch erst wenn ich raus gehe später aber dann nicht mehr. Mir wurden vom Arzt Allergietabletten verschrieben ohne das eine Allergie fest gestellt wurde. Diese Allergietabletten helfen wenn ich sie einnehme und unterdrücken den Juckreiz nach 3 Tagen jetzt vollständig. Ich habe mich informiert das solche Tabletten ja das Histamin hemmen. Jetzt frage ich mich ob bei mir jetzt umbedingt eine Allergie vorliegt oder ob diese Tabletten auch bei anderen Beschwerden helfen können und es ist gar keine Allergie. Wie finde ich das ganze am besten raus? Ein Ernährungstagebuch habe ich schon versucht zu führen aber mal reagiere ich auf etwas und dann das nächste mal nicht mehr also könnte es auch Einbildung sein

    Ich bin da echt ratlos und will mich wieder wohl in meinen Körper fühlen ohne Tabletten einnehmen zu müssen. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen%:|

  • 4 Antworten
    BellaTraum schrieb:

    Ein Ernährungstagebuch habe ich schon versucht zu führen aber mal reagiere ich auf etwas und dann das nächste mal nicht mehr also könnte es auch Einbildung sein

    Es könnte trotzdem eine Histaminintoleranz sein, vor allem, wenn dir Antihistaminika helfen. Bei einer HIT hat man unterschiedliche Tagestoleranzen und reagiert nicht unbedingt jeden Tag gleich stark.

    _Equinox_ schrieb:
    BellaTraum schrieb:

    Ein Ernährungstagebuch habe ich schon versucht zu führen aber mal reagiere ich auf etwas und dann das nächste mal nicht mehr also könnte es auch Einbildung sein

    Es könnte trotzdem eine Histaminintoleranz sein, vor allem, wenn dir Antihistaminika helfen. Bei einer HIT hat man unterschiedliche Tagestoleranzen und reagiert nicht unbedingt jeden Tag gleich stark.

    Also doch. Das war auch eines der Dinge die ich vermutet habe. Weil ich habe damals einen Pricktest gemacht wo ich auch Hautprobleme hatte nur nicht so extrem wie jetzt mittlerweile und da habe ich leicht auf Histamin reagiert. Der ist aber sehr lange her und nicht aktuell. Ich frage mich halt nur ob man da auch solchen Ausschlag von bekommen kann.

    Ich kenn das auch, dass alle möglichen seltsamen Dinge passieren.


    War denn da was ungewöhnliches als es los ging? Ich hatte mal Neurodermitis Schübe an den Armen nachdem ich ein Fischbrötchen gegessen hab.

    rr2017 schrieb:

    Ich kenn das auch, dass alle möglichen seltsamen Dinge passieren.


    War denn da was ungewöhnliches als es los ging? Ich hatte mal Neurodermitis Schübe an den Armen nachdem ich ein Fischbrötchen gegessen hab.

    Ja du sagst es alle möglichen seltsamen Dinge und das ganze geht schon länger als 2 Monate so.


    Also das einzigste ungewöhnliche bei mir war das ich bevor das alles anfing 7 Tage lang Anbiothika nehmen musste. Dann fing das alles an. Zuerst nur an den Händen die sich schuppten.

    Ich habe auch Zahnprobleme bekommen. Die Weißheitszähne müssen raus und mein Schneidezahn ist am absterben...

    Meine Ernährung habe ich seit diesen Vorfall auf Bio Nahrung umgestellt.

    Ich bekam einen starken Vitamin D Mangel wo ich momentan noch was einnehme 2 mal die Woche.

    Es könnten wirklich alle möglichen Faktoren bei mir sein%:|